Donnerstag, 18. Januar 2018, 05:38 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. Juli 2010, 18:51

Katzenerziehung

Hallo liebe Katzenprofis,

ich bräuchte mal einen kleinen Tipp. ;)

Ich bin seit fast einem Jahr stolze Besitzerin von zwei süßen Miezen.
Und wir haben nur ein Problem, was leider immer noch nicht gelöst wurde.

Mein Kater hat die Aufgabe meines Weckers übernommen. Er springt jeden Morgen zw. 06:00- 07:00 Uhr gegen die geschlossene Schlafzimmertür und miaut sehr ausdauernd. Das Schlafzimmer ist für die Katzen tabu. Vor allem der Kater versucht aber immer wieder hinein zu kommen. Gejammert wird aber nur, wenn ich selber auch drin bin. Ich habe versucht, es zu ignorieren, geht aber ja leider nicht immer,z.B. wenn ich morgens zur Arbeit muss. Nachdem ich vor kurzem übers Wochenende nicht zuhause war, wurde es deutlich schlimmer.

Ist wahrscheinlich ein Problem, was viele von euch kennen. Von daher habe ich Hoffnung, dass ich ein paar super Tipps von euch bekomme.

:danke: Danke schon mal im Voraus... LG

miezenmom

Anfänger

Beiträge: 30

Wohnort: Bielefeld

2

Dienstag, 13. Juli 2010, 07:47

Hallo Keiyo,



Zeig mir eine Katzenmama oder einen Katzenpapa der dieses Problem nicht kennt ! Die Miezen wollen unbedingt immer genau da hinein oder hinaus, wo sie gerade eben nicht dürfen.

Vielleicht solltet ihr einen Kompromiss schließen: Kater darf tagsüber ins Schlafzimmer. Das Bett wird mit einer Tagesdecke zugedeckt, denn Katzenhaar auf dem Kopfkissen ist nicht angenehm. Ich nehme mal an, dass Deine Beiden keine Freigänger sind und nachts nach Belieben raus und reinkönnen ?

Nachts ist die Schlafzimmertür zu und zwar ganz konsequent. Es wäre noch besser, wenn noch eine Tür dazwischen wäre, damit er Dich gar nicht hört !

Bei uns ist nachts die Tür zum Wohnzimmer geschlossen. Im Winter, oder wenn Merlin und Maya aus anderen Gründen nicht raus sollen, stelle ich das Kaklo ins Wohnzimmer. Wasser und ein wenig Trofu wird auch bereit gestellt.

So haben wir das bei unserer ersten Katze auch gemacht und das wurde bisher immer problemlos akzeptiert.

Wenn sich Deine Beiden einigermaßen gut vertragen, werden sie sich die Zeit bis Du aufstehst schon sinnvoll vertreiben, das heißt dösen und schlafen !
Liebe Grüße von

Moni, Merlin und Maya ;)

3

Dienstag, 20. Juli 2010, 09:21

Hey, danke für den Tipp.

Das mit dem Schlafzimmer hatten wir schonmal. War aber leider auch nicht das Wahre. ;)

Deine Idee mit der geschlossenen Wohnzimmertür könnte man mal ausprobieren. Die beiden verstehen sich super.
Hoffe aber erstmal weiterhin, dass er sich etwas beruhigt. Wäre ja doch schöner, wenn ich nicht jeden Abend alles umstellen müsste.

LG