Dienstag, 16. Januar 2018, 19:09 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Sonntag, 31. Januar 2010, 09:23

2 Doggen bei Osnabrück vermisst (vermutl.gestohlen)

Gesendet: Samstag, 30. Januar 2010 15:49

Betreff: 2 Doggen bei Osnabrück vermisst



Liebe Freunde, liebe Bekannte, liebe (Doggen-)-Interessierte!

Heute Früh, vermutlich gegen 6:00 Uhr (plus / minus 1 Stunde), wurden unsere
zwei Doggen von unserem Hof gestohlen. Dies geschah wahrscheinlich geplant,
denn das ist der einzige Zeitpunkt, an dem kein Mensch, wohl aber unsere
Hunde auf dem Hof sind. Die leben und übernachten zwar bei uns im Haus; zwei
von ihnen öffnen aber morgens selbständig die Haustür und gehen auf den
umzäunten und gesicherten Hof, um ihr Geschäft zu verrichten.

Die Polizei ist informiert, die Nachbarn sind es ebenso. Eine intensive
Suche verlief ergebnislos. Wenn die beiden mal ausgebüchst sind, weil jemand
vergessen hatte, das Hoftor zu verriegeln, waren sie spätestens nach einer
halben Stunde wieder da. Vor allem, wenn es - wie heute - noch kein
Frühstück, dafür aber reichlich Schnee gab. Wir machen uns große Sorgen.



1.) "Pluto" (richtiger Name: Daveen vom Goldbergsee) , ein schwarzer Rüde,
ca. 90 - 95 Kilo schwer, ca. 92 - 94 cm Rückenhöhe. Auffällig sind seine
weißen Pfoten und ein großer, weißer Latz. Pluto hat einen sehr großen Kopf
und ist nicht kastriert.
Mikrochip-Nr. : 945 00 00 00 64 05 79




2.) "Henri" (richtiger Name: Henriette de Chantorgue), mit ca. 65 Kilo und
ca. 80 - 85 cm Rückenhöhe deutlich zarter, ist eine Harlekin-Hündin.
Auffällig an ihr sind die tief liegenden, rot unterlaufenen Augen und der
hängende Hals. Sie entspricht nicht hundertprozentig dem Rassestandart.
Mikrochip-Nr. : 981 10 00 00 39 11 46

Beide sind zwei Jahre alt und reinrassig. Beide sind den Menschen sehr
zugetan, kennen keine Leine (weil frei auf dem Hof laufend) und sind, wie so
viele Doggen, sehr sensibel und eher schissig.

Spätestens morgen sind auf unserer homepage www.myraland.de etwas größere
Fotos von den beiden zu sehen. Leider hatten wir zwar 100 Baby- und
Kleinkind-Bilder, aber kaum ein aktuelles. Besonders wegen Henris Färbung
sind die Bilder jedoch hoffentlich dennoch hilfreich.

Falls irgend jemand Informationen über den Verbleib unserer beiden Doggen
hat: Bitte meldet Euch bei uns!
Ansonsten würden wir uns freuen, wenn Ihr unseren Hilferuf an möglichst
viele Stellen (WKW Guppen) weiterleitet.

Vielen Dank für Eure Mühe und viele Grüße von

Xenia Keuntje und Tom Danner
aus Bohmte, etwa 20 Km östlich von Osnabrück.
Tel.: 05471 - 95 13 666 oder
0179 - 697 18 17 ..
bdarau@web.de
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

2

Donnerstag, 4. Februar 2010, 09:31

Betreff: Doggen

Hallo Frau Bader,

die Doggen sind wieder da, sie waren in Haldem zugelaufen und nach Lübbecke
ins Tierheim gebracht.
Ich rief heute morgen einen Bekannten dort an, wegen Hannes & Barney, er
erzählte, ihm wären am Freitag 2 Doggen zugelaufen.
Als ich ihn nach der Beschreibung fragte, traf die darauf zu.
Ich rief also Frau Keuntje an, die Hunde sind bereits wieder zu Hause.
LG
Maren Kools
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .