Montag, 23. April 2018, 00:48 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Montag, 7. März 2011, 09:13

Eilig - MDR-Abstimmung zur Kastrationspflicht für Katzen

Mit herzlichen Grüßen
Hannelore Barke
www.hundesenioren.de

----- Original Message -----
From: Couch gesucht
To: Verborgene_Empfaenger:
Sent: Sunday, March 06, 2011 11:22 AM
Subject: Eilig - MDR-Abstimmung zur Kastrationspflicht für Katzen

Bitte weiterverbreiten


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: G. F i s c h e r
Gesendet: Freitag, 4. März 2011 18:02
An: ...
Betreff: Eilige Bitte !!!!
Wichtigkeit: Hoch


Landestierschutzverband Thüringen e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Tierfreunde,

die MDR Sendung Exakt hat sich mit dem Thema Kastrationspflicht bei
freilebenden Katzen beschäftigt. Endlich rückt das so wichtige Thema in
den Focus.

Es wird nebenbei der Eindruck vermittelt, daß dies eine Initiative der
Bundestierärztkammer sei.
Vor der Bundestierärztekammer hat unsere Dachorganisation der Deutsche
Tierschutzbund e.V. schon seit mehr als 10 Jahren diese Forderung erhoben.
Leider sieht sich die Bundestierärztekammer immer noch nicht in der Lage
bundeseinheitlich günstige Gebührensätze für die Kastration
ausschließlich frei lebender Katzen zu verabschieden.

Im Gegenteil, wer als Tierarzt in diesem Zusammenhang ein Herz für Tiere
hat, wird von der Berufsorganisation verfolgt.

Vor allem die Tierschutzvereine zahlen ein Vermögen, um dem Katzenelend
zu begegnen. Diese von uns allen als Notwendigkeit erkannte
Kastrationspflicht hat also nicht in erster Linie die Kassen der
Tierärzte zu füllen.

Der Stadtrat von Paderborn hat wie Sie wissen, eine solche
Kastrationspflicht für sein Territorium beschlossen. Die Kommunen in
Thüringen stehen dieser Praxis nicht ablehnend gegenüber. Es herrscht
aber allgemeine Rechtsunsicherheit, ob eine Kommune in verfassungsmäßig
garantierte Bürgerrechte derart eingreifen kann. Erste Urteile hierzu
werden dringend erwartet.

Unbeschadet dieser aktuellen Situation sollten wir der der Aufforderung
des MDR (Mittel Deutscher Rundfunk) folgen, und unser Votum online für
die Kastrations-und Chippflicht auszusprechen.
Wir bitten Sie sehr herzlich möglichst viele Tierfreunde zu einem Votum
für die Katzen aufzufordern.

Unter www.mdr.de/exakt/ öffnet sich die entsprechende Seite.
Links klicken Sie auf Überblick.
Das dadurch neu geöffnete Fenster scrollen Sie auf das Thema:
Kommunen in Not .Klicken Sie bitte auf mehr und geben dann Ihr Votum
möglichst zum 4. Punkt ab.

Mit dieser Maßnahme haben wir die Gelegenheit über die Medien endlich
das öffentliche Bewußtsein der Bürger vor allem aber der
Kommunalpolitiker zum Thema zu erreichen. Ein Thema, mit dem uns die
Politik bisher im Stich gelassen hat.

Helfen Sie bitte mit, daß das Katzenelend endlich auf humane Art und
Weise systematisch gelöst wird.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.

In tierschützerischer Verbundenheit
Ihr
Landesvorstand
i.A.
Gerd Fischer
Landesvorsitzender
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Ähnliche Themen