Sonntag, 21. Januar 2018, 06:39 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Samstag, 17. Juni 2006, 14:04

Iams Tierversuche- Peta Ermittlung 2002/03

Hallo,

schaut euch einmal mal diese Web Seite an und vergeßt dann nicht das Video!

http://www.peta.de/aktionen/iams/video3.html

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

2

Samstag, 17. Juni 2006, 14:41

das video kannte ich schon,es ist echt ein wiederspruch in sich für hunde-/katzenfutter tierversuche zu machen
(egal wofür,tierversuche gehören einfach verboten!) X(
man sollte in den zoohandlungen über iams eukanuba regalen
das video mal laufen lassen....
ich glaub das labor ist in england oder?
können die tierschützer vor ort nix unternehmen?
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

3

Samstag, 17. Juni 2006, 15:05

Es ist schon unglaublich, das die, die Futtermittel für Tiere produzieren, auch viele Versuche an diesen machen.

Führend darin ist erwiesenermaßen "MASTERFOODS".

Masterfood produziert: Advance, Brekkies, Catsan, Chappie, Frolic, Pedigree, Kitekat, Trill, Sheba usw.
aber auch Snacks für Menschen wie: Bounty, Twix, Snickers usw.
oder Lebensmittel wie: Uncle Ben´s, Dolmio usw.
Was die produzieren kann man hier sehen:

http://www.masterfoods.ie/intro.htm

Masterfoods ist ein riesiger Konzern, der mittendrin hängt in den Tierversuchen und auch die meisten durchführen läßt!
Es steht aber fest, das die Tiernahrung von Masterfoods schlecht ist! Alles was von den anderen Masterfoodsprodukten nicht verkauft werden konnt, wird in der Teirnahrung verarbeitet. Der Inhaltsstoff Zellose z.B. im Hundefutter ist oft nichts anderes als die Papierverpackung der Schokoriegel, denn die werden nicht extra ausgepackt, wenn da Hundefutter draus gekocht wird.
Gesehen hab ich das mal in einem Bericht im WDR vor schon einigen Jahren.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

4

Samstag, 17. Juni 2006, 20:48

Hallo,
ich kannte dieses Video noch nicht, bin echt erschüttert, habe Eukanuba auch gefüttert als meine Hunde jung waren und war der Meinung, dass ich meinen Hunden etwas Gutes tue.
Wenn ich gewußt hätte, dass andere Tiere so schrecklich
dafür leiden müßen hätte ich anderes Futter gekauft. X(
Seit einigen Jahren füttere ich Meradog und hoffe, das die es besser machen.
Ich finde dieses Forum wirklich super, das solche und viele andere Informationen hier bekannt gegeben werden.
Lg lyn

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

5

Samstag, 17. Juni 2006, 21:01

Hallo lyn,

es ist immer gut wenn man Informationen und Erfahrungen weitergeben kann.
Ich für meinen Teil kaufe keine Masterfoods Produkte mehr. Hab ich aber mal getan, hab lange Pedigree Pal gefüttert.
Meine Hündin hat aber eine empfindliche Haut und hatte ständig Juckreiz und Ekzeme. Vor einiger Zeit bin ich dann auf ein wirklich hochwertiges Futter gestoßen, hab mich über die Zusammensetzung der Futtermittel informiert. Hab jetzt keine Probleme mehr mit meinem Hund.
Schau auf die Zusammensetzung Deines Futters. Es sollte mindestens 50% Fleischanteil haben. Wenn da steht mindestens 4% Fleisch und tierische oder fleischliche Nebenprodukte, dann sind keine 4% Fleisch in dem Futter, sondern meist nur 1% oder weniger. Die Nebenprodukte sind dann Schlachtabfälle wie Hühnerschnäbel und Füße, Federn, Horn, Haut, Zähne usw. Für mich hieß das ABFALL. Ich habe meinem Tier jahrelang Abfall gefüttert.
Jetzt belommt mein Hund nur noch Futter mit einem reinen Fleischanteil von mindestens 60%. Und Trockenfutter kommt nie wieder in Frage.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

6

Sonntag, 18. Juni 2006, 21:29

Danke für den Tip, habe mir die Futteranalyse schon raus gesucht, leider geht der Fleischanteil nicht daraus hervor, schreibe jetzt den Hersteller an und lasse mir das mitteilen.

Gruß, Evelyn

mirja

unregistriert

7

Montag, 19. Juni 2006, 09:14

ach ja die ganzen peta viedeos die hab ich schon durch dank meioner schweter sie achtet auch beio uns das unsere hunde keine produkte bekommen die mit tierversuchen arbeiten...