Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:14 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Donnerstag, 30. November 2006, 17:52

5 Igel grausam zu Tode gequält

Gestern las ich im Teletext folgendes:

Vor ein paar Tagen wurden an einem Teichufer bei Hannover fünf Igel tod aufgefunden.
Unbekannte hatten die Tiere grausam verstümmelt und zu Tode gequält. Aller Wahrscheinlichkeit nach wurden die Tiere nacheinander auf einen Stein geschmettert, dann hat man ihnen bei lebendigem Leibe die Beine abgeschnitten. Die sterbenden Tiere wurden auf einen Haufen gelegt, die abgetrennten Gliedmaßen sternförmig um sie herum verteilt.
X( X( X( X( X( X( X( X( X( X( X(
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (30. November 2006, 17:53)


fiffchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: NRW

Beruf: Vollzeitmami

2

Donnerstag, 30. November 2006, 18:00

Könnte immer heulen, wenn mir sowas bekannt wird. ;(
War bestimmt ne Horde von Blagen, die Macht demonstrieren wollten. Fürchterlcih! Aber die Täter wird man wohl nicht finden.... Leider! Das ist mal wieder so widerwertig! :cry:
X( X( X( X( X(

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

3

Donnerstag, 30. November 2006, 19:54

echt pervers so was....
wobei das ja schon fast nach ritual aussieht,aber igel sind ja keine typischen opfertiere...?!
traurig das man dagegen nie was tun kann
*schief* arme kleine igel:-(
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

4

Samstag, 2. Dezember 2006, 11:18

Mutmaßlicher Tierquäler geht Polizei per Zufall ins Netz
Die Polizei scheint den Fall um die zu Tode gequälten Igel in
Vahrenwald
aufgeklärt zu haben. "Wir haben einen Verdächtigen festgenommen", sagte
Polizeisprecher Axel Borgfeld am Mittwoch
http://www.haz.de/hannover/292708.html
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

fiffchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: NRW

Beruf: Vollzeitmami

5

Samstag, 2. Dezember 2006, 16:10

Klasse, dann kann er wenigstens keinem Igel mehr was tun. Hoffentlich wird er verurteilt und geht erst mal ab. Mich würde bloß mal das Motiv interessieren. Macht?! Er ist doch mit 31 kein Teeni mehr, der sich auf schockierende Weise vor Gleichaltrigen brüsten will. 31 und kein bischen Verstand... Unglaublich! Da ist der kleine Igel, den er bei sich hatte ja gottseidank nochmal mit dem Leben davon gekommen.