Donnerstag, 26. April 2018, 05:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maja

unregistriert

1

Samstag, 16. Juli 2005, 13:28

Probleme mit meinem Hund

Hallo, ich hab ein riesen Problem mit meinem Schäferhund.
Folgendes: Sie hat eine Abneigung gegen einen bestimmten Hund im Ort und hat diesen zum wiederholten Mal angegriffen, doch diesmal nicht den Hund erwischt, sondern sein Herrchen in den Arm gebissen... Wegen dem ersten Vorfall wurden wir schon verwarnt. Wir haben die Hundeschule mit ihr besucht und wahre Erfolge erzielt, doch der erneute Vorfall heute morgen war ein herber Rückschlag. Sie hat lediglich gegen diesen einen Hund eine Abneigung. Weiß jemand wie sich das Gesetz in so einer Situation verhält? Ich habe angst, dass sie eingeschläfert werden muss?! :cry: Ist ein Wesenstest in so einer Sache ein Ausweg?

Bitte antwortet mir schnell, es ist wichtig!!!!

mfg maja

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

2

Samstag, 16. Juli 2005, 20:57

Hallo,
gibt es denn keine Ausweichmöglichkeiten? Ich meine,das ihr Euch nicht immer über den Weg lauft. Wie hat der Hundebesitzer denn reagiert? Will er Anzeige erstatten? Wieso konnte sie ihn beissen? Ist er dazwischen gegangen? War Deine Hündin angeleint?. Du siehst Fragen über Fragen. Doch um Dir helfen zu können,muß man halt genaueres wissen.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

3

Montag, 18. Juli 2005, 17:16

RE: Probleme mit meinem Hund

Hallo Maja,
da gebe ich Tammy recht, man muss erstmal genaueres wissen, um wirklich Ratschläge geben zu können. Möchtest Du denn das Verhalten deines Hundes ändern oder möchtest Du wissen, was jetzt mit Deinem Hund passieren kann? Kommt drauf an, wie der Besitzer reagiert, ob er dich anzeigt und so. Ich denke mal, dass dein Hund evtl. Maulkorbzwang bekommt. An deiner Stelle würd ich dem anderen Hund auf jeden Fall aus dem Weg gehen und deinen Hund an der Leine lassen! Gruß, luma

Ela

unregistriert

4

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:48

RE: Probleme mit meinem Hund

Hallo Maja!

Falls der Besitzer des anderen Hundes Dich anzeigen sollte, kann es Dir passieren das Du die Gleichen Auflagen wie für einen Anlage 1 Hund bekommst, sprich Wesenstest, Maulkorb evt. erhöte Hundesteuer!

Wieso kannst Du es nicht umgehen dem Hund aus dem Weg zu gehen? Wenn es nur der Hund ist finde ich es nicht so als Problem, ich Persönlich mag ja auch nicht jeden! Ansonsten kannst Du es mit Clickern oder Blickkontakt halten einüben oder b.B. auch ein Halti nutzen!

Gruß Michaela

Maja

unregistriert

5

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:48

...

Hallo,

ich habe mit dem Besitzer des anderen Hundes geredet und er meinte, dass er von einer Anzeige absieht... was jetzt noch auf Odnungsamtebene auf uns zukommt ist abzuwarten, denn der Arzt des Herren musste die Tatsache ja eh weitermelden... naja, abwarten. Schade ist auch, dass meine Hündin das Vertrauen der Familie verlor und im Ort jetzt als "gefährliche Bestie" gilt...

naja, da müssen wir durch

vielen Dank für euren Rat ;)