Montag, 22. Januar 2018, 11:51 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 25. August 2010, 11:34

Kleine Katze gefunden

Hallo,

habe letzte Woche eine kleine Katze bei uns im Carport gefunden. Die Kleine war jämmerlich am miauen, als sie mich sah dann sehr änglich, fing an zu fauchen und verschwand gleich hinter einem Holzhaufen.
Bin dann losgefahren und hab ihr was zu fressen besorgt was sie dann auch gern annahm als ich außer Sichtweite war. Nach ein paar Tagen ließ sie sich beim fressen auch streicheln und weil sie total verfloht war hab ich ihr vom Tierarzt was gegen Flöhe und ne Wurmkur besorgt.
Inzwischen ist sie schon sehr zutraulich und will wohl auch gar nicht mehr weg hier. Da ich gehört hab dass die Tierheime inzwischen schon Aufnahmestopp für Katzen verhängt haben kann sie von mir aus auch gern bleiben.
Ich will noch mit ihr zum Tierarzt wegen Impfungen. Sie soll dann irgendwann auch kastriert werden...weiss allerding nicht wie alt sie ist- schätze mal so 2-3 Monate alt (wiegt ca. 1 kg). Wann müsste sie dann kastriert werden ?
Da es ja eine Fundkatze ist frag ich mich ob die Möglichkeit besteht dass ein Teil der Kosten übernommen wird ? (Weiss nicht ob es da eine Regelung gibt dass der Tierarzt die Kosten von irgendwoher erstattet bekommt ??)

2

Mittwoch, 25. August 2010, 18:31

hallo taro,
zuerst einmal ist es schön, dass du dich um den oder die kleine kümmerst und das katzenbaby auch behalten würdest. trotzdem solltest du den fund im tierheim melden, vielleicht wird die kleine ja irgendwo vermisst( wovon ich zwar nicht ausgehe, aber wer weiß?) und dann wäre es schön, wenn du ein foto des katzenbabys ans tierheim senden könntest.
zur beteiligung an den kosten kann ich dir nichts sagen. willst du die kleine oder den kleinen denn im haus halten? das solltest du auf jeden fall tun, bis eine kastration durchgeführt wurde, da es sonst schnell wieder zu unerwünschtem nachwuchs kommen könnte. in welchem alter katzen kastriert werden, sehen die tierärzte unterschiedlich, manche kastrieren die tiere schon mit 4-5 monaten, andere lieber, wenn sie etwa ein jahr alt sind- am besten erkundigst du dich mal bei den verschiedenen tierärzten. da kannst du auch in eins wegen der kosten fragen.
schöne grüße und viel spaß mit dem kleinen lausekopp
antje
gibt es ein größeres geschenk
als die liebe einer katze?
(charles dickens)

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

3

Donnerstag, 26. August 2010, 00:44

Kleine Katze gefunden - Fundkatzen während des Aufnahestopps bitte immer auch dem Ordnungsamt melden

Hallo Taro,

die Fundkatze bitte unter der einheitlichen Behördennummer 115 115 auch auf jeden Fall dem Ordnungsamt melden, damit dort die Problematik des Aufnahmestopps auch weiter registriert wird. Man wird dir dort sehr dankbar sein, wenn du dich um das Tier weiter kümmerst.

Bist du auch bereit, dich auf Dauer für dieses Tier verantwortlich zu fühlen? Da wäre gut und wünschenswert. Dann unser Vorschlag, dass Tier bei uns EDV-mäßig als Fundtier zu registrieren und dann übernimmst du das Tier auch gleich mittels Vertrag. Nach Absprache wird unser Dok die Katze dann mit ca. 5 Monaten (je nach Zahnstand...) kastrieren.

Das Finanzielle regeln wir im Tierheim. Infos vorab gern über mich per PN.

Was mich wundert, dass nur eine einzelne kleine Katze dort aufgetaucht ist. Wo sind wohl die Geschwisterchen geblieben? Unwahrscheinlich das nur ein Welpe geboren wurde.

Danke für dein umsichtiges Handeln und bis bald und LG.

Helmut Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Ähnliche Themen