Mittwoch, 25. April 2018, 22:53 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. April 2009, 13:28

Tiere sterben für Bratwurst im Tierheim Bielefeld!!!

Woher kommt eure Bratwurst von Samstag nachmittag???

Vom Biobauern oder mussten arme Schweinchen leiden?

Finden es ziemlich traurig, das in einem Tierschutzverein Fleisch aus Massentierhaltung verkauft wird!!! :thumbdown:

Und wo ist die Alternative für Vegetarier?

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

2

Donnerstag, 9. April 2009, 18:03

hey

naja auch Tiere auf dem bauernhof muessen leiden und letztendlich werden sie ermordet.

Fleisch sollte nicht von einem TIERSCHUTZverein angeboten werden.

Und eine Alternative fuer Vegetarier muss auch nicht unbedingt her, das wuerde zu teuer...Pommes reichen da doch, oder nicht :pfeif: ?
Animals are not ours to use for experiments!

Leonie

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Wohnort: Bielefeld/Senne

Beruf: Hotelfachfrau

3

Donnerstag, 9. April 2009, 20:04

auserdem gibt es ja auch samstags noch kuchen und kaffee
oder auch ein eis :rolleyes:
Man kann vieles kaufen,
das Schwanzwedeln eines Hunde nicht.

.................................................
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hunde
mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch
mit Stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

4

Freitag, 10. April 2009, 07:34

Pommes wäre ja schon eine Alternative!!!

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

5

Freitag, 10. April 2009, 15:32

ach es gibt gar keine pommes?

und naja, man kann eis und kuchen und erst recht nicht kaffee mit einem normalen essen vergleichen. das sind doch desserts.

ich will nicht kleinlich sein, aber denkt doch mal drueber nach.

in anderen threads hier wird rumgeweint, weil es den tieren so schlecht geht, und massentierhaltung und tiertransporter und so viel bluuut und sowieso. aber selber hunderte bratwuerste verkaufen jede woche!?
Animals are not ours to use for experiments!

6

Freitag, 10. April 2009, 15:49

Tiere sterben für Bratwurst im Bielefelder Tierheim

Bratwürste zu verkaufen, um damit Geld für den Katzenhausneubau zu erhalten, halte ich eigentlich erst einmal für eine gute Idee. Dass man nun nicht jeden Aspekt in der Hilfseuphorie bedenkt, ist doch wohl logisch.
Massentierhaltung ist verwerflich - ich bin zwar kein Vegetarier geworden, esse aber nur sehr noch selten Fleisch und Wurst. Um die Massentierhaltung jedoch einzudämmen, reichen einige wenige Aktionen nicht, auch nicht der Verzicht der Grillgruppe auf Bratwürste.
Hier gilt es, politische Maßstäbe anzulegen.
Bratwürste aus ökologischer Landwirtschaft sichern den Schweinen eventuell (nicht immer!) ein angenehmeres Leben zu, aber letztendlich werden auch sie in die Schlachthöfe transportiert, müssen den gleichen Stress des Transports und des Wartens auf das Schlachten über sich ergehen lassen.
Ein rein vegetarisches Angbot müsste man einmal ausprobieren. Es gibt leckere Gemüse vom Grill, z. B. Tomaten, Zucchini, Pilze, Paprika etc.
Liebe Grillgruppe, lasst euch nicht entmutigen.

Liebe Grüße,
Christine B.

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

7

Samstag, 11. April 2009, 18:12

Ich finde es echt Hammer, da gibt es eine Gruppe, die tolle Aktionen
starten, um Geld für das TH zu sammeln und dann werden die hier so
niedergemacht.

Das ist echt gemein!!!

Dann müsste man ja jeden Bratwürststand verbieten wollen.

Aber ihr seht ja selbst, wie gut der Stand im TH ankommt, denn es gibt immer noch genug Leut, die gerne Fleisch essen!!

Klar wären andere Angebote auch gut, aber greift die Grill Gruppe doch
nicht so an, vielleicht kommen da ja jetzt neue Angebote hinzu und wenn
nicht, ich stehe hinter der Gruppe!!!!!!

Dr.O

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: Bielefeld

8

Samstag, 11. April 2009, 19:07

Ich finde es ziemlich interessant, wie schnell sich hier anscheinend selber Antworten gegeben werden.

Erst wird gefragt:



Zitat

Woher kommt eure Bratwurst von Samstag nachmittag???

Vom Biobauern oder mussten arme Schweinchen leiden?


und ohne eine Antwort abzuwarten, wird anschließend folgendes behauptet:



Zitat

ganz schön traurig das in einem Tierschutzverein Fleisch von Massentierhaltung verkauft wird!!!


Einfach erstmal abwarten, bevor man gleich losschießt

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

9

Sonntag, 12. April 2009, 03:58

moooment, ich greife keinen an!

.... aber es geht um das leben von tieren, was uns doch angeblich allen sehr am herzen liegt. dachte ich bisher.

wenn dem nicht so ist, muss ich mich wohl von diesem forum distanzieren, da ich solch eine haltung wie "gibt halt menschen, die gern fleisch essen, ist doch nicht schlimm" und dann "die armen armen hunde in spanien" nicht verstehen kann.

hunde und katzen werden geliebt, und schweine nicht? geht nicht in meinen kopf.

wie schon oft gesagt, mir gehts es nicht darum, irgendwen fertig zu machen - WOZU sollte ich das.

aber es geht um elendes leiden von tieren.

desweiteren sollte man jeden grillstand verbieten, ja. waere super. aber irgendwo muss ein anfang her. geht nicht alles auf schlag, und ein tierschutzverein sollte da schonmal vorbild sein, oder sehe ich das falsch?

Tierschutzverein.... und den Auftrag geben zum Tiermord? Wie genau passt das zusammen?

Ich habe mein Lob ausgesprochen, ich habe nie jemanden angegriffen, ich habe nur Verbesserungen und Denkanschlaege gegeben, aber wenn mir das Wort im Mund verdreht wird, macht eine Diskussion keinen Spass.

Man kann auch mal Hinweise annehmen, und nicht alles sofort blocken.

Kritikfaehigkeit?
Animals are not ours to use for experiments!

Dr.O

Anfänger

Beiträge: 51

Wohnort: Bielefeld

10

Sonntag, 12. April 2009, 07:36

Die Zitate stammen nicht von dir, also bist du damit auch nicht angesprochen ;)
Es geht einfach darum, dass erst gefragt wird, woher das Fleisch stammt und dann, ohne eine Antwort abzuwarten, von "fleisch aus massentierhaltung" gesprochen wird.

Und um Missverständnissen vorzubeugen: ich antworte nicht im Namen des Tierheims o.ä.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr.O« (12. April 2009, 09:31)


11

Montag, 13. April 2009, 15:13

Wir finden es gut, das es endlich mal Leute gibt die nicht nur reden sondern handeln... Also Lob an die Griller für ihren Einsatz, aber verstehen es nicht!

Es tut weh zu sehen wie Schweine so missachtet werden aber Hunde auf der ganzen Welt gerettet(natürlich gibt es auch da sehr viel Hunde-Elend)!!!

Es sollte ein Denkanstoß werden, wir möchten das darüber nach gedacht wird...

...und niemanden angreifen!!!

Auch Bio-Schweine haben ein scheiß Tod, durch den Stress beim Transport aber es wäre ein Anfang und dann kommen die Fleischfresser auch zu ihrem Fleisch und die Schweinchen hatten wenigsten ein halbwegs schönes Leben!

Wie Mary schon gesagt hat, man kann nicht von heut auf morgen die ganze Welt verändern aber irgendwo muss man anfangen, es sind dafür gaaaaaaaaaaanz viele kleine Schritte erforderlich! Doch irgendwer muss den Anfang machen und wäre das Tierheim nicht der Richtige???

12

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:21

Ich bin ein Neuling im Forum, habe das Tierheim aber schon bei verschiedensten Sachen unterstützt.

Die in diesem Beiträg gewählte Überschrift finde ich unverschämt und sie schädigt das Ansehen des Tierheims.

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

13

Mittwoch, 13. Mai 2009, 12:05

@deekay:


der TIERSCHUTZverein macht sich selber unglaubwuerdig durch Bratwurstverkauf.

Ist nunmal Tiermord. Ganz einfach.

Aber solange es keine Hunde und Katzen betrifft, scheint es hier kaum jemanden zu stoeren.

Mich nervt Doppelmoral und Ignoranz hoch 10!

und dann Kommentare wie "... man kann doch eh nichts aendern" lassen mich einfach nur hochgehen
Animals are not ours to use for experiments!

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

14

Mittwoch, 13. Mai 2009, 22:56

Woher kommt eure Bratwurst von Samstag nachmittag???
Hallo Leute,
Tierschutz ist ein sehr diffiziles Thema. Es gibt eine große Bandbreite. Die Herbeiführung von Änderungen ist jedoch sehr, sehr mühsam.
Man kann sich sicher über Details die Köpfe heißreden. Jeder hat es ein bisschen in der Hand, dieses oder jenes zu ändern.
Kauft ihr noch Eier aus Käfighaltung? Es ist ein Stück Erfolg, dass Eier aus Boden- oder Freilandhaltung beim Discounter angeboten werden. Das zu erreichen hätte ich vor Jahren noch kaum zu hoffen gewagt. Aber wer von Euch kauft seine Nudeln danach, was für Flüssigei bei der Produktion dafür verwand wurde. Vegetarier essen sicher Nudeln und andere Produkte mit Eiern. Von den absoluten Gutmenschen mal abgesehen – wo kauft ihr Eure Nudeln?
Zum Thema Fleischverzehr: Der totale Verzicht ist derzeit nicht mehrheitsfähig. Für mich ist das allein auch nicht das grundsätzliche Problem. Probleme habe ich mit der Agrarindustrie und der Massentierhaltung. Die Mehrzahl der Tierheimbesucher und auch der Vereinsmitglieder essen Fleischprodukte – ich auch.
Das Thema Bratwurst im Tierheim haben wir mehrfach kontrovers diskutiert. Es ist eher weniger wichtig, ob man damit einen „Gewinn“ macht. Die Schlachttiere haben dabei immer verloren. Auf Sicht wird es also weiterhin Bratwurst im Tierheim geben. Diese beziehen wir von einem kleinen örtlichen Schlachter. Dieser bezieht die Schweine von Bauern aus der näheren Umgebung. Diese werden also nicht durch die halbe Republik zu entfernten Schlachthöfen gekarrt. Es handelt sich hierbei nicht um Bioschweine. Die Schlachtung ist zweifelsfrei für diese Tiere etwas weniger stressig als bei der üblichen Massenware – aber im Ergebnis sind auch sie nach einem relativ kurzem Leben tod.
Sorry, zu diesem Thema „Bratwurst“ werde ich mich nicht weiter einlassen. Ich lebe nach der Devise ändere, was du ändern kannst. Was du nicht ändern kannst, ………
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

15

Donnerstag, 14. Mai 2009, 00:02

Nudeln sind eher selten aus Ei.

ich achte drauf!! Die meisten Nudeln in jedem Supermarkt sind aus 100% Hartweizengriess. Mal drauf achten und einfach kaufen. Sind meist auch billiger.

Ich esse kein Ei (kaufe somit auch keines) und esse auch keinen Kaese. Noch nie getan. Obwohl ich zugeben muss, dass ich beispielsweise Pizza mit Kaese esse - wenn auch mit aeusserst wenig Kaese, da ich es nicht mag. Milch trinke ich nicht, ausser Sojamilch. Jedoch ist wohl in einigen, wenigen Dingen auf meinem Speiseplan Milch und Ei.

Du wirst dich nicht weiter auf das Thema einlassen? hakt man jetzt also so unangenehme Dinge ab? Man will sich also gar nicht bessern? .. also brauch ich gar nicht versuchen, wenn ich wieder in Deutschland bin, mit irgendwelchen "Verantwortlichen" zu reden um sie von einer fleischfreien Alternative zu ueberzeugen? ... weil ihr das so beschlossen habt. Und das ist so, bleibt so. Oder was? Was ist denn das fuern Tierschutz schon wieder? Wenn (vermeintliche) Tierschuetzer einfach abblocken - und das Leid einfach hinnehmen. Da muss ich mir wirklich ernsthaft ueberlegen, ob ich mit einer Gruppe Menschen, die beim Thema "Tierschutz" nicht weiter denkt als Hunde und Katzen vor der eigenen Haustuer, wirklich weiterhin Tiere retten moechte, da mir das doch alles sehr scheinheilig, doppel-moralisch und naiv vorkommt. Ich kann es einfach nicht verstehen, dass man nichtmal auf Vorschlaege eingehen kann. Natuerlich kann man nichts erreichen, wenn man nichts versucht. Aber solche Dinge sind wirklich nicht allzu schwer zu bewerkstelligen, da habe ich schon groessere Erfolge in Richtung "Tierschutz" verbuchen koennen. Oh je oh je.

Dann werde ich mich vielleicht einem anderen Tierheim anschliessen. Schade, so lange bin ich schon da.

edit: wieso steht bei deinem beitrag eigentlich "zitat von mary" ???

ich habe das nie gesagt bzw. gefragt/
Animals are not ours to use for experiments!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mary« (14. Mai 2009, 00:10)


Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

16

Donnerstag, 14. Mai 2009, 15:55

Hallo

Ich frage mich gerade wirklich wer hier Naiv ist?!? Mich macht es so
wüdent was Mary schreibt, mekst du eigentlich, dass du nervst?
Doppelmoral, ich glaube wie Albert sagte, die meisten Essen nun mal
Fleisch und wenn man Samstags ins TH kommt, siet man einfach auch, dass
der Stand, sehr gut besucht ist. Aber eigentlich egal wo man hin geht,
solche Stände sind immer der Renner und ich glaube einfach nicht das
man mit dieser sich im Kreisedrehende Diskussion etwas ändern wird.
Mich überzeugt das nicht, ich werde weiterhin Fleisch essen und hoffe
das sich das Grillteam und das TH durch diese wirklich langweilende
Diskussion sich nicht abschrecken lässt. Und wenn du meinst damit nicht
umgehen zu können, dann geh doch einfach nicht mehr hin!!!!

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

17

Freitag, 15. Mai 2009, 12:02

yeah, ich nerve - geht ja auch "nur um Schweine" - ich glaube vielmehr dich nervt, dass du weisst, dass ich recht habe ;)

ihr wollt nicht lernen. ihr schreit lieber laut wenn ihr bilder von schlachtungen und massentierhaltungen seht.... und aendert trotzdem nix daran.

wenn ihr damit leben koennt. ich kann es nicht.

scheint wohl - entschludigt - scheissegal zu sein, dass tiere leiden und sterben fuer eure "SOOO leckere bratwurst" -

dann versucht eben nichtmal mich bzw. mein anliegen zu verstehen ... und ich dachte wirklich, man will tiere retten hier.
Animals are not ours to use for experiments!

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

18

Freitag, 15. Mai 2009, 16:56

Hast du recht? Kennst du mich? Ich glaube nicht, mich nervt es nur wenn
es Menschen gibt, die SO was von untollerant sind und andere
Lebensweisen und andere Meinungen nicht akzeptieren, das ist so was von
Naiv und Nervtötent, das man das kaum noch aushält. Denn ich glaube
wegen so einer nervtötende Haltung werde ich meine Meinung erst recht
nicht ändern, da bin ich Dickköpfig.

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

19

Freitag, 15. Mai 2009, 19:25

nervtoetende meinung?

ich habe das grillteam sogar GELOBT, und gesagt, dass die idee super ist... meine hilfe angeboten. aber nunmal verbesserungsvorschlaege eingebracht. ich habe nicht mit einem wort gesagt, dass ich will, dass irgendwer hier oder sonswer aufhoeren soll, fleisch zu essen! - ich sprach lediglich von dem grillteam.

wenn es nur um profit geht, und tierleid anscheinend egal ist - hey! pelz hat auch einen grossen absatz - lass uns doch einen pelz- und lederverkauf einrichten. :motz: verstehst du mein prinzip? dann nerve ich eben (ich bringe zwar argumente, und schreibe auch nicht mit tausend ausrufezeichen, wie manch anderer, aber naja....), um zu versuchen, dass ein paar tiere weniger geschlachtet werden. ist das alles, was dir dazu einfaellt? "nerv nicht"?

ich treffe hier leider nur auf sturheit, beleidigungen und uneinsichtigkeit. traurig.
Animals are not ours to use for experiments!

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

20

Samstag, 16. Mai 2009, 07:32

yeah, ich nerve - geht ja auch "nur um Schweine" - ....

ihr wollt nicht lernen. ....

wenn ihr damit leben koennt. ich kann es nicht.....


Liebe Mary,

worum geht es dir wirklich?
Anderen zornig und selbstgerecht sagen, was sie tun müssen?
Was ist daran menschlich, ethisch oder friedlich?

Es ist wirklich schade, dass du auf dieser Welt das Gefühl hast, so nicht leben zu können.
Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir irgendwann gelingt, deinen Frieden mit der Welt zu machen.
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org