Montag, 23. April 2018, 10:45 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Micky

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bi-Ummeln.....mittlerweile wohnen wir in Porta Westfalica

Beruf: Angestellte

1

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:39

agressiver hund?

es geht um meinen micky,
er ist anderen rüden gegenüber ziemlich agressiv und geht teilweise auch auf sie los, obwohl er ein kleiner hund ist.wir haben im welpenalter hundeschule besucht,was aber nicht viel gebracht hat.auch kann ich ihn ohne leine nicht laufenlassen,er hört so gut wie garnicht auf kommandos.sitz u. platz befolgt er,aber nicht wenn er mit anderen hunden zusammen ist.
wer weiss rat,bzw. kennt eine hundeschule oder trainer,die nicht allzu teuer ist.
dankeschön für antworten

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

2

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:42

hallo!

ich hab eschon einiges über die hundeschule niepel gehört!
die frau soll sehr gut sein! wie alt ist denn dein hund?

Micky

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bi-Ummeln.....mittlerweile wohnen wir in Porta Westfalica

Beruf: Angestellte

3

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:46

er ist schon 6 jahre alt,heute war wieder ein "zwischenfall" 2 freilaufende hunde ( rüde u. hündin) auf dem feld...micky kommt dazu und geht sofort auf den anderen rüden los,der ganz friedlich spielte.die halterinnen sagten mir ,ich solle auf jeden fall was machen...schule oder so. es gibt wohl gegenüber ikea auch einen hundeplatz,aber die wussten den namen nicht

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

4

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 16:48

ja das weiß ich leider nicht wo da ein platz ist!
hab aber mal gerade die hundeschule niepel rausgesucht!

kannst ja mal schauen unter
www.hundeschule-niepel.de

oder schau doch mal unter google

Dr.O

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: Bielefeld

5

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 18:53

Hundeschule Lübbers (auf dem Tierheim-Gelände)

www.hundeschule-luebbers.de

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

6

Freitag, 13. Oktober 2006, 10:56

RE: agressiver hund?

Zitat

Original von Micky
es geht um meinen micky,
er ist anderen rüden gegenüber ziemlich agressiv und geht teilweise auch auf sie los, obwohl er ein kleiner hund ist.

Mh, ist eigentlich ob er klein oder groß ist, auch kleine Hunde fühlen sich manchmal riesen groß :D

Wann fing das denn an? Wenn ihr ihn ab Welpenalter hattet und er jetzt 6 Jahre alt ist...da liegt ja ne ganze Zeit zwischen. Gab es irgendeinen Vorfall oder so?
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

7

Freitag, 13. Oktober 2006, 10:59

Zitat

Original von Micky
er ist schon 6 jahre alt,heute war wieder ein "zwischenfall" 2 freilaufende hunde ( rüde u. hündin) auf dem feld...micky kommt dazu und geht sofort auf den anderen rüden los,der ganz friedlich spielte.

Ích dachte er läuft nicht ohne Leine? Und wenn ich weiß, mein Hund geht auf andere los, lass ich ihn auch nicht zu anderen Hunden, solange bis das Problem behoben ist, um andere Hunde nicht zu gefährden...
Oder wie äußert sich diese "Agression"?

Hast du dich schon für eine Hundeschule entschieden?
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.

Labi Lina

Schüler

Beiträge: 64

Wohnort: Thüringen

8

Samstag, 14. Oktober 2006, 15:36

Hallo
Also um eine Hundeschule wirst du wohl kaum drumherum kommen.

Ich habe auch ab und zu mal nen Pflegehund und der ist auf alle anderen Hunde losgegangen, egal ob hündin oder rüde. Wir haben dann mit ihm treniert. Hart trainiert und heute läuft es ganz gut.
Da auch dein Hund klein ist, denke ich, wird es nicht ganz so schwer, ihn zu halten.
Wir haben dann mit anderen Hunden "Spazieren gehen" geübt. Mit anderen Hunden, die Ignorieren können auch wenn der "mittläufer" kläfft ich habe dann also den Kläffer an meiner Leine immer versucht abzu lenken und bei jeder kleinsten posiziven reaktion kam sofort ein belohnendes Wort, und bei größeren Erfolgen dann auch ein Leckerlie! (oder zwei) ;)
Natürlich hat nicht jeder, andere Hunde zum Üben in der Nähe, und auch, ist es eine Lange und anstrengende Zeit für Hund und Halter, bis sich erfolge zeigen, aber das wäre vielleicht auch eine Chance in einer Hundeschule.
Na ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Glück!

Pfotenbande

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: NRW

9

Samstag, 14. Oktober 2006, 19:48

Da hätte ich auch noch eine Hundeschule, die ich dir empfehlen kann.

Schau mal unter www.hundelogik.de
Ich glaube die Seite ist z.Zt. noch im Umbau, aber ein Bild kannst du dir auf jeden Fall machen.
Ist in Steinhagen, also nicht weit von Ummeln und da bist du auch mit einem Hund gut aufgehoben, der nicht gut mit anderen kann.

Viel Erfolg!
Nur wer nicht ganz dicht ist, kann für alles offen sein. :shock:

Micky

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bi-Ummeln.....mittlerweile wohnen wir in Porta Westfalica

Beruf: Angestellte

10

Montag, 16. Oktober 2006, 14:55

RE: agressiver hund?

huhu,
wir waren 2 kurse lang in einer hundeschule,haben zu hause geübt bis zum umfallen.mein hund ist schlau,versteht gut was er soll,er WIll nur wenn er es für richtig hält.sturkopf eben.
am besten wär glaub ich einzeltraining.kennst du jemanden der das macht? lieben gruß

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

11

Dienstag, 17. Oktober 2006, 08:22

RE: agressiver hund?

Hallo !
Ich kann die Hundeschule von Sabine Lübbers ebenfalls sehr empfehlen. Sie bietet Samstags und Mittwochs offene Hundetreffs an, direkt auf dem Tierheimhundeplatz, aber auch vollständige Kurse mit Theorieabend und 10 Treffen an unterschiedlichen Orten, damit der Hund nicht nur auf dem Hundeplatz gehorcht, sondern auch an unbekannten Plätzen. So ein Kurs kostet dann mal gerade 80 EUR, es ist dann auch eine kleine Truppe von ca. 5 Hunden. Ich habe für Pepe und mich vor einigen Wochen auch erst einmal wieder einen Anfängerkurs belegt, weil sich mein Lümmel während meiner Verletzungsphase einige Unarten angewöhnt hatte. Dazu gehört auch das Anmachen anderer Rüden, wenn er an der Leine ist. Mit den Tipps von Sabine ist das schon erheblich besser geworden ! Ich habe mir hin und wieder auch mal andere Hundetrainer angesehen, zB, wenn dort Wanderungen angeboten werden, aber ich muß sagen, keiner beobachtet so genau wie Sabine und gibt so präzise Anweisungen, die man wirklich gut umsetzen kann. Bei ihr macht das wirklich Spaß und Pepe läuft wieder erheblich runder ! ;)
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern