Dienstag, 16. Januar 2018, 21:34 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 499

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Dachdecker

1

Sonntag, 22. Januar 2006, 12:47

Jagd - Massaker in Wald und Flur

Jagd - Massaker in Wald und Flur

Ein schockierender Film:
Ein Jäger hat ein Wildschwein angeschossen - der Film dokumentiert den
grausamen, qualvoll langsamen Tod des Tieres. Mindestens sieben Mal
schoss der über 80jährige Waidmann in den Körper des Wildschweines -
nach einer Stunde war es immer noch nicht tot...

Das Video steht unter http://www.lusttoeter.de/

Halt! Vergesst bitte nicht, die Proteste unter
http://www.lusttoeter.de/onlineproteste/ abzuschicken, es dauert maximal
eine halbe Minute pro Mail, und hilft Tierleben zu retten!

Gruß Werner
Homepage
http://www.realhomepage.de/members/wkhk/index.html
Ich bin ein Gegner der Kettenhaltung und
Gegen das Flügel-Stutzen.
Ein Vogel muss Fliegen.


mirja

unregistriert

2

Sonntag, 22. Januar 2006, 19:56

ziehmlich grausam
man sollte vielleicht erwähnen das es nichts für Kinder sit.




cu cu mirja

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

3

Sonntag, 29. Januar 2006, 19:57

RE: Jagd - Massaker in Wald und Flur

Hallo,

Ich bin der Meinung, das es bei den Jägern eine Altersbeschränkung geben sollte. Wenn man das mal so vergleicht, dann sind es doch fast immer sehr alte Jäger, die "daneben" schießen.

Ehrlich, ich hab nix dagegen, wenn die sich gegenseitig in den Hintern schießen. Aber die sollen doch endlich damit aufhören die Tiere zu quälen.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -