Freitag, 19. Januar 2018, 09:47 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. September 2010, 11:57

Kastration beim Kater

Hallo zusammen!
Unser kleiner Kater, Merlin, ist jetzt ca. 15 Wochen alt. Unsere Katzendame, Maja, ist sein Schwesterchen und ebenfalls 15 Wochen alt. Merlin beginnt mittlerweile schon Maja zu besteigen und hatte gerade auch schon eine Erektion (allerdings haben wir gerade aufgepasst und ihn von ihr runtergeholt, sie ist auch noch nicht geschlechtsbereit). Da wir natürlich nicht immer so aufpassen können und obwohl wahrscheinlich nur heiße Luft rauskommt wollen wir ihn jetzt möglichst bald kastrieren lassen.
Kennt jemand in Bielefeld und Umgebung einen oder mehrere Tierärzte, die bereits in dem jungen Alter Kater kastrieren? Mit welchen Kosten und welchem zeitlichen Vorlauf müssten wir rechnen?
Uns wäre es am liebsten, wenn wir das so schnell und für die Katze so problemlos wie möglich abwickeln könnten. Mit Maja wollen wir hingegen noch etwas warten, sie ist ja noch sehr sehr klein. Beide Katzen sind übrigens reine Wohnungskatzen.
Wir sind für jegliche Tipps sehr dankbar!
Danke im Voraus, Julian und Lisa mit Merlin und Maja

2

Sonntag, 12. September 2010, 13:27

Kastration beim Kater

Ich darf und kann Ihnen natürlich keine konkreten Tierärzte nennen, denke aber, dass Sie erstens ein Kunde sind, der nichts Abwegiges möchte (z.B. ein Tier ohne Grund einschläfern lassen) und der für die Kastration bezahlt und zweitens auch dem Tierarzt/der Tierärztin klar sein müsste, dass, wenn das Tier Ihres Erachtens bereits geschlechtsreif ist, die Kastration früher durchgeführt werden muss. Wenn der Kater gesund und kräftig genug ist, dürfte dies auch ohne Probleme möglich sein. Und wenn es der eineTierarzt nicht macht, dann probieren Sie es halt beim nächsten. Wie sieht es denn eigentlich mit Ihrem Haustierarzt aus?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christine Bolten« (13. September 2010, 16:57)


Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

3

Sonntag, 12. September 2010, 19:56

Das frage ich mich auch gerade- habt ihr keinen Haustierarzt?

Bei Tierärzten habe ich persönlich noch den geringsten Widerstand bei der Frühkastration von Katern erlebt.
Bei Katzen wird oft gerne bis zur ersten Rolligkeit gewartet, wegen der "Reife". Was dran ist weiß ich nicht.

Frag einfach mal ;)
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

4

Sonntag, 12. September 2010, 20:48

Wir sind erst frisch nach Bielefeld gezogen und haben daher auch noch keinen Tierarzt vor Ort. Alle notwendigen Impfungen sind bereits vom Tierheim vorgenommen worden, sodass wir bisher noch keinen Tierarztbesuch (wir haben die beiden jetzt seit gut 4 Wochen) benötigt haben.
Deswegen auch die Frage ;-) Werden uns aber dann mal erkundigen und schauen, dass wir dann möglichst bald einen Termin bekommen.

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

5

Sonntag, 12. September 2010, 22:37

Kastration eines jungen Katers

Alle notwendigen Impfungen sind bereits vom Tierheim vorgenommen worden, sodass wir bisher noch
Kurz Verständnisfrage: Sind die beiden Tiere aus unserem Tierheim? Dann müsste ja kein Tierarzt gesucht werden, denn bei uns ist die Kastration (vertragliche Verpflichtung) im "Preis" enthalten und wird dann bei diesen Tieren auch von unserem Tierheimtierarzt vorgenommen. Unser Arzt hat entsprechende Erfahrung.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

6

Montag, 13. September 2010, 08:13

... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

7

Montag, 13. September 2010, 15:56

Alle notwendigen Impfungen sind bereits vom Tierheim vorgenommen worden, sodass wir bisher noch
Kurz Verständnisfrage: Sind die beiden Tiere aus unserem Tierheim? Dann müsste ja kein Tierarzt gesucht werden, denn bei uns ist die Kastration (vertragliche Verpflichtung) im "Preis" enthalten und wird dann bei diesen Tieren auch von unserem Tierheimtierarzt vorgenommen. Unser Arzt hat entsprechende Erfahrung.


Hallo, nein, die Tiere sind aus einem anderen Tierheim etwas weiter weg von Bielefeld. Da wir uns aber sowieso um einen neuen Tierarzt bemühen müssen ist das auch nicht weiter schlimm.
Besten Dank auf alle Fälle bis hierhin für die Tipps!

miezenmom

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Bielefeld

8

Montag, 13. September 2010, 19:03

Hallo,



das ist ja irre, noch ein Merlin und noch eine Maya (allerdings mit "J" in der Mitte).



Übrigens, unser Merlin war auch so ein kleiner Frühreifer. Er fing auch an Blödsinn zu machen, als er noch keine fünf Monate alt war. Wir haben dann nicht lange gefackelt und da er sowieso noch einen Nabelbruch hatte, der operiert werden musste, wurde die Kastration dann gleich mit erledigt. Geschadet hat es ihm nicht und Maya hatte endlich wieder Ruhe vor ihm, jedenfalls in dieser Hinsicht. :P
Liebe Grüße von

Moni, Merlin und Maya ;)

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

9

Montag, 13. September 2010, 19:20

In welchen bezirk von Bielefeld wohnt ihr denn, vielleicht kann man darüber gute Tips geben

10

Montag, 13. September 2010, 19:34

Das mit den Namen ist ja echt ein Zufall :-) Wir wohnen in Senne 1 Richtung Eckardtsheim. Sind aber auch bereit für einen guten Tierarzt im Rahmen eines stressfreien Transports für die Katzen bis zu ca. 20 Minuten Anfahrzeit in Kauf zu nehmen - daran soll und wird es sicherlich nicht scheitern!

11

Samstag, 18. September 2010, 14:57

Hallo Konkret,

ich bin in meinem Leben schon häufig (13 mal) umgezogen und habe in verschiedenen Städten gelebt.

Sei Dir gewiss, es ist einfacher einen Tierarzt in Bielefeld zu finden, der sich um Dein Tier kümmert, als einen Frauenarzt, der sich ggf. um Deine Schwangerschaft kümmern sollte.

Egal ob Tierarzt, Hausarzt, Zahnarzt, Frauenarzt oder was auch immer.

ich schau mir erstmal immer die Ärzte an, die um die Ecke sind.
Hiermit bin ich bislang ganz gut gefahren.

Ok, bei einem Zahnarzt habe ich dann nach dem ersten Besuch auch schon zum zweitnächsten gewechselt ...

Der Tierarzt muss Dir gefallen ... Du musst den Eindruck haben, Dein Tier ist dort gut aufgehoben.
Da kann Dir keiner reinreden. Das ist teilweise ja auch individuel, warum man Arzt A nicht mag, aber dafür Arzt B.

12

Samstag, 18. September 2010, 15:43

Hallo Konkret nochmal,

zum Thema Tierarzt und Kastration erzähle ich Dir mal von meinen beiden.

Unsere erste Dame hat das Tierheim kastriert ... heisst, 30-45 (je nach Verkehr) Fahrt.
Das war für unsere, damals 3 jährige Katzenlady bestimmt nicht toll. So lange mit Bachauaa im schaukligen Auto.

Allerdings ...
Wir kommen vom Land und sind mit Katzen aufgewachsen.
Wir haben noch nie vorher eine Katze mit so einer super Bikininarbe gesehen.

Landtierärzte, die hauptsächlich Kühe, Schweine, etc. als Patienten haben und selten Katzen kastrieren, da ist die Narbe natürlich größer.

Man konnte bei unserer Katze erkennen, dass der Tierarzt hier sehr viel Erfahrung hat.
Ich möchte nicht wissen, wieviele Katzen der Tierheim-Tierarzt pro Woche kastriert ... auf alle Fälle sehr viele.

Die zweite Katze wollte das Tierheim im Alter von 5 Monaten kastrieren.

Allerdings waren wir mit unserem Zwergie schon bei unserem eigenen Tierarzt in Behandlung und es stand ihr eine Augen-OP bevor.

Wir entschieden uns, die Kosten für die Kastration selbst zu tragen und unseren Tierarzt mit nur einer Narkose sowohl das Auge zu operieren als auch sie zu kastrieren.

Es war Winter, es war kalt.

Ich nahm noch eine extra Decke mit zum Tierarzt, als wir sie abholten.

3-5 Minuten Fußweg, schön eingepackt in zwei Decken und danach gleich auf ein schönes Kissen in einem warmen Zimmer.

Auch unser Zwergie hat eine sehr kleine Narbe. Bei Innenstadttierärzten kann man wohl davon ausgehen, dass sie auch hauptsächlich Hunde und Katzen als Patienten haben und daher auch häufiger Kastrieren.

Der Tierheim-Tierarzt ist hier natürlich unschlagbar. Dennoch würde ich, wenn wir noch eine dritte unkastrierte Katze aus dem Tierheim bekommen sollten, es genauso machen wie bei unserem Zwergie. Allein schon wegen des Fahrtweges, würde ich die Kastration lieber beim eigenen Tierarzt und auf eigene Kosten vorziehen.

Mein persönliches Fazit:
Für Katzen-Kastration würde ich persönlich keinen Landtierarzt wählen.
Je kürzer der Weg, desto besser für die Katze. Bedenke, das Tier hat garantiert Schmerzen, ist von der Narkose benebelt und möchte so schnell wie möglich in vertraute Umgebung.

Jutta Knip

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Hesselteich

Beruf: Personalfachwirt

13

Mittwoch, 22. September 2010, 17:51

Lanze für Tierärzte auf dem Land brechen!

"Mein persönliches Fazit:
Für Katzen-Kastration würde ich persönlich keinen Landtierarzt wählen.
Je kürzer der Weg, desto besser für die Katze. Bedenke, das Tier hat garantiert Schmerzen, ist von der Narkose benebelt und möchte so schnell wie möglich in vertraute Umgebung."

Da muss ich doch jetzt mal einhaken und ein Loblieb auf unseren Landtierarzt singen!
Ich habe seit mehr als 30 Jahren Katzen und bin fast so lange im Tierschutz aktiv.
Ich habe lange in Städten gewohnt (Saarbrücken, Trier, Frankfurt, Kiel, Bielefeld) und wohne seit ca. 10 Jahren auf dem Land.
Ich habe in all den Jahren mit sehr vielen Tierärzten zu tun gehabt. Die besten Erfahrungen habe ich gemacht mit der Tierarztpraxis Dr. Heuer in Minden und mit der Praxis Abraham in Oesterweg. Beide Tierarztpraxen habe ich als sehr hilfsbereit, auch über die regulären Öffnungszeiten hinaus, überaus engagiert und weitsichtig kennengelernt. Wenn Ihr mich fragt, empfehle ich nur diese Beiden!
Grundsätzlich meine ich, daß es bei einem Tierarzt nicht darauf ankommt, ob Stadt oder Land, sondern auf seine persönliche Grundeinstellung zum Beruf, sprich Engagement zur ständigen Weiterbildung, Investition in moderene Medizin, Servicebereitschaft, Notdienst und Erfahrung. :thumbup:
L
"Die Dinge sind, was sie sind, durch die NATUR, nicht durch den Willen. "
Ralph Cudworth

Ähnliche Themen