Sonntag, 25. Februar 2018, 23:22 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. August 2013, 16:12

katze wird nicht sterilisiert ??

Seid drei langen Jahren versuchen wir, als betroffene Nachbarn , ein Ehepaar dazu zu bewegen ihre Katze kastrieren zulassen .
Wir werden mit immer neuen Informationen warum es diesmal wieder nicht geklappt hat vertröstet .
Mit den Jahren ist aus unserm Frust richtiger Ärger gewachsen . Das nicht nur weil wir jedesmal von der Katzenschwemme überrollt werden , sondern weil uns das Ganze an die Substanz geht .
Was kann Mensch tun ?
Ein ebenfalls benachbartes Paar hat sogar schon angeboten die Kosten für die Kastration zuübernehmen und darum gebeten ein Einwilligungsschreiben an sie zu übereichen damit sie ein für allemale einen Schußstrich unter die zweimal jährliche Belagerung ihres Wohnhauses entgehen können ,
Auch daraufhin ist nichts geschehen ... wir wissen nicht weiter !!

Das Veterinäramt wurde angerufen , hat aber nichts in die wege geleitet und behauptet dieTiere würden gut versorgt und seien in einem gesundheitlich guten Zustand .
So geht das nicht , unsrer Meinung nach sehen die beiden Katzen ( die das ehepaar inzwischen besitzt ) abgemagert aus und belagern schon wieder die nachbarschaft , diesmal mit zwei nicht kastrierte Jungkatern vom letzten Wurf ... diese beiden sind schoin dreimal vermittelt wurden aber zurückgebnracht , da als Freigänger aufgewachsen sich schlecht in Wohnungen zuhalten sind ..
auch wir haben katzen !!
unsre tiere reagieren alle auf die gleiche weise , sie trauen sich entweder garnicht mehr in den garten oder flitzen ums haus und verbringen die zeit bei widerum anderen nachbarn !!!
das alles macht uns zuschaffen , wir haben sorge das unseren tieren etwas geschieht -hunde-autos oder böse menschen , währenddessen sich in unseren gärten die belagerungszustände soweit entwickelt haben das kein fenster geöffnet sein kann , keine balkontür auch nur für einen moment offen stehen darf weil die andern dann in der wohnung sind und nervenaufreibend gefüttert werden wollen .
es muß etwas geschehen , denn beide unkastrierte katzen haben insgesammt sieben junge neue bekommen und wir wissen lange dauert es nichtmehr dann wird die nachbarschaftliche balkontür geöffnet und weitere sieben knirpse werden uns besuchen
ich bitte um hilfe , egal wer etwas weiß was uns helfen konnte schreibt zu diesem thema ,ich werden in abständen von 2 tagen nachschauen was ihr für tipps oder eigene erfahrungen beitragen könnt . vielen dank

Beiträge: 575

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

2

Samstag, 17. August 2013, 23:49

Katze / Katzen werden nicht kastriert ... und das Veterinäramt findet alles in Ordnung ????

Hallo,

seit Jahren fordern wir für Bielefeld eine Katzenschutzverordnung, die genau in solchen Fällen eine Handhabe gegen uneinsichtige Menschen bietet. Laut Verwaltung und verantwortlichen Politikern ist dieses in Bielefeld nicht "erforderlich" .........
Die städtischen Vertreter wollten die Problematik mit Apellen an das Verantwortungsgefühl der Tierhalter und durch bessere Aufklärung lösen. Sie kennen nun das Ergebnis, dass so zwar eine Stilblüte zu sein scheint, aber das grundsätzliche Problem aufzeigt.
Wenn nun schon zu den erwachsenen Tieren sieben Abkömmlinge hinzu gekommen sind - rufen Sie immer wieder beim Veterinäramt an. Wenn die Behörde versucht mit Ausflüchten kommt - hier gibt es für den Veterinär sicher eine Handlungsmöglichkeit - wenden Sie sich auch an die Bielefelder Lokalpolitiker und an OB und Bürgermeister. Auch Ihre Nachbarn sollten dies tun.
Das Tierheim hat wegen der weiterhin akuten Überfüllung unseres Katzenhauses einen Aufnahmestop. Kann also den "Nachwuchs" nicht aufnehmen. Verantwortlich für diese Missstände sind nicht die Tierschützer .... sondern die oben genannten!!!
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

3

Dienstag, 20. August 2013, 22:12

sterlisierte katzen / KATER !

guten Tag

vielen Dank für ihre antwort , auch eine ebenfalls betroffene nachbarin will sich angagieren , auch hier im forum !
es ist uns schon klar das im tierheim aufnahmestop ist und wir sosehr wir es wünschen das geld für ein katzenwelpenhaus zuverfügung gestellt wird von der stadt bielefeld nichts finanziert wird ... dieser bedauernswerte zustand ist mir vorigen winter klargeworden nachdem ich zwei ausgesetzte kater gefunden habe ( beide sind gut vermittelt worden ! ) und ich mich an das veterinäramt wenden musste . das waren zwei katerchen von maximal 3 monaten ( vom tierarzt geschätzt ) , aber insgesammt sollen e vir stück gewesen sein wovon einer nachts erfroren war ... ausgesetzt im karteon auf den bahngleisen ....
kurz danach wir diese vermittelt hatten , wurden drei kleine hier am grundstück ( november ! ) ausgesetzt und von mir aufgenommen ... währen sie älter gewesen hätte die aidshilfe in spenge noch helfen können , so musste ich zusehen wie ich damit zurecht komm .
das alles ist traurig aber wirklich traurig macht mich ein mensch der von sich behauptet verantwortungsvoll und mit grosser liebe auch noch eine katze die garkeine lust mehr hat ständig junge zubekommen ,ihrem schicksal aufliefert statt hurra zurufen und zusagen jawohl wir beteiligen uns nichtmehr an der leidvollen situation - nein , da wird noch weiterproduziert und mit glücklichen blich gesagt ach ich würd sie ja am liebsten alle behalten .
tut mir leid das ich mich hier so unsachlich zu ihrer netten antwort äußere aber im moment regt es mich einfach auf und ich möchte etwas tun um diese menschen dazu zubringen alle vier tiere zu kastrieren , denn auch die gefahr der inzucht durch die beiden kater aus dem letzten wurf besteht und das macht mich alles ganz traurig .
die katze war nach ihrem zwweiten wurf zu uns geflüchtet und mehrere monaten hier sie ist liebenswert und respktvoll sollten menschen sie behandeln .
ja ich werde einen brief verfassen und mit der nachbarin cvon dem leuten ausdrucken und versenden , aber die sieben kleinen werden mit jeder woche älter , wenn nichts geschieht was dann ?

4

Mittwoch, 21. August 2013, 09:18

Hallo Fau Hufmann Bartel,

bitte melden sie sich dringend einmal im Katzenhaus!!! die Durchwahl 05205 984320!! 15.00 Uhr -18.00 Uhr

mit freundlichen Grüßen

Bettina Sprie

Tierschutzverein Bielefeld und Umgebung e.V

Katzenhaus

5

Freitag, 20. Juni 2014, 10:32

nachtrag zu meinem beitrag

:moin: ich habe mich zwar fürchterlich aufgeregt und meinem ärger luft gemacht X( ... , muss da der gerechtigkeit halber noch dazu schreiben das ich mich auch etwas zustark da in einen nachbarschafts streit reingehangen habe ! :( !?
sicher ist auch mein haushalt ständig davon betroffen das hier im viertel solche zustände exestieren , aber ich habe dieses jahr mit der frau gesprochen deren katzenfrauen die kleintierschwemme verursacht haben und musste dann feststellen das es in der direkten nachbarschaft sehr unstimmige streiepunkte gibt die ich nicht berurteilen möchte da beide parteien etwas unterschiedliches aussagen!
was nun die letzendliche wahrheit ist , möchte ich nicht entscheiden müssen ..für meinen haushalt kann ich nur sagen das keine der direkt streitenden hier auch nur eine zeile geschrieben haben um den ärger zubeseitigen ... :thumbdown:
die mutterkatze inzwischen auf recht unerklärliche weise verschwunden ist , was trotz des entstandenen ärgers in der nachbarschaft viele als traurig empfinden und zu der feststellung führte das hier im viertel wo viele freigänger exestieren im letzten halben jahr vier fünf katzen nichtmehr nach hause kamen und die besitzer über den verbleib der tiere nicht nur traurig sind , sonder alle katzenbesitzer sich mittlerweile sorgen machen ob ihre tiere morgens noch da sind ... ich auch
ich möchte mich zwar nicht entschuldigen für meinen geschrieben beitrag aber hiermit auch klarstellen das es mir lieber ist über viele katzen mal ein ungutes wort zuverlieren als traurig zuwerden weil sich hier menschen völligst egoistisch katzen entführen ?(
ich hoffe auch diese zeit geht vorbei tschuß

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

6

Dienstag, 19. August 2014, 11:56

Genau das kommt letztendlich dabei raus: plötzlich verschwinden die Katzen spurlos.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Ähnliche Themen