Dienstag, 16. Januar 2018, 07:55 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Helmut

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

1

Mittwoch, 27. Januar 2016, 16:26

Katzenkastrationsaktion für Freigänger in Bielefeld - in Zusammenarbeit mit Bielefelder Tierärzten - Zeitraum 15.2. bis 31. 3. 2016

In Zusammenarbeit mit den Bielefelder Tierärzten wird es auch in diesem Jahr wieder zeitlich befristete Kastrationsaktion geben. Im geplanten Zeitraum (15. 2. bis 31. 3. 2015) wird für

Tierhalter die durch den Tierschutz verbilligte Kastration von Katzen und Katern angeboten. Statt üblicher 150 Euro für eine weibliche Katze

gibt es beim Tierschutz einen "Behandlungsschein" für 100 Euro (gewisse Bedürftigkeit des Tierhalters wird vorausgesetzt. Die Kastration eines Katers wird von 86 Euro auf 60 Euro vergünstigt.

Vermutlich wird es ähnlich der letztjährigen Aktion so sein:

Zwar rechnet der Tierschutzverein mit den teilnehmenden Tierärzten zu den Preisen der GOT ab, erhält aber im Gegenzug ein Sponsoring dass die

Aktion für alle Beteiligten tragfähig macht. Aktuell ist dies aber noch in der Planung.

Der Tierschutzverein möchte die absolute Notwendigkeit der Unfruchtbarmachung von Freigängern stärker in den Fokus der Öffentlichkeit stellen. Seit mehr als 30 Jahren hat der Verein auf

eigene Kosten neben 15.000 Streunerkatzen weitere ca. 20.000 durch das Tierheim vermittelte Tiere kastrieren lassen. Dennoch gibt es auch in Bielefeld und dessen Umgebung das Problem mit den ungewollten und ungeliebten Streunern.

Nur weil unvernünftige Tierhalter es nicht für nötig halten ihr Tier zu kastrieren, wird immer und immer wieder "Nachschub" bei freilebenden Katzen gezeugt.

12.02.2016

Pressemeldung




Betr.:


Kastration von Bielefelder Katzen – Tierschutzaktion vom
15.02. bis 31.03.2016




Nachdem im vergangenen Jahr 70 Tierhalter
bzw. 72 Tiere erreicht werden konnten,


möchte der Tierschutzverein diese Kastrationsaktion wiederholen.


Dankenswerter Weise wird unsere Frau
Möhrke die Koordination der so wichtigen Katzenkastrationsaktion
übernehmen. Die Erfahrung zeigt, dass das Problem der
herumstreunenden Katzen nicht nachhaltig bzw. langfristig gelöst
werden kann, solange die Population der nicht an Menschen
gebundenen Katzen weiterhin durch freilaufende nicht kastrierte
Hauskatzen wächst.



Auch bekannt ist, dass der Anteil der
unkastrierten Tiere ohne entsprechend geeignete Maßnahmen immer
mehr zunimmt. Um den Teil der Katzenhalter, die zum Einen aus
Gedankenlosigkeit, aber auch unter finanziellen Aspekten ihr
Tier bisher nicht haben unfruchtbar machen lassen zu erreichen,
soll diese gemeinsame Aktion entsprechend in den Medien
herausgestellt werden. Gerade im Spätherbst des vergangenen
Jahres war die Kapazitätsgrenze des Katzenhauses erneut an
seiner Belastungsgrenze angelangt. So mussten Tierhalter, die
sich von Ihrem Haustier trennen wollten oder mussten über
längere Zeit vertröstet werden.







In einer gemeinsamen Übereinkunft mit den
Bielefelder Tierärzten wird der Tierschutzverein jeweils einen
Teilbetrag der Behandlungsrechnung übernehmen. So können sich
Tierhalter zunächst beim Verein melden. Mittels eines
Behandlungsscheines wird die Kastration und Tätowierung einer
weiblichen Katze dann 100 Euro, die eines Katers 60 Euro für den
Halter kosten. Gezielt werden hier Tierhalter angesprochen, die
den üblichen Preis für die Behandlung allein nicht tragen
können.



Allerdings werden in diesem Jahr nicht
alle niedergelassenen Tierärzte die Aktion unterstützen. Nähere
Informationen erteilt neben Frau Möhrke (Tel. 0521-3301340521-3301340521-3301340521-330134) das

Tierheim in Sennestadt (unter Tel.
05205-9843005205-9843005205-9843005205-98430 bzw. 0163-63295220163-63295220163-63295220163-6329522)




Viele Grüße



Helmut

Call
Send SMS
Call from mobile
Add to Skype
You'll need Skype CreditFree via Skype

Call
Send SMS
Call from mobile
Add to Skype
You'll need Skype CreditFree via Skype
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut« (12. Februar 2016, 20:06)