Dienstag, 16. Januar 2018, 19:12 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 7. Januar 2010, 17:01

Suche Hundesitter

Hallo



Da ich aus finanziellen Gründen neben der Schule einen Nebenjob suche und die bespaßung an den Tagen(ca 3 mal die Woche) für meine Hunde zu wenig wäre suche ich einen Hundesitter der zur mir nach Hause kommt und 1-2 Stunden meine Hunde richtig auslastet.

Meine Hündin Finja ist ein Appenzeller/Münsterländer und ein Jagdthund durch und durch.Sie wird bald drei und ist in meinem beisein ein recht erzogener Hund :rolleyes: .Damit das aber auch so bleibt und auch bei dir der fall ist sollte man seeeehhhr konsequent und geduldig sein (jaja die Leinenführigkeit).Ansonsten ist Sie ein Goldstück und versteht sich mit jedem Hund.Der zweite im Bunde ist schon etwas betagter und wiklich liebenswert.Ein echeter Senior eben der zwar auch verträglich ist aber schon mal son bisschen "Macho" spielt. Da die beiden wirklich sehr unterschiedlich sind muss man also ein gutes händchen haben oder getrennt Spazieren gehen.Ein Sportler würde auch auf seine Kosten komme da ich mit Finja Caincross mache.



Ich suche also eine sehr standfesten (30 Kilo haben Power ) und liebenswerten Sitter.



Lg Larissa



Preislich solltet ihr bezahlbar sein weil eben noch Schülerin

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

2

Freitag, 8. Januar 2010, 16:33

Wo wohnst du denn? (Stadtteil reicht)
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

3

Samstag, 9. Januar 2010, 20:54

Endstation Milse also fast schon wieder Altenhagen