Samstag, 21. April 2018, 04:37 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

re

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

1

Donnerstag, 30. März 2006, 17:17

Reportage

Ich und meine Freundin schreiben für unsere Schülerzeitung eine Reportage über das Tierheim.
Einige Informationen haben wir schon von der Homepage des Tierheims aber wir haben noch mehrere Fragen.
Es wär schön wenn ihr uns weiterhelfen könntet

1. Wie viele Helfer/ehrenamtliche sind im Moment im Tierheim beschäftigt?
2. wie viele Hunde/katzen/Kleintiere/sonstiges sind momentan im Tierheim?
3. Ist es erlaubt, das wir die Homepageadresse unter die Reportage schreiben?Also für Interessenten!

Es wäre toll,wenn ihr schnell antwortet, da wir die Reportage bald abgeben müssen!

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

2

Donnerstag, 30. März 2006, 17:49

RE: Reportage

Hallo,

ich würde sagen, das Ihr Euch am besten mit der Tierheimleiterin in verbindung setzt. Entweder telefonisch unter 05205 -98 43 11 oder per Email

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

3

Donnerstag, 30. März 2006, 18:44

ich habe Frau Snelting eine email geschrieben, aber vergessen zu fragen wie groß das Tierheimgelände in m² ist!
weiß das vielleicht jemand?

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

4

Freitag, 31. März 2006, 07:47

RE: Reportage

Zitat

Original von melÖ
Einige Informationen haben wir schon von der Homepage des Tierheims...

3. Ist es erlaubt, das wir die Homepageadresse unter die Reportage schreiben?Also für Interessenten!

Ähm, musst du die hp-adresse nicht eh als Quelle angeben???
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

5

Freitag, 31. März 2006, 13:00

re

glaube nicht, aba kann ich ja machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »melÖ« (31. März 2006, 16:04)


Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

6

Freitag, 31. März 2006, 13:30

RE: re

doooooch, mußte machen !
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

7

Freitag, 31. März 2006, 13:36

RE: re

soll ich,wenn der Text komplett fertig ist, den mal hier reinstellen? Also bevor er gedruckt wird. Dann findet ihr ja vielleicht noch Angabefehler oder sonstiges!

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

8

Freitag, 31. März 2006, 16:36

RE: re

mach mal !!!

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

9

Freitag, 31. März 2006, 19:52

RE: re

Hallo!

Da tauchte die Frage nach der Größe des Tierheimgeländes auf.

Das Gelände ist 16.000 m² groß. Das Grundstück wurde für 60 Jahre
von der Stadt gepachtet und dafür fallen jährlich ca. 5.000 € an Erbpacht- zinsen an.

Dafür, dass der Verein städtische Aufgaben übernimmt, muß er noch draufzahlen. Andere Städte haben dem Tierschutz-Verein ein Gelände für 1 € verkauft. Und die zahlen dann noch jährlich einen Zuschuß für den laufenden Betrieb. In Bielefeld hat man sich leider daran gewöhnt, dass der Verein die Aufgaben auf 30 Jahre kostenlos übernommen hat.

Damit ist aber Ende Juli Schluß. Nur die städtische Kasse ist leer.

Gruß
Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

10

Montag, 3. April 2006, 18:23

artikel

Ok, ich setzte den Artikel jetzt einfach mal hier rein, wen ich irgendwas falsch behauptet hab sagt das bitte! Dann tut es mir leid!


Das Tierheim Bielefeld ist in vieler Munde bekannt. Manche kennen es jedoch gar nicht und für diese werden wir ein wenig darüber erzählen. Alles fing 1952 damit an, das sich eine kleine tierfreundliche Gruppe überlegte den Tierschutz-Verein Bielefeld zu gründen. Sie annoncierten eine Anzeige in eine Zeitung und so meldeten sich schnell ca. 50 Damen und Herren und baten um Mitgliedschaft des Vereins. Die Gründer freuten sich selbstverständlich über dieses Interesse. So wurde am 24. April 1952 Der Tierschutz-Verein Bielefeld und Umgebung als eingetragener Verein gemeldet. Ihre Ziele waren und sind die Interessen der Tiere zu vertreten und zu fördern. Außerdem gingen sie gegen Tierquälerei, Tiermisshandlung und Tiermissbrauch vor. Es ist ihnen wichtig andere Menschen durch Informationen und Aufklärung auf das Verhalten und Leben der Tiere aufmerksam zu machen.

Bis heute hatten sie jedoch nicht einfache Zeiten:
Selbstverständlich war das Thema Geld immer ein großes Problem, deshalb konnten sie sich zunächst auch keine eigenen Gebäude leisten, zogen von einem Haus in das nächste und da der Platz immer knapp bemessen war, blieben sie für die meiste Zeit in Privatgebäuden.
1976 wurde schließlich ein 30-Jahres-Vertrag mit der Stadt Bielefeld abgeschlossen, der dem Verein ein eigenes Gebäude zusagte, in dem sie die nächsten 30 Jahre alle Findlinge kostenlos versorgen und aufnehmen mussten. Zwei Jahre nach der Renovierung des Hundetrakts (1985) kam eines der größten Probleme auf sie zu: in der Nacht auf Rosenmontag legte der schlimmste Eisregen, den Bielefeld je erlebt hatte das Tierheim lahm. Haufenweise entwurzelte Bäume und ein Stromausfall machte die Versorgung durch fließendes Wasser und die Heizung unmöglich. Diese Notsituation hielt fünf endlose Tage an. Dank der spontanen Spender konnten die dringend notwendigen Reparaturen durchgeführt werden.
Von 1981 bis 1990 verdoppelte sich fast die Anzahl der abgegebenen oder
gefundenen Tiere.

Heutzutage besteht die gesamte Anlage in Sennestadt Kampstr. 132 aus einem Haupthaus mit dem Büro und dem Hundetrakt sowie dem Katzenhaus und dem Mutterhaus/Quarantänestation. Angrenzend befindet sich noch ein eingezäuntes Wiesengrundstück zum Ableinen und Spielen mit den Hunden. Direkt daneben wurde 1996 ein Hühnerstall erbaut. Alles zusammen steht auf einem 16.000 m ² großen Grundstück, das jedoch nicht von der Stadt finanziert wird und aus eigener Tasche selbst bezahlt werden.
Dies passiert durch Spenden und Einnahmen von Mitglied- bzw. Patenschaften.

Außerdem geben die Mitarbeiter verschiedene Veranstaltungen wie die Oster- und Weihnachtsbasare, den Tag der offenen Tür und mehrmals im Jahr einen Info- Stand in der Innenstadt. Das Tierheim ist eine unabhängige, selbstständige Einrichtung, welches täglich außer Sonn- und Feiertags von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet ist.

Jeder kann so helfen:

Wenn du dir leider kein eigenes Tier halten kannst oder darfst, hast du im Tierheim die Möglichkeit, mal einen Hund auszuführen oder etwas Zeit mit den Katzen zu verbringen. Du kannst dort gebrauchte Biberbettbezüge und - tücher oder unbenutzte Teppichbodenreste als wärmende Unterlage für die Hunde und Katzen zur Verfügung stellen. Du kannst außerdem Mitglied des Tierschutz-Vereins Bielefeld e.V werden indem du jährlich einen Beitrag von 10€ zahlst, wenn du ein bestimmtes Tier besonders magst, hast du die Möglichkeit eine Patenschaft mit einem Mindestbeitrag von 5 € pro Monat einzugehen.
Es ist für einen guten Zweck!!


Quelle: www.Tierheim-Bielefeld.de

mirja

unregistriert

11

Montag, 3. April 2006, 18:45

haste auch foto´s oder wie tragt ihr das vor?
vill power point

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

12

Montag, 3. April 2006, 19:00

Fotos kommen noch drauf, das mache ich morgen in der schule, sind da jetzt 3 tage im PC raum. Also der Text wird in unsere Schülerzitung gedruckt, und dann können den halt alle von unserer Schule lesen!

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

13

Dienstag, 4. April 2006, 09:31

ich habe noch eine einzige Frage, wie oft bekommt man "Das Tier und wir" zugeschickt? Ich bekomme die Zeitschrift zwar immer, weiß aber nicht wann immer....

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

14

Dienstag, 4. April 2006, 11:14

Das Tier und wir

Hallo,

die Vereinszeitschrift erscheint alle 3 Monate.

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

mirja

unregistriert

15

Dienstag, 4. April 2006, 12:47

kannste die Seiten denn dann später ned vill ein scannenen?

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

16

Dienstag, 4. April 2006, 12:49

ham das heute abgetippt und dann wird das noch richtig gemacht und dann komts in die zeitschrift

mirja

unregistriert

17

Dienstag, 4. April 2006, 17:18

is doch supi kannst ja mal schreiben was die anderen dazu gesagt haben!!

melÖ

Schüler

Beiträge: 82

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin!

18

Dienstag, 4. April 2006, 19:13

jo, die Zeitung wird aber erst nach den Ferien gedrukt, das is die Logik unserer Lehrerin!