Sonntag, 21. Januar 2018, 02:49 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nessaja

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Bielefeld

1

Dienstag, 11. April 2006, 10:19

Tierheim in Griechenland soll geschlossen werden

Hallo,

ich habe heute diese mail erhalten:

HILFE!!! Rebeccas Tierheim muss bis Mitte Mai geräumt sein!

Die Hunde, die z.Zt. noch in Rebeccas Tierheim in Chalkidiki/Griechenland sind, müssen bis Mitte Mai raus, sonst werden sie beschlagnahmt!!! Wer kann uns
helfen und Hunde aufnehmen? Alleine schaffen wir es nicht!!!!

Wir brauchen Vereine, die Hunde übernehmen und Pflegestellen, die Hunde für uns aufnehmen!

Bitte leitet diese Mail großzügig weiter!!!

Tierhilfe Chalkidiki-Griechenland e.V. , Christine Wattler, cwattler@tierhilfe-griechenland.de www.tierhilfe-griechenland.de


Vielleicht kann ja jemand helfen

Gruß
Tina

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

2

Dienstag, 11. April 2006, 20:41

Hallo,
habe diese E-Mail weiter geleitet und jemand aus einem anderen Forum schickte mir diesen Link http://www.reit-hose.de/HundeinGR/hundeingr.html Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage,was denn nu stimmt? ?(
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Muneca

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Bielefeld

3

Mittwoch, 12. April 2006, 12:40

Schließung des Tierheimes Griechenland

Das ist ja ganz schön harter Tobak, aber was kann man von manchen Menschen erwarten?! Gar nichts und die Logik ist für manche Menschen auch zu viel verlangt. Ich finde es immer wieder traurig und erschreckend zu hören, wie in manchen Ländern (und auch in Deutschland) mit Lebewesen umgegangen wird.

Das die Tiere hier in Versuchslabors verkauft werden ist nichts neues, soviel ich schon gehört und gelesen habe, denkt das bald jedes südliche Land von uns. Ich denke das dieses Gerücht irgendwann mal in die Welt gesetzt wurde, damit die Tierschützer schlechter ausschauen, als die Menschen in dem Land, wo die Tiere so gequält und nicht respektiert werden. Einreden kann man sich ja viel...........

Was können wir von hier aus tun? Die Tiere werden sie nicht nach Deutschland lassen und wegen der Versorgung wird es von hier aus schwierig werden. Ich hoffe nur, daß irgendjemand sich zu den Tieren schleicht und sie füttert und mit Wasser versorgt, ansonsten .....

Wie schon gefragt, was können wir tun?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Muneca« (12. April 2006, 12:45)


Nessaja

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: Bielefeld

4

Donnerstag, 13. April 2006, 10:28

Hallo,

was nun stimmt, weiß ich auch nicht, aber ich dachte, dass gerade hier im Forum Leute den Aufruf lesen, die Erfahrungen haben und wissen, wie man helfen kann und es vielleicht auch tun.

Gruß
Nessaja