Freitag, 19. Januar 2018, 19:11 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dany28

Fortgeschrittener

1

Samstag, 25. September 2010, 16:22

Protest!!Korea: Bären lebenslang in Käfigen!!

Korea: Bären lebenslang in Käfigen: http://www.thepetitionsite.com/takeaction/999/931/673/

Es geht hier darum, dass in Korea endlich das Gesetz, das das Gefangenhalten von Bären für das Abzapfen ihrer Gallenflüssigkeit, durchgesetzt wird. Das Gesetz existiert, wird aber ignoriert. Tausende von Bären werden in illegalen Bärenfarmen gefangen gehalten. Eine Kanüle steckt dauernd in ihrer Galle, wo der Gallensaft abläuft. Der Mangel an Galle versursacht tobende Magenkrämpfe und diese Bären kennen nichts als Schmerzen. Sie leiden tagaus tagaus unter quälenden Magenschmerzen bis sie sterben. Andere Bären werden in kleinsten Käfigen gefangen gehalten und mit

10 Jahren geschlachtet für ihre Galle.

Es gibt längst Medikamente auf pflanzlicher Basis, die diese Gallensekrete der Bären ersetzen. DAs koreanische Parlament ist dabei, eine Lösung für die Durchsetzung des Bärenhalteverbots zu finden. Bitte unterschreiben Sie,damit wir mit vielen Stimmen dokumentieren können, wie sehr die Welt auf Korea und diese Tierquälerei schaut.

Wenn die Regierung etwas dagegen unternimmt, dann um ihrem Ruf nicht zu schaden, nicht aus Tierliebe. Doch was soll's. Hauptsache, das Leiden der Bären wird gestoppt.

Ähnliche Themen