Dienstag, 23. Januar 2018, 04:19 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Sonntag, 20. November 2005, 19:32

Bericht NW "Die Hunde Koalition"

Hallo,

da haben doch drei Politiker, die auch Hundebestitzer sind, festgestellt, das es zuwenig Freilaufflächen für Hunde gibt.

In Bielefeld gab es bis zum Jahr 2002, 13 Freilaufflächen, jetzt gibt es sage und schreibe noch zwei.
Es ist ja löblich, das es den drei Herren aufgefallen ist, das man einen Hund nicht dauerhaft an der Leine führen kann und das man mit zwei Freilaufflächen überhaupt nicht hinkommt.
Allen anderen Hundebesitzern ist das sofort aufgefallen, die Herren Politiker brauchten dazu drei Jahre?

Am kommenden Dienstag wird im Bürgerausschuß das Thema Freilaufflächen behandelt. Es wurde ein Antrag auf eine weitere Fläche gestellt. Dann hätten wir anstatt zwei, drei Flächen. Toll, wenn dem Antrag entsprochen würde, und trotzdem immer noch viel zu wenig.

Wie es Herr Tuxhorn schon sagte: Die Hundebesitzer werden in die Wälder gejagt, und die sind schon in Beschlag genommen von Bauern, Förstern, Joggern, Spaziergängern und natürlich dem dort lebenden Wild.

Kein Platz mehr für unsere Hunde. Schade.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

2

Sonntag, 20. November 2005, 19:47

Hallo,
da kann man ja richtig stolz sein auf diese Herren,denen das doch schon aufgefallen ist. ;)
Leider ist es so,das sie mit dieser Landeshundeverordnung sehr schnell waren,genauso schnell waren sie mit erhöhten Steuern für bestimmte Rassen aber an Freilaufflächen hat keiner so wirklich gedacht. Warum auch? Die bringen doch kein Geld. 8)
Und ein Jürgen Tuxhorn liegt völlig richtig mit seiner Meinung. :]
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

3

Sonntag, 20. November 2005, 20:01

Ja, so ist das!

Und jetzt, in dieser Jahreszeit, leben wir Hundebesitzer noch gefährlicher. Da sind nämlich die Waidmänner in den Wäldern unterwegs und ich hab noch kein Überlebenstraining bei der Bundeswehr absolviert ( in Deckung werfen und so).

8oMorgen ist Entenjagd bei unserem Bauern, wo mein Pferd steht. Der ist wenigstens ein sehr strenger Jagdpächter, er duldet bei sich nicht einen Tropfen Alkohol, und wer auf Haustiere (Katzen) zielt, ist nie wieder bei ihm mit dabei.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Goliath

unregistriert

4

Montag, 21. November 2005, 17:19

Zitat

Original von Pesetas Frauchen
Und jetzt, in dieser Jahreszeit, leben wir Hundebesitzer noch gefährlicher. Da sind nämlich die Waidmänner in den Wäldern unterwegs und ich hab noch kein Überlebenstraining bei der Bundeswehr absolviert ( in Deckung werfen und so).


Das wäre doch der ideale VHS-Kurs. :D
Mit den ofiziellen Freiflaufflächen sieht es echt sehr mau aus in Bielefeld.
Ich finde das Flugplatzgelände in Senne bietet nahezu ideale Vorraussetzungen für Hundefreunde.
Es ist groß, übersichtlich und ringsherum eingezäunt *träum*
Nachdem die Politiker 3 Jahre brauchten um es zu merken, vergehen jetzt nochmal 3 Jahre bis zur Durchsetzung.