Mittwoch, 25. April 2018, 19:28 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jutta Knip

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Hesselteich

Beruf: Personalfachwirt

1

Sonntag, 25. April 2010, 13:08

Überraschender Nachwuchs

Hallo Ihr Lieben,

am 23.04.2010 habe ich festgestellt, daß eine menschenscheue Bauernhofkatze in meinem Kellerschrank
Junge bekommen hat. Die Katzenmama selbst ist noch sehr klein, vermutlich noch kein Jahr alt.
Da diese sehr aufgeregt brummte und fauchte, habe ich nicht genauer nachgesehen, wieviele Jungen
sie hat. Ich denke, sie braucht erstmal viel Ruhe.
Ich habe bisher noch keinerlei Erfahrungen mit werdenden Mamis
.
Mein Spezialgebiet waren immer ältere, gestörte bzw. mißhandelte Katzen. Davon habe ich schon
sehr viele in meinen 30 Jahren als Katzenbesitzer wieder vertrauen und lieben dürfen.

Ich stelle ihr morgens und abends frisches Futter (Hills für Katzenmamas) hin.
Was muss ich noch beachten?? Wann müssen die Jungen das erste Mal entwurmt werden?
Vielleicht läßt sie sich ja mit der Zeit anfassen und ich kann sie zum sterilisieren bringen.
Ab wann ist das möglich (wenn die Kleinen 10 Wochen sind)???

Schon mal vorab Danke für Eure Tips.

LG
Jutta
"Die Dinge sind, was sie sind, durch die NATUR, nicht durch den Willen. "
Ralph Cudworth

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

2

Montag, 26. April 2010, 20:04

Hallo Jutta

also ich kenne es so, dass sowohl Kätzchen als auch Mama entwurmt werden.
Die Kleinen wenn sie zwei Wochen al sind- dann alle 14 Tage bis sie 8 Wochen alt sind. Die Mutterkatze immer mitentwurmen!

Die erste Impfung mit 7-8 Wochen.

Zum Thema Frühkastration/Steriliation gibt es viele Meinungen.
Ich persönlich habe meine Katzen mit 4 Monaten kastrieren lassen. Das lag aber daran, dass ich sie mit 8 Wochen bekam und nicht gleich in einen OP schicken wollte. Als sie 4 Monate alt waren begann eine der beiden schon "in Schwung" zu kommen. Also hab ichs dann gemacht, damit es noch vor der ersten Rolligkeit passiert.
Bei der Mutterkatze würde ich an deiner Stelle warten mit die Kleinen nicht mehr zwingend auf die Milch von ihr angewiesen sind.
Oft lässt die Mutterkatze die kleinen nicht mehr trinken danach.
Schau ob die Kätzin vielleicht rollig wird noch während die Zwerge klein sind. Dann wirst du wohl keine andere Wahl haben.

Erzähl gerne weiter wies läuft :D
Und Fotos (wenn möglich) nicht vergessen :]
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

Jutta Knip

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Hesselteich

Beruf: Personalfachwirt

3

Sonntag, 13. Juni 2010, 18:59

5 kleine Racker

Hallo Ihr Lieben,
nachdem die "Bunte" ihre Jungen mehrmals verschleppt hat, habe ich diese seit 3 Wochen in der Wohnung. Sie haben mein Büro völlig in Beschlag genommen und fühlen sich katzenwohl. Die Mutter kommt regelmässig durch die Klappe rein und säugt ihre Jungen, auch jetzt in der 7. Woche.
1 behalte ich selber, leider sind 2 noch ziemlich wild, fauchen und beißen. Ich hoffe, es findet sich ein gutes zu Hause????
Heute sind die Kleinen 8 Wochen alt, die Mutter säugt die Jungen immer noch, allerdings fressen die auch ordentlich zu (4 Dosen Select Gold Kitten und Royal Canin Babycat).
Die Mutter verlässt kaum noch unsere Wohnung, fühlt sich sichtlich wohl, läßt sich aber nicht anfassen, mindestens 1 m Abstand. Die Jungen toben jetzt durch unser gesamte Wohnung.
Mein Kater Sam findet dies nicht mehr gut und fängt leider an auf die Badezimmermatte zu pinkeln.
Hier die Fotos
»Jutta Knip« hat folgende Dateien angehängt:
  • Kleine1.jpg (38,35 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Juni 2010, 15:21)
  • Kleine3.jpg (48,42 kB - 2 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2010, 14:59)
  • Kleine4.jpg (33,25 kB - 4 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2010, 14:59)
  • Kleine5.jpg (43,51 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2010, 14:59)
"Die Dinge sind, was sie sind, durch die NATUR, nicht durch den Willen. "
Ralph Cudworth

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jutta Knip« (18. Juni 2010, 17:33)