Dienstag, 23. Januar 2018, 07:53 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Sonntag, 20. November 2005, 19:14

Zwangsmast als Kulturgut!

Hallo Leute!

Heute kam, wie jeden Sonntag die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause".

Als der Bericht über die Mastgänse in Frankreich kam, wußte ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte.
Da haben die Franzosen doch echt vor, das qualvolle und bei uns Gott sei Dank verbotene Stopfen der Gänse zum Kulturgut zu erklären!! X(

Sind die denn noch bei Sinnen?
Schon schlimm genug, das es solche Art der Tierquälerei überhaupt gibt. Aber das man das dann auch noch zum Kulturgut erklärt ist unfaßbar und eine absolute Verachtung des tierischen Lebens überhaupt.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Goliath

unregistriert

2

Montag, 21. November 2005, 17:27

RE: Zwangsmast als Kulturgut!

Also das man bestimmte Speisen zum Kulturgut erklärt, kann ich ja gerade noch nachvollziehen, aber was bitte hat das Stopfen mit Kultur zu tun?
Man kann doch derart grausame Haltungsmethoden nicht auch noch mit EU-Geldern unterstützen.
Das öffnet doch anderen Kulturen wieder Tür und Tor um fast bekämpftes wieder an den Start zu bekommen.
Die spinnen doch die Gallier...