Mittwoch, 17. Januar 2018, 00:58 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Goliath

unregistriert

1

Samstag, 19. November 2005, 19:53

Tierheimbesuch

Hallöchen!

Meine Familie und ich nutzten heute Nachmittag mal wieder die Öffnungszeit des Tierheims, um ihm einen Besuch abzustatten.
Es war auch wieder reger Betrieb auf dem Gelände und wir bekamen den Eindruck, das Noah seine Arche nochmal beladen will. ;)
Da wir erstmal noch kein festes Ziel hatte, gingen wir zu den Hundeboxen, um uns einen Überblick zu verschaffen.
Schon auf dem Weg dorthin hörten wir ein älteres Päärchen, die sich über die meist leeren Boxen aufregten (es war 15:30 Uhr und somit waren die meisten Hunde unterwegs).
Es schien, als wären sie auf der Suche nach einem Hund gewesen und nun ziemlich empört, das keine genügende "Auswahl" vorhanden war.
Sie gingen dann jedenfalls schnurstracks zu ihrem Auto.
Uns stellte sich dabei dann die Frage, ob das nicht vielleicht öfter so, oder so ähnlich abläuift. Gehen da nicht den Tieren Chancen verloren, vermittelt zu werden?
Andererseits müssen die Hunde ja auch mal in den Wald um ihrem Bewegungsdrang nachzukommen.
Wie denkt ihr denn darüber ?

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

2

Samstag, 19. November 2005, 20:13

RE: Tierheimbesuch

Hallo Goliath,

am Samstag öffnet das Tierheim schon um 14.00 Uhr und um 15.30 Uhr sind die meisten Tiere schon wieder zurück vom Spaziergang, da man ja nur 30 min laufen darf, damit eben die Hunde wieder in den Boxen sind, wenn Besucher kommen.
Wenn an einem Tag nicht so viele Hundeausführer da sind, kann es auch mal ein wenig später werden. Ich bin manchmal schon drei bis Runden gelaufen weil so wenig Leute da waren, und die Tiere ja raus müssen. Da ists dann halt schon mal später.

Wenn jemand wirklich auf der Suche nach einem Hund ist, dann geht er nach vorne ins Büro und erkundigt sich. Jedenfalls habe ich es so gemacht und die meisten anderen tun das auch. Oder man setzt sich ein halbes Stündchen hin, trinkt eine Tasse Kaffee und schaut dann noch mal.

Ich glaube nicht, das diese Leute, die du beschrieben hast, ein ernsthaftes Interesse an einem Hund hatten. Sonst hätten sie gewartet.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

3

Sonntag, 20. November 2005, 09:11

Ausführzeiten

Hallo,

genau aus diesem Grund haben wir die Öffnungszeiten am Samstag auch leicht geändert.
Frühren hatten wir, wie in der Woche, auch von 15 - 18 Uhr geöffnet. Aber aus fehlern lernt man und deshalb haben wir das so geregelt, dass wir schon um 14 Uhr öffnen. Die Ausführzeiten sind dann auf 14 - 16 Uhr gelegt worden und von 16 Uhr bis zum Schluss kann dann geschaut und hoffentlich auch Vermittelt werden.

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Piper

unregistriert

4

Sonntag, 20. November 2005, 10:21

Hallo Sascha!


Wie Mario schon schrieb,waren wir Gestern wieder zu Besuch im TH.

Jetzt aber zu meinen Anliegen. Du schreibst, das man sich die Hunde von 16 Uhr bis Ende anschauen kann. Eigentlich eine super Sache, aber ich finde das man vielleicht jetzt in der dunklen Jahreszeit die Öffnungszeiten etwas nach vorne verschieben könnte. Ab 17 Uhr war es schon ziemlich duster. Klar, es waren Lampen an, aber ob die ausreichen???
Ich weiss das auch die Tierheim - Mitarbeiter Ihre Mittagszeiten haben möchten, aber vielleicht kann man ja einen guten Mittelweg finden?!

Gruß
Marlene

mirja

unregistriert

5

Sonntag, 20. November 2005, 10:46

war am 19.11. da ich fands auch ganz schön da der angrenzende Wald ist optimal zum gassi gehen meine Beiden haben es genossen. Na ja die Julie nicht ganz so die mag ihren mantel noch nicht so aber sonst würde sie frieren das soll sie ja auch nicht.
Das Tierheim hat mir aber gefallen und die Tiere dort auch.


cu Mirja

ganz ganz liebe Grüße an Nici ;)


ps nach dem spaziergang beim th mussten beide debadet werden hier die foto´s :P
»mirja« hat folgende Dateien angehängt:
  • seppi19.jpg (89,52 kB - 306 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:39)
  • seppi12.jpg (92,2 kB - 310 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:39)
  • 114.jpg (100,3 kB - 307 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:39)
  • 115.jpg (91,33 kB - 306 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:39)
  • 106.jpg (65,69 kB - 307 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:39)

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

6

Sonntag, 20. November 2005, 14:16

öffnungszeiten

Hallo Piper,

natürlich kann man über das Thema Öffnungszeiten endlos debattieren, das Problem ist aber, das wir nicht genügend Personal zur verfügung haben. In der Woche machen wir ja um 15 Uhr auf. Da arbeiten aber auch mindestens 4-5 Leute und dann bekommen die Mitarbeiter auch ihre Mittagspause. Am Wochenende arbeiten 2 Mitarbeiter und wenn sie Glück haben noch ein oder selten auch 2 Freiwillige und wir machen schon um 14 Uhr auf. Das dann die Mittagspause ausfällt ist noch das kleinere Überl, die Mitarbeiter müssen dann schauen und kommen all zu oft in Zeitnot. Ich glabe nicht das es zu schaffen wäre schon um 13 Uhr zu öffnen.

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

7

Sonntag, 20. November 2005, 17:09

RE: öffnungszeiten

Egal wie man es regelt. Ganz optimal wird es nie gelingen. Ich möchte aber mal eines zu bedenken gebe:

Sicher ist es nicht für jedes Tierheim die Regel, dass die Hunde möglichst alle am Nachmittag rauskommen und mit netten Menschen eine Runde durch die Wälder rings um das Tierheim machen dürfen.

Für mich steht aber fest, dass wir dadurch den Tieren den Zwingerkoller ersparen. Und ein wirklich an den Tieren interessierter wird hoffentlich mal eine halbe Stunde warten können. Dafür haben wir ja Samstags extra unsere
Kaffeestube.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Goliath

unregistriert

8

Sonntag, 20. November 2005, 19:29

RE: öffnungszeiten

Zitat

Original von Albert
Und ein wirklich an den Tieren interessierter wird hoffentlich mal eine halbe Stunde warten können. Dafür haben wir ja Samstags extra unsere
Kaffeestube.


Das war jetzt aber mein Stichwort:

Ich möchte mal ein ganz dickes Lob an alle sichtbaren und unsichtbaren Helfer im TH abschicken, die jeden Tag für all die Tiere da sind und teilweise bzw größtenteils ihre Freizeit zum Wohle der Tiere opfern.
Eure Arbeit verdient unseren allergrößten Respekt.

:danke:

PS: Der Kaffe ist immer wieder ein Traum...nicht nur schön heiß, sondern auch immer wieder extrem lecker!!!

Danke schön

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

9

Sonntag, 20. November 2005, 20:12

RE: öffnungszeiten

Da wollen wir dann aber auch mal den leckeren Kuchen nicht vergessen!

Ich finde die Öffnungszeiten im Tierheim durchaus passend und völlg ausreichend.
Wir haben vor einiger Zeit mit einer Freundin über eine halbe Stunde auf einen Hund gewartet, für den sie sich interessierte.

Und das hat sich doch wirklich gelohnt, gell Kalle? Hast ein super Frauchen und ein schönes Zuhause bekommen.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (20. November 2005, 20:13)


Nici

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Bielefeld

10

Sonntag, 20. November 2005, 20:18

Wahre Intressenten warten auf "ihren"Hund.
Waren schon einige da die sich für einen Hund intressiert haben und dann auch gewartet haben.
Samstagsg eht es da zu wie aufen Ameisenhaufen und das mit sowenig besetzung.Was wären wir nur ohne die Mitarbeiter und Freiwilligen Helferlein :D

@Mirja schönen gruß zurück.Freu mich schon wenn ich die beiden süßen am 27.11. wiedersehen kann. :)Julie ist ja sowas von winzig... :]
LG von Nicole und dem Chaosclan :keks:

Piper

unregistriert

11

Sonntag, 20. November 2005, 21:36

Ich sage ja nicht generell das ich die Öffnungszeiten nicht passend finde, nur eben in der dunklen Jahreszeit, da man ab 17 Uhr schon Taschenlampen braucht! ;)

Wir haben mit Unsere Familie auch auf Easton ( Spike) gewartet. Wir wußten aber schon wer "unser" Hund werden sollte. Wenn jemand aber das erste Mal ins TH kommt, dann gibt es so etwas wie "seinen" Hund noch nicht.

Gruß
Marlene
»Piper« hat folgende Datei angehängt:
  • rasselisten.jpg (24,82 kB - 215 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2009, 18:40)

LiZz

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Bielefeld-Sennestadt

Beruf: Schüler

12

Montag, 21. November 2005, 13:33

hi :)

ich bin eine der vielen täglich erscheinden freiwilligen. ich bin seit 98 mitglied und hatte zwischendruch eine 2jährige pause eingelegt, da ich die schule fertig bekommen wollte. doch inzwishcen komme ich so gut wie regelmäßig und habe auch meinen patenhund (locki)... und ich finde auch, dass interessenten, wenn sie sich wirklich interessieren, die wartezeiten in kauf nehmen können. schließlich liegt ihnen ja was daran, einem hund ein neues zuhause zu bieten, oder? ;-)
~LiZz~

Piper

unregistriert

13

Dienstag, 22. November 2005, 07:45

Hallo!

Also, was die halbe Stunde warten angeht, stimme ich Euch 100 % zu.

Wie wäre es denn mit einen Hinweisschild auf dem steht, das die Hunde in der Zeit von 14 - 16 Uhr ausgeführt werden? Dann wissen auch "Frischlinge" bescheid und geben vielleicht nicht so schnell auf. ;)

Gruß
Marlene

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

14

Dienstag, 22. November 2005, 09:38

Hallo,

ja, das mit dem Schild ist eine gute Idee.
Das sollte man dann vielleicht aber nicht gleich am Eingang aufhängen, sondern dort, wo es zu den Hundeboxen geht.

Und sind die Boxen und Ausläufe eigentlich beleuchtet? Ich war selten im Dunkeln dort.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

15

Dienstag, 22. November 2005, 10:16

Hinweisschild

Hallo,

ich muss ganz ehrlich sagen, dieses Schild gabe es schon einmal an verschiedenen Stellen im Tierheim. Sie hingen auch bestimmt 6 Monate da und irgendwann sind sie ( ich habe es schon garnicht mehr mitbekommen vor Betriebsblindheit !) verschwunden. Aber man könnte sie ja wider aufhängen !

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Piper

unregistriert

16

Dienstag, 22. November 2005, 10:30

Hallo Elke!

Die Hundeboxen sind beleuchtet. Ob die Wege zu den Hunden beleuchtet sind? *grübel*überleg*
Ich glaube nicht, aber bevor ich etwas falschen sage, lass ich lieber jemanden anderes antworten. ;)

Was die Beleutung der Hundeboxen angeht, finde ich das Licht ziemlich dämmrig.
Für Unsere Familie reicht es aus, aber wir sind ja Gott sein Dank nicht die einzigen Besucher. :D

Ich finde es wichtig, das man versucht die Vermittlung der Tiere noch "attraktiver" zu gestallten.Denn schließlich möchten wir doch alle, das möglichst alle Tiere ein schönes, warmes, freundliches zu Hause bekommen. :)

Die Arbeit des Personals und die der Ehrenamtlichen verdienen ein ganz großes Lob und Dankeschön. :danke:
Leider wird oft vergessen, was sie leisten. Es wird leider für Selbstverständlich genommen und nicht weiter beachtet. Sie ziehen als "Zwerge" in einen Kampf gegen "Riesen" und geben die Hoffnung und den Glauben nicht auf!
Ich kann nur sagen : Ich ziehe den Hut..... RESPEKT!!!!!

Gruß
Marlene

Piper

unregistriert

17

Dienstag, 22. November 2005, 11:05

Hallo Sascha!

Ich fände es gut, wenn sie wieder aufgehängt werden. Ob die Leute dieses Hinweisschild auch lesen, ist eine andere Sache. Aber wenn Sie sich beschweren, kann man Ihnen eine passende Antwort geben. ;)

Gruß
Marlene

Nici

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Bielefeld

18

Dienstag, 22. November 2005, 22:06

Sascha du bist nicht nur "Betriebsblind" sondern auch noch "Betriebs bedingt taub":D

Aber hingen da echt mal Schilder??Wo denn?? Oder bin ich auch schon "Betriebsblind" ?(

Bin übriegens auch eine von den Freiwilligen Helferlein(so wie LizZ also;) )
Siet hmm... ca.2Jahren glaub ich.... :)
LG von Nicole und dem Chaosclan :keks:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nici« (22. November 2005, 22:09)


plw

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenschwester

19

Samstag, 14. Januar 2006, 18:28

also so ein hinweisschild wäre nicht schlecht...

aber für solche idioten, wie ich fast einer war wohl eher nicht...

menne und ich sind ins th "nur mal schauen" gefahren...einmal rundrum gegangen und haben gesagt: mmh leider nicht viel los, naja ist schon spät, da sind die hunde vll doch drinnen oder gassi...gott sei dank drehten wir uns wegen dem bellkonzert nochmal um..und da stand sie: unser paula..gesehen...verliebt...und dann zum gassi abgeholt....

was ich meine... ein schild hätte mir nicht geholfen....aber vll wenn bilder an den beschreibungen wären.. ich weiß nimmer ob es bei anderen boxen so war, aber bei unserer paula war es nicht so...

nur so eine idee

lg plw
Lebe Lieber Ungewöhnlich...Und Für Alles Ungewöhnliche PLW 8)

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

20

Samstag, 14. Januar 2006, 20:37

Jepp, so war das auch bei uns!

:D"Nur mal schauen!" :D

Schwupps, da war Hündin Peseta unser Hausgenosse. :pfeif:

Wirklich, "nur mal schauen" ist eine gefährliche Sache wenn man ein weiches Herz hat und ins Tierheim geht.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -