Donnerstag, 18. Januar 2018, 04:03 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Montag, 4. Juli 2005, 21:06

Ein Beispiel,das Schule machen sollte

Hallo,
gestern habe ich in der Sendung 'Tiere suchen ein zu Hause' etwas gesehen,wovon ich meine,das dieses Beispiel Schule machen sollte.
Eine Schulklasse übernimmt die Patenschaft für ein Tier,d.h.monatlich gibt jedes Kind einen kleinen Beitrag für dieses Tier bei der Lehrerin ab und die leitet das Geld weiter. Ist dieses Tier vermittelt, übernimmt die Klasse für ein anderes Tier die Patenschaft bis es vermittelt ist. Die Klasse bekommt für die Tiere,für die sie die Patenschaft hat, so eine Art Urkunde mit Bild. Zusätzlich ließen die Kinder sich noch allerhand einfallen,wie sie Geld für ihre Patenschaft zusammen kriegen können,z.B. Flohmarkt.
Ich fand diese Idee sehr gut und fände es toll wenn es mehr solcher Schulklassen gäbe.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

mirja

unregistriert

2

Donnerstag, 13. Oktober 2005, 20:19

RE: Ein Beispiel,das Schule machen sollte

das gleiche macht unsere Schule auch nur unsere Schule macht das so jeder zahlt im Jahr 50 cent und das Geld geht an ein Patenkind in das es nicht so gut hat. Ist auch eine gute Idee finde ich. Und so teuer ist das ja auch nicht.
»mirja« hat folgende Dateien angehängt:
  • 02.jpg (99,69 kB - 365 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:23)
  • 40.jpg (95,57 kB - 344 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:23)
  • 51.jpg (152,49 kB - 350 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:23)
  • 83.jpg (98,61 kB - 340 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Oktober 2008, 19:38)
  • 01.jpg (109 kB - 346 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Oktober 2008, 19:38)

Aninia1

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Halle (Westf.)

3

Freitag, 14. Oktober 2005, 23:19

Hmmmm. Was heisst "Schule machen"?
Derlei geht nur freiwillig, weshalb lediglich der Vorschlag gemacht werden kann.

In meinen Kursen damals wurde die Idee leider nicht aufgegriffen.
^v^ ^v^ ^v^ ^v^ Das Leben ist kurz - stirb langsam. =:O)> ^v^ ^v^ ^v^ ^v^

mirja

unregistriert

4

Samstag, 15. Oktober 2005, 11:02

Klar jede Klasse hat ja auch abgestümt ob sie mit macht, aber so weit ich weiß macht jede Klasse mit.
Meine Familie hat so auch noch ein Patenkind.
Aber für so viele Leute in einer Klasse ist es ja nicht so teuer.
Es muss einfach mehr Leute geben die daran erinnern und den Vorschlag machen.


cu Mirja
»mirja« hat folgende Dateien angehängt:
  • seppi203.jpg (97,89 kB - 334 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:23)
  • seppi257.jpg (96,53 kB - 336 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:24)
  • seppi277.jpg (127,5 kB - 332 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:24)

Aninia1

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Halle (Westf.)

5

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:27

Ob etwas teuer ist, oder nicht, muss der betreffende Mensch schon selber entscheiden.

Und ich bezog meinen Kommentar nicht auf Dich, mirja, sondern auf Tammys Aussage, dass derlei "Schule machen" soll, wie auch recht deutlich zu erkennen war.
^v^ ^v^ ^v^ ^v^ Das Leben ist kurz - stirb langsam. =:O)> ^v^ ^v^ ^v^ ^v^

mirja

unregistriert

6

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:44

SORRY!!!!!!!!!
Ich meinde 50 cent im Jahr für Schüler sind ja wohl nicht teuer.


Gruss Mirja
»mirja« hat folgende Dateien angehängt:
  • m-bild.jpg (44,04 kB - 321 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:24)
  • orginal.jpg (87,95 kB - 324 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. Oktober 2010, 20:24)

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

7

Dienstag, 18. Oktober 2005, 22:31

Hallo,

ich meine es müßte viel mehr bekannt gemacht werden, das man im Tierheim auch eine rein finanzielle Patenschaft für ein Tier übernehmen kann, und das man garkeine andere Verpflichtung damit eingeht als die, jeden Monat einen kleinen Beitrag zu zahlen.
Viele Leute denen ich begegne sind überrascht, das man so etwas machen kann. Viele tun es dann aber nicht, weil ihnen der Weg ins Tierheim zu weit ist. Da wären doch ein paar "Außenstellen" nicht schlecht, wie zum Beispiel die Tierarztpraxen. Oder aber die Zeitung, die auch gerade zur anstehenden Weinachtszeit mal an die Tierheimtiere erinnern, oder vielleicht einen Bericht über Patenschaften im Tierheim bringen könnte.

Es braucht ja auch niemand Angst zu haben für immer auf den Kosten sitzen zu bleiben. Eine Patenschaft kann man ja ganz normal kündigen. Ich über 15 Jahre lang insgesamt drei Patenkinder bei World Vision gehabt. Zum Ende diesen Jahres habe ich jetzt die Patenschaft gekündigt um jetzt mal ein bischen die Tiere zu unterstützen und man hatte dafür Verständnis.

Also keine Angst und ran an die Patenschaft für ein Tierhemtier. Das wäre für das Tierheim doch ein schönes Weinachtsgeschenk.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (18. Oktober 2005, 22:39)


Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

8

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 09:09

Patenschaften

Hallo !

zu erst einmal ist eine Patenschaft wirklich keine großartige Verpflichtung ! Die Spende von Monatlich mind. 5 € könnte eigentlich jeder tragen. Eim Mitgliedsbeitrag im Tierschutz-Verein beträgt Jährlich auch nur mind. 20 € , also auch nicht die Welt !
Dann, versuchen wir bei jeder Tierarztpraxis in Bielefeld stätig unsere Tierheim Zeitungen zu verteilen und auf uns Aufmerksam zu machen. Zur Weihnachtszeit wird auch ein Zeitungsartikel geschaltet um auf uns Aufmerksam zu machen.
Falls jemand noch weitere Möglichkeiten und Einfälle hat, so kan er gerne eine e-mail schreiben oder sich direkt an das Tierheim wenden. Wir sind für jede Hilfe dankbar ! :P

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

9

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 13:00

RE: Patenschaften

:DJa, bin auch ganz der Meinung. 5 Euro im Monat sind wirklich nicht viel.
Manch einer gibt ja schon so viel pro Tag für Zigaretten (oder andere Luxusgüter) aus.

Und ich hoff die Zeitung macht die Anzeigen kostenlos!
Ich dachte aber eigentlich mal an einen ganzseitigen Artikel. Aber da denke ich wahrscheinlich schon wieder in zu großen Dimensionen. :pfeif:
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Goliath

unregistriert

10

Dienstag, 15. November 2005, 21:32

Zitat

Original von Aninia1
Hmmmm. Was heisst "Schule machen"?
Derlei geht nur freiwillig, weshalb lediglich der Vorschlag gemacht werden kann.

In meinen Kursen damals wurde die Idee leider nicht aufgegriffen.


Hi Anina!

Wenn Du bei Deinen Kursen in der gleichen Tonlage argumentiert hast, wie in den Foren, dann wundert es mich nicht unbedingt, das es niemand aufgreifen wollte.
Versuch doch mal etwas lockerer an die Sache ran zu gehen und nimm nicht gleich alles so persönlich.
Alles wird gut...

Aninia1

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Halle (Westf.)

11

Mittwoch, 16. November 2005, 04:25

@Grobiath

>>Wenn Du bei Deinen Kursen in der gleichen Tonlage argumentiert hast, wie in den Foren, dann wundert es mich nicht unbedingt, das es niemand aufgreifen wollte.<<

--> Äh?
---- ----


>>Versuch doch mal etwas lockerer an die Sache ran zu gehen und nimm nicht gleich alles so persönlich.<<

--> Was jemanden betrifft, ergo persönlich ist, darf auch als solches genommen werden.
^v^ ^v^ ^v^ ^v^ Das Leben ist kurz - stirb langsam. =:O)> ^v^ ^v^ ^v^ ^v^

Goliath

unregistriert

12

Mittwoch, 16. November 2005, 17:56

Das liegt natürlich immer alles im Auge des Betrachters, aber Deine subjektive Meinung kann (und will) Dir natürlich niemand nehmen.

Piper

unregistriert

13

Donnerstag, 17. November 2005, 10:31

@ Aninia: Es ist doch toll wenn sich Schulklassen einbringen und Kinder lernen, wie wichtig Tierschutz ist.
Außerdem hat Tammy hier nur Ihre Meinung geäußert das Sie es toll fände wenn es mehrere solcher Schulklassen gäbe!
Meine Meinung ist: Das es normal sein sollte sich beim Tierschutz einzubringen. Kinder lernen im Laufe Ihres Erwachsenwerdens so viele wichtige Werte, warum nicht auch sowas???? Was spricht dagegen, bei den Schulen nachzufragen? Kinder helfen gerne....grade Tieren....ich weiss wovon ich rede, denn ich habe selber zwei Kinder im Alter von 8 und 6 Jahren.
Ich finde auch das eine "Schulklassen - Patenschaft" Schule machen sollte!
Beim nächsten Elternabend werde ich nachfragen und abstimmen lassen!!!! :D

Gruß
Piper

P.S. @ Aninia ich glaube Du hast "Goliath" versehentlich falsch geschrieben! Oder? ;)

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

14

Donnerstag, 17. November 2005, 11:44

Hallo Piper,

das ist eine gute Idee, vielleicht möchte die Klasse dann auch mal einen Ausflug ins Tierheim machen und sich von Frau Snelting ( Leiterin ) ein paar wichtige Dinge über den Tierschutz anhören ???

Gruß Sascha
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Piper

unregistriert

15

Donnerstag, 17. November 2005, 13:45

Hallo Sascha!

Ich werde mal nachfragen. Vielleicht kann die Schule ja ein Projekt ins Leben rufen. Es gab bei mir in der Schule immer irgentwelche Kurse oder auch Projektwochen. Wenn die Schule so einen Kurs anbieten würde in dem Kinder lernen was Tierschutz ist und wie sie helfen können, wäre nicht nur den Tieren geholfen, sondern die Kinder hätten eine tolle Aufgabe. :)
Und vielleicht würde aus der Projet-Woche ein Projekt für`s Leben werden! :D

Gruß
Piper

kathi

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Wohnort: bielefeld

Beruf: schülerin...leider

16

Montag, 12. November 2007, 06:04

hi piper
ich wollte mal nachfragen was draus geworden ist??
Ärgere dich nicht darüber das der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freu dich darüber das der Dornenstrauch Rosen trägt.

liebe grüße von kathi, blacky, der kleintiergruppe und den paar fischis :]

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

17

Donnerstag, 22. November 2007, 21:24

Schulklassen als Paten

Wollte nur so am Rande vermerken, dass wir auch schon Schulklassen hatten, die über einen Zeitraum eine Patenschaft übernommen und die Patenspende dann aus der Klassenkasse finanzierten.

Der Besuch von Schulklassen im Tierheim ist im Übrigen eine ständige Übung und wird von uns (Barbara vornehmlich) natürlich unterstützt. Häufig ist dann der Besuch im Tierheim Teil eines Projektes.

Barbara erklärt den Tierheimbetrieb und stellt anhand von Fotos schlimme Fälle von schlechten Tierhaltungen etc. vor.

Dies wird zukünftig dann durch eine Powerpoint-Präsentation medial aufbereitet.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

18

Montag, 22. September 2008, 19:42

Tierschutzprojekt / Schulklassen im Tierheim

Hallo,

wer würde denn mal eine Präsentation :pfeif: (Powerpoint - Ersatzweise Open-Office) für und über das Tierheim machen wollen / können, die dann z.B. bei Besuchen von Schulklassen über den Beamer vorgeführt werden könnten.

Das wäre doch allein schon ein Projekt - oder?

Viele Grüße
Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

19

Dienstag, 23. September 2008, 06:54

RE: Tierschutzprojekt / Schulklassen im Tierheim

Hallo Albert,

ich hatte mich ja schonmal dafür angeboten und ich würde es auch immer noch machen ;)

Bräuchte nur ein bisschen "input" (was soll rein....)....
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

20

Donnerstag, 25. September 2008, 17:26

RE: RE: Tierschutzprojekt / Schulklassen im Tierheim

Hallo Albert,

ich hatte mich ja schonmal dafür angeboten und ich würde es auch immer noch machen ;)

Bräuchte nur ein bisschen "input" (was soll rein....)....
Hallo Claudia,

sprich doch bitte über den Inhalt mal mit Barbara. Die war von der Idee sehr angetan. Bei den Besuchen der Schulklassen sitzt man jetzt ja so etwa im Stuhlkreis und es werden z.B. Fotos von misshandelten Tieren, die in einem schlimmen Zustand ins Tierheim kamen, rumgereicht.
Diese Fotos in die Präsentation eingebaut, würden 1. stärker wirken und 2. den Ablauf deutlich beschleunigen. So kann man z.B. noch etwas mehr allgemeine Informationen über Tierschutz-Verein, Tierheim oder auch Tierschutzprobleme im Wandel der Zeit einflechten.
Im wesentlichen soll die Präsentation natürlich den Vortrag von Barbara unterstützen. Ich weiß nicht, ob du schon mal an solch einer Veranstaltung teilgenommen hast. Wenn nicht wäre es sicher sehr sinnvoll, sich dieses einmal anzuhören. Wäre ja auch auf Dauer schön, wenn wir derartige Empfänge dann auch mal andere übernehmen lassen könnten. Mit Präsentation (als roter Faden) sicher dann für Newcomer einfacher.

LG
Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer