Mittwoch, 25. April 2018, 09:19 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Dienstag, 25. Oktober 2005, 18:28

Giftköder in Höxter

Hallo,
folgendes habe ich heute in der NW gelesen:

Hund fraß giftige Fleischbällchen
Mit einer starken Vergiftung mußte am Sonntagabend ein Labrador zum Tierarzt gebracht werden. Der Hund hatte vergiftete Fleischbällchen gefressen,die im Norden der Stadt Höxter als Köder ausgelegt waren. Bei einer Nachsuche fand die Polizei weitere Köder.Sie waren offensichtlich mit Giftweizen gefüllt.

Wütende und traurige Grüße von
Tammy
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Aninia1

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Halle (Westf.)

2

Donnerstag, 3. November 2005, 23:57

Unser Hund wurde damals auch vergiftet.
Das Gift lag direkt an einer Ecke, wo wir immer langgingen. Keine Ratten o.ä. "Schädlinge" weit und breit, also verwunderlich, warum genau da Gift lag....
^v^ ^v^ ^v^ ^v^ Das Leben ist kurz - stirb langsam. =:O)> ^v^ ^v^ ^v^ ^v^

mirja

unregistriert

3

Freitag, 4. November 2005, 13:36

das ist einfach grausam die Tiere sterben ja auch nicht sofort sondern so was dauert ziehmlich lange. Die armen Tiere, tun mir echt leid.
solche leute müssten härter bestraft werden.


cu Mirja

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

4

Freitag, 4. November 2005, 13:48

RE: Giftköder in Höxter

Hallo,

mit den Hundehassern müssen wir wohl leider leben. Die schrecken vor garnichts zurück. Gift auszulegen ist das Allerletzte!! X(

Da gehen ja nicht nur die Hunde dran, sondern auch andere Tiere...und vielleicht auch mal ein neugieriges Kind.
Da regen sich die Hundehasser über jedes noch so kleine Kothäufchen auf. Ich bin ja bereit den Haufen meines Hundes zu entfernen... wenn ich auf den nächsten zehn Metern meines Weges nicht einen Zigarettenstummel oder Kaugummi finde!! Darüber regt sich seltsamerweise niemand auf! :motz: :motz: :motz:
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -