Dienstag, 16. Januar 2018, 09:14 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Mittwoch, 26. Juli 2006, 13:32

Karakul Schafe-Pelz von ungeborenen Lämmern!

Karakul-Schafe
Ein beliebter Pelz ist der des Karakul-Schafs. Dieser wird meist unter den Bezeichnungen "Persianer" oder "Breitschwanz" vermarktet. Persianer bezeichnet den Pelz von frisch geborenen ein bis zwei Tage alten Lämmchen, Breitschwanz ist das Fell noch ungeborener Lämmchen die der Mutter aus dem Leib geschnitten werden.

Mode aus der Gebärmutter
Um die Haut eines Karakul-Fötus zu erhalten, in der Industrie „Breitschwanz“ genannt und wegen seiner außergewöhnlichen Weichheit geschätzt, wird der Mutter die Kehle und der Leib aufgeschlitzt, um das noch in der Entwicklung befindliche Lamm herauszuholen. Eine Mutter bringt gewöhnlich drei Lämmer zur Welt, bevor sie zusammen mit ihrem vierten Fötus geschlachtet wird, etwa 15 bis 30 Tage vor dem voraussichtlichen Geburtstermin. Etwa 4 Millionen Karakul-Lämmer werden alljährlich für die Pelzindustrie geschlachtet



"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (26. Juli 2006, 13:41)