Mittwoch, 17. Januar 2018, 01:06 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

1

Montag, 28. August 2006, 11:04

Legehennenverordnung 2006

Sendung vom 27. August 2006

TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE

Legehennenverordnung 2006

Von Jörg E. Mayer


Nach jahrelangem Streit um die Haltungsform für Legehennen unterzeichnete Agrarminister Horst Seehofer Anfang August die neue Verordnung. Ab 2009 sind in Deutschland die berüchtigten Käfige (ab 2012 die sogenannten „ausgestalteten“ Käfige) verboten und müssen durch sogenannte „Kleinvolieren“ ersetzt werden.

Der Unterschied zu den bisherigen Käfigen

Die machtvolle „Eierlobby“ setzte zusammen mit den von der CDU regierten Bundesländern die Agrarministerin Renate Künast unter Druck. Statt einer 2 Meter hohen Voliere fordern sie eine Alternativlösung, die kostengünstiger und kleiner ist, ähnlich wie der sogenannte „ausgestaltete Käfig“. Dieser Käfig ist 45 Zentimeter hoch und jeder Henne steht mindestens eine Fläche von knapp 1,5 DIN-A4-Blättern zur Verfügung (750 Quadratzentimeter).

Während die kleineren Käfige der Legebatterien ab 2007 verboten sind, gilt in Deutschland das Verbot für diese etwas größeren „ausgestalteten Käfige“ erst ab 2012. Pech für die Eierlobby, dass der deutsche Gesetzgeber auch den „ausgestalteten Käfig“ für nicht artgerecht hält. Nun muss die Geflügelwirtschaft eine Alternative anbieten, die auf jeden Fall artgerechter für die Hennen ist.


Den Rest des Artikels könnt Ihr hier nachlesen !
Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry