Dienstag, 16. Januar 2018, 18:56 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dany28

Fortgeschrittener

1

Mittwoch, 3. November 2010, 21:27

DRINGENDE PETITION!!! NUR NOCH 2 TAGE!!

Mit der Petition wird die Stadt Alhama de Murcia dringend um einen Aufschub ihrer Anordnung gebeten, bis das neue Gelände und die erste Behausung darauf für die Aufnahme der Hunde hergerichtet ist!
Etliche Hunde haben bereits Besitzer in Deutschland gefunden und warten nur auf ihre Ausreise!

http://www.petitiononline.de/petition/re…nvollen-tod/142

Die Companeros pro Animales sind ein kleiner spanischer Tierschutzverein unter deutscher Leitung. Sein Standort befindet sich in der Stadt Alhama de Murcia, südlich von Alicante.
Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hunden das Leben zu retten, die im Auftrag der Behörden durch Hundefänger in die Tötungsstation verschleppt und dort in einer Schlinge hängend und vor Schmerzen und in Todesangst schreiend mit dem berüchtigten Betäubungsmittel T 61 durch einen oder mehrere Stiche in die Herzgegend brutal getötet werden.

Zur Zeit hat der Verein 47 Hunde in Betreuung, die vor allem in Deutschland ein neues Zuhause suchen.
Leider haben böswillige Nachbarn bei der Stadtverwaltung erwirkt, dass der Verein an einen neuen Standort umziehen muss. Ein neues Gelände mit großen Unterkünften steht zur Verfügung, die notwendigen Genehmigungsanträge für die Umbaumaßnahmen sind auf den Weg gebracht. Doch nun erreicht den Verein eine ultimative Aufforderung der Stadt: Das bisher genutzte und bewohnte private Gelände soll innerhalb von drei Tagen komplett von allen Hunden geräumt werden.
Das bedeutet: Alle Hunde, die sich nach Ablauf der drei Tage noch auf dem Gelände befinden, werden durch Behördenmitarbeiter beschlagnahmt und in der oben beschriebenen Weise getötet – und das, obwohl das neue Gelände zur Verfügung steht und außerdem für etliche der 47 Hunde bereits neue Besitzer in Deutschland gefunden wurden! Sie warten nur noch auf ihre Ausreise!

Wir bitten die Stadt Alhama de Murcia dringend um einen Aufschub ihrer Anordnung, bis das neue Gelände und die erste Behausung darauf für die Aufnahme der Hunde hergerichtet ist!

Bitte haben Sie ein Herz für 47 junge, unkomplizierte, lebensfrohe, gut
sozialisierte Hunde, die sich danach sehnen, leben zu dürfen! Bitte bewahren sie die Hunde vor einem grauenvollen Ende! Bitte unterschreiben Sie diese Petition!

http://www.petitiononline.de/petition/re…nvollen-tod/142