Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:30 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dany28

Fortgeschrittener

1

Donnerstag, 23. September 2010, 16:20

Strassentiere - EU-Petition

Bitte mitmachen, es laufen verschiedene Petis - etwas
unübersichtlich, aber lieber 1 Unterschrift zu viel für Tiere als
zu wenig!

Bitte - danke + weiterleiten!

http://de.strayanimalrights.org/de/compo…ew=ckforms&id=1

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

2

Donnerstag, 23. September 2010, 22:49

Rumänien - Tierschützer verzweifelt

Rumänien, Tierschützer verzweifelt PDF | Drucken |
am 23. September findet eine Debatte der Abgeordneten zur Gesetzesänderung statt. Es geht um die gesetzliche Einführung der Massentötungen von Straßenhunden in Rumänien.

<img src="http://de.strayanimalrights.org/images/stories/8_2010/rom2.jpg" align="left" />Normen im bestehenden Gesetz bzgl Transport und Unterkunft sollen gestrichen werden. Was noch schlechtere Bedingungen für die Tiere bedeutet. Aufenthalt der Hunde zwischen 14-60 Tagen bis sie getötet werden. Doch auch die Tötung nach bereits 7 Tagen ist im Gespräch. Tierschutzorganisationen soll verboten werde zu kastrieren und sterilisieren, die einzige Möglichkeit, um das Elend einzudämmen. Das Recht Tiermißbrauch zu melden soll gestrichen werden, defakto, es gibt in Rumänien keinen Tiermißbrauch mehr. Das hat kommunistische Züge. Die Menschen sollen mundtot gemacht werden.


Adoptionen sollen möglich sein, doch zu Preisen die kein Rumäne bezahlen kann. Was das für die Tiere bedeutet kann sich jeder denken.

Schicken auch Sie Ihre Protestnote direkt an den Botschafter Rumäniens in Berlin.Herr Dr. Lazar Comanescu
Email: office@rumaenische-botschaft.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder konsulat.berlin@rumaenische-botschaft.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Er muss sehen das es uns nicht gleichgültig ist, was in Rumänien geschieht.

Sie können folgenden Kurztext verwenden
Ich protestiere gegen das geplante Gesetz zur Einführung von Euthanasie der Straßenhunde.
Beenden Sie das Abschlachten wehrloser Kreaturen.
Es ist unmenschlich und unvereinbar mit ethischem denken und fühlen.

und Ihre Unterschrift
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer