Freitag, 19. Januar 2018, 19:24 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

1

Dienstag, 25. November 2008, 19:52

Mit der Tierheimkatze überfordert

Seit 1 1/2 Monaten habe ich einer Tierheimkatze eine neues zu Hause
gegeben, gleich vorweg ich möchte sie NICHT wieder abgeben, denn ich
habe sie schon jetzt in mein Herz geschloßen, doch gibt es ein paar
Probleme, wo ich einfach nicht mehr weiter weiß.

Ich wusste von anfang an das sie keine einfache Katze sein wird, so
haben sie es mir auch im Tierheim gesagt. In ihrer beshreibung stand
schon, dass sie genau weiß was sie will und ihren Willen durch beisen
und kratzen auch mal versucht durch zusetzen. Da ich jahre lang eine
Katze hatte, die sehr eigenwillig war, dachte ich mir ich könnte es mit
dieser Katze aufnehmen, vor allem weil ich beim kennen lernen der Katze
im Tierheim gleich angeschnurt wurde. Nun ist Silie wie gesagt seit 1 1
/2 Monaten bei mir und sie nahm die Wohnung gleich in bestiz. 1 Woche
gab es keine Kratz oder Beisatacke, doch dann fing es an nun gibt es
ein paar Probleme, wo ich eure Hilfe brauche:

- Ohne Grund springt sie mich an, beist mich in die Wade, oder wenn ich
auf den Sofa oder im Bett liege irgendwo hin, manchaml habe ich das
gefühl sie will einfach nur beisen. Dann scheint es so das es ihr leid
tut und sie kommt wenig später schnürrend an und will gestreichelt
werden, manchmal will ich dann nicht, dann fängt sie an, mich zu lecken.

- Sie ist sehr Futterneidisch und möchte am liebsten alles von meinem
Teller haben. Sie versucht immer auf den Tisch zu springen und an das
Essen zu kommen, wenn ich sie weg schicke dann fängt sie wieder an zu
beisen oder schrecklich an zu Miauen. Ich habe es schon mit
Wasserspritze, aus dem Zimmer sperren oder ihr was zu essen zu geben,
bevor ich mein Essen hole. Aber alles hilft nichts, sie dreht völlig
durch und gibt erst wieder ruhe wenn das Essen alle ist und weg geräumt
ist.

Ich weiß einfach nicht, ob es daran liegt, dass sie sich unwohl fühlt,
oft steht sie vor mir und schreit einfach, das macht sie manchmal bis
zu 2 Stunden an Tag und ich weiß einfach nicht, was sie will. Ich nehme
sie auf den Arm sie lässt sich gehen, streicheln und fängt an zu
schnurren, nach nicht mal 5minuten beist sie ich lass sie runter und
sie fängt wieder an zu schreien.

Ich wiß einfach nicht weiter, ich möchte sie nicht wieder zurück ins Th
bringe müssen, aber ich möchte auch nicht, dass sie sich länger hier
unwohl fühlt. Oder tut sie es gar nicht? Wer kann mir Rat geben was ich
machen soll? Vielen dank schon mal Lg Mince

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

2

Donnerstag, 27. November 2008, 14:10

Hi,

ist die Katze gesund?
Hörend?

Wie kann sie sich beschäftigen bzw. wie beschäftigst du sie?
Katzengesellschaft?
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

3

Donnerstag, 27. November 2008, 14:56

Ich denke schon das Sili gesund ist, also ich war jetzt noch nicht beim
Tierarzt, weil sie bevor ich sie aus dem TH geholt habe untersucht
wurde, hören kann sie gut.

Die kleine möchte keine Katzengesellschaft haben, da wird sie laut TH agresiv und fühlt sich unwohl.

Mhm Sili hat verschiedene Spielzeuge, am liebsten spielt sie mit mir
mit einem Schuhband, einmal ein ganz normales und eines wo ein
Gummiball mit Glocke drin, sie liebt Schuhbänder auch die wenn ich mir
meine Schuhe zubinden möchte :-) damit spielen wir hauptsächlich
ansonsten hat sie noch viele verschiedene Bälle mit und ohne Geräusche,
ein alten Teddybär von mir eigentlich spielt sie mit allem was sie
haben will und meint damit spielen zu können. Ich denke dass sie
wirklich viele möglichkeiten zum Spielen, aber auch zum kuscheln und
verstecken hat und trotzdem ist sie so drauf, dass ich nicht mehr weiß
was mit ihr ist. Ich mache mir einfach sorgen das sie sich nicht wohl
fühlt. ;(

Danke für deine Antwort ich hoffe ich habe deine Fragen beantorten zu können

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

4

Freitag, 28. November 2008, 08:54

Hallo Mince,

das mit dem Klauen müsstest du irgendwie unterbinden - sie denkt ja schon sehr, sich alles erlauben zu können :D

Ansonsten klingt es nach viel Jagd/Spielbedürfnis, dem du mit Spielen und Suchaufgaben ('Fummelbrett') oder auch clickern nachkommen kannst. Freigang ist nicht geplant?

Das Schreien würde ich ganz konsequent ignorieren, dann wird es besser.
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

5

Freitag, 28. November 2008, 12:54

Hallo Maike, gerade habe ich mal auf deine Homepage gesehen, welche
Maike du bist, wir haben schon viel zusammen beim FED
gearbeitet (ich habe den gleichen Namen wie dein erster(???) Hund :)

Ich denke auch das ich jetzt echt richtig konsequent sein muss, ich
habe jetzt immer in der Wohnung eine Wasserspritze dabei um ihr zu
zeigen dass sie nicht beisen und Kratzen darf. Nein Freigang ist nicht
geplant, auch wenn ich in der Nähe eines Park wohne ist die
viel befahrende Hauptstraße doch viel nähr auch wenn ich manchemal
denke, dass es für sie gut sein würde. Es gibt doch auch Ausgehgeschirr
für Katzen, kennst du dass, ist das vielleicht Sinnvoll oder nur eine
quellerei? Ich weiß das es sowas gibt, aber habe da keine Erfahrungen,
mir ist es halt nur wichtig, dass sie nicht leidet, und in den letzen
Tagen kam es mir sovor. Kannst du noch gutes Katzenspielzeug empfehlen?
Ich habe viel auswahl für sie aber vielleicht ist es ja nich das
richtige, ich habe nicht viel gekauftes aber vielleicht ist das nicht
das richtige?

Auf jeden fall danke für deine Hilfe Lg Mince

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

6

Freitag, 28. November 2008, 15:53

Hi,

das ist ja ein Ding - die Welt ist klein ;)

Das mit der Spritze würde ich nicht machen, ggf. puscht du sie damit nur hoch. Eher mit ganz viel (gaaaanz viiiel) Ausdauer immer wieder zeigen, was nicht geht. Beim Tisch runter schicken / schubsen und beim Beissen/Kratzen einfach sofort weggehen - Spaß zuende.

Wird eine Weile dauern, aber es wird!

Klettern und springen kann sie bei dir?!

Geschirr - wenn man das anfängt, muss man auch dabei bleiben. Ansonsten finde ich das nicht schlecht, wenn die Katze das GEschirr einigermassen akzeptiert. Allerdings habe ich für meinen Kater noch keines gefunden, das sehr sicher wäre - irgendwie kommt so eine Katze da immer raus!

Spielzeug: ein Fummelbrett basteln mit lauter Verstecken für Leckerchen, wo sie nach suchen und halt 'fummeln' muss.
Ansonsten sind Federbüschel oder so immer gut zum gemeinsamen Spiel.

Wenn sie zu wild wird oder mein, dich beissen zu müssen, ist sofort Schluss!
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

7

Freitag, 28. November 2008, 16:18

Das mit der Wasserspritze habe ich vom Tierheim selbst und das hilft
echt, weil sie sich dann immer erschreckt und sie dann auch aus der
Situation geht,für die Sofa und Bettsituation ist es echt besser
geworden (seit 2 Tagen kam sie nicht mehr ins Bett und hat gebissen)
ich wollte morgen mal nach Fressnapf und schauen was ich ihr gutes tun
kann und werde mich da mal nach Geschirren schauen, in Grunde könnte
sie ja raus, wenn sie doe richtung des Parkes nehmen würde (aber das
kann ich ja nicht beeinflussen, wenn sie alleine unterwegs ist)
ansonsten versuche ich das schreien von ihr zu ignorieren und ab
Monatag habe muss ich ja eh wieder arbeiten, vielleicht legt es sich
dann auch wieder, ich werde dich mal auf den Laufen halten, was dann
wirklich geholfen hat. Lg Mince

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

8

Samstag, 29. November 2008, 11:48

Hi,

ja, viele arbeiten gerne mit Einschüchterung, ich finds halt nicht gut.
Es dauert alles relativ lange bei Katzen, aber du merkst ja schon eine Besserung - also geht es voran :)

Super, dass du eine Stelle gefunden hast ;)
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

9

Samstag, 29. November 2008, 18:44

Ich war heute bei Fressnapf ich habe da verschiedene Duftkissen z-B
Katzenminze gekauft, Silja ist echt begeistert davon und hat heute noch
gar nicht miaut, selbst das Fressen um 19 Uhr hat sie vergessen (da sie
sonst den ganzen Tag fressen würde, gibt es feste Zeiten morgens um 7
und Abens um 19 Uhr, immer wenn die Glocken läuten und normalerweiße
steht sie schon beim ersten Glockenschlag an ihrem Napf) aber heute
irgendwie nicht. Ich habe auch ein Lochball gekauft, da kann man
fressen rein tun und sie muss was dafür tun, dass es raus kommt, das
scheint ihr auch Spaß zu machen und sie beschäftigt sich damit,
natürlich muss ich aufpassen dass dadurch nicht zu viel bekommt ;)



Mhm leider ist die Stelle keine BAJ Stelle sondern eine weiterbildung
aber so bin ich 9 Monate beschäftigt und hoffe im August bessere
Chancen zu haben, wenn du mal was hörst, dann sag mir doch bescheid.
Wäre echt dumm wenn ich die Ausbildung 2 Jahre um sonst gemacht hätte,
nur wegen dem fehlendem BAJ. Hab ein schönes WE Mince

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

10

Montag, 1. Dezember 2008, 04:58

Klingt doch gut!

Google mal Fummelbrett und Intelligenzspielzeug Katzen - da müsstest du eigentlich was finden.



Das wird schon klappen mit dem BAJ :)
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

11

Freitag, 2. Januar 2009, 21:51

Hallo Maike erst mal frohes neues Jahr!

wollte dir nur mal kurz Berichten, dass ich für Silja ein
Fummelbrett gebaut habe, aber sie angst davor hatte. Jetzt nutze ich
alle Teile einzelt und das klappt sehr gut, ich habe ihr auch ein Ball
gekauft, wenn sie mit ihm spielt kommt leckerlies raus, ansonsten
benutze ich Joghurtbecher, aus der KiTa habe ich ein Karton wo
Handschuhe drin waren, Klopapierrolle und ein alten Adventskalender
(der hält aber bestimmt nicht mehr lange :-) ) es ist wirklich etwas
besser geworden, jetzt wo sie um ihr fressen Kämpfen muss, aber noch
ist das beisen nicht ganz weg. Noch immer liebt sie es aus dem
Hinterheit einen anzuspringen und zu geisen, aber ich denke das
bekommen wir auch noch hin Danke noch mal für deine vielen Tipps lg
Mince

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

12

Samstag, 16. Mai 2009, 08:06

Hallo Mince,


wie gehts euch denn inzwischen?


8)
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

13

Dienstag, 19. Mai 2009, 17:05

Hallo Maike, uns geht es mitlerweile ganz gut, ich glaube wir haben uns
sehr aneinander gewöhnt und Sili akzeptiert mich als ihr geliebten
Dosenöffner. :danke:

Obwohl sie manchmal noch ihre Beissattaken hat, aber weil ich finde
dann verzieht sie ihr Gesicht, merke ich dass immer und kann ihr was
anders bieten. Manchmal denke ich auch, dass sie gerne ach draußen
möchte, bzw. zu dem anderen Kater im Haus ( sie versucht öffters
abzuhauen, läuft dann aber immer nach oben, mein Nachbar und ich haben
ein Kontakt mal zugelassen, einfach im Hausflur, man da gab es fast
Mord und Totschlag, aber trotzdem läuft sie so einmal in der Woche nach
Oben) mhm vielleicht steht für uns dieses Jahr noch ein Umzug bevor,
vielleicht finden wir ja dann eine Wohnung wo sie auch Raus kann, wenn
sie mag. Ich habe seit letzter Woche mein BAj Platz sicher :)
und freue mich, wenn es für mich dann ab dem 01.08. so richtig los
geht. Wie läuft es bei dir? Lg wünschen eine gerade schlafende Silja
und Mince

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

14

Samstag, 19. September 2009, 22:40

Hallo, ich dachte mal das ich euch mal wieder berichte, wie es uns
beiden so geht, ich denke Silja hat sich hier richtig gut eingewöhnt
und ist auch oft eine Schmusekätzchen, aber natürlich wenn SIE das will
:P

Nun habe ich aber doch mal eine Frage, es hieß ja vom Th das Silja eine
einzelkatze ist, nun läuft seit ein paar Tagen hier eine Katze draußen
rum, die sich sehr ausgibig mit Silja unterhält (zum Glück hat Silja
großen Respekt vor den Fliegengittern an den Fenstern, denn sonst würde
sie regelmäßig aus den Fenster springen, aber zum Glück weiß sie nicht,
das wenn sie nur richtig davor springen würde, würde das Gitter
nicht halten ;)
) nun auch mein Nachbar hat ja ein Kater, mit den Silja nun 2 mal
gespielt hat, als sie mal wieder einen unerlaubten ausflug in den
Hausflur machte, nun frage ich mich, ob Silja eine Speilgefärten
braucht, denn seit dem letzten Flurspiel finde ich sie wieder sehr
unzufrieden, sie mauzt viel und beist auch wieder öfters, ich möchte
doch einfach nur das es ihr gut geht...

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

15

Mittwoch, 30. September 2009, 12:18

Also ich bin wirklich davon überzeugt das Silja ein Partner braucht,
nur weiß ich nicht wie ich das angehen soll, gibt es im Th die
möglichkeit ein zusammentreffen zu organisieren oder was mache ich wenn
es dann doch nicht klappt? Dann stehe ich da mit zwei Katzen die sich
nicht wohl fühlen oder gibt es so was wie eine Probezeit? Wer kann mir
da helfen, Silja braucht einen Partner wie gehe ich da am besten vor?
Wäre super über viele nützliche Tips lg Mince und Silja

meike

Schüler

Beiträge: 111

Wohnort: Werther

Beruf: Sozialpädagogin, Tierheilpraktikerin

16

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 06:17

Hallo Mince,

weiß ich leider auch nicht genau, aber ich finds toll, dass du das angehst. Ich vermute, im Katzenhaus geben sie dir Tips, wer zu deiner Katze gut passen könnte - du kennst sie ja inzwischen und kannst sie gut beschreiben. Als Buch empfehle ich dir das von Sabine Schroll über Mehrkatzenhaltung (aller guten Katzen sind...?) - die ist richtig gut!

Viel Erfolg :)
... liebe Grüße, Meike, Mascha, Kasi und MauMau ^^
www.vier-pfoten.de
www.baerenwald-mueritz.de
www.animalsasia.org

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

17

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 17:10

Nach dem ich gersten echt dei Heuklkiriese bekommen habe sind wir ins TH und nun muss ich ein großes :danke:
aussprechen, dass man bzw. Frau sich so viel Ziet für mich, meine
Ängste und Probleme genommenund hat. Also ich habe am Samstag (trotz
Feiertag auch einfach super) ein Termin in einer Pflegestele und schaue
mir da ein Kater an, die TH Mitarbeiterin meinte, dass ein 12 wöchiger
Kater gut zu Sili passen könnte, die eigenschaften muss man dan halt
dort anschaen. Wenn es nicht der KAter ist, habe ich im TH selbst ein
wunderbaren Kataer entdeckt, da die kleinen aber alle mehr oder weniger
schnupfen haben, möchten sie diesen gerade ungern an mich vermitteln,
auch einfach toll.

Ansonsten habe ich schon ein paar Tips wie die zusammen führung laufen
sollte, das beste finde ich aber, dass wenn es nicht klappen sollte und
ich dann plötzlich mit zwei unglücklichen Katzen hier stehe kann ich
den Kater zurück geben. Ich meine das tu ich wirklich dann nur wenn
sich das Kämpfen nicht mehr geht, und das ich kämpfen kann sieht man
wohl, denn mit Sili kämpfe ich ja schon ein Jahr. Vielleicht sieht es
dann ja auch so aus, das ich Silja abgebe, ich meine gestern wurde mir
gesagt das Silja eingentlich eine Männerkatze ist vielleicht sollte ich
Silja dann an ein Schwules Pärchen geben, :pfeif:
ist atürlich ehr spaß aber wenn es ihr bei Männern besser gehen würde,
dann würde ich es mit vielen Tränen machen, aber jetzt versuchen wir es
erst mal mit einem Partner. Vll habe ich dann ja eindfach bald 2
glückliche Katzen

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

18

Samstag, 10. Oktober 2009, 18:48

Seit gestern wohnt nun Charly bei uns, ein ziemlich aufgewecktes
Kärlchen. Leider ist seit dem Silja im Schlafzimmer verschwunden, sie
hat seit dem nichts gegessen, getrunken oder war auf Toillette. Okay
das dachte ich mir schon, aber sobald man nur in der nähe des
Schlafzimmers kommt, gibt sie ein wildes Fauchen von sich, sie hat das
Zimmer zu ihrem reich erklärt und als ich ins Bett gehen wollte oder
sonst irgendwas im Schlafzimmer machen wollte, fählt sie mich an und
beist richtig zu, ist das normal ich meine das sie mich angreift? Wie
lange und doll soll ich das Dulden?

19

Samstag, 10. Oktober 2009, 19:29

Bachblüten für Tiere

Hallo Mince, vielleicht kannst du dich ja auch mal im Internet oder einem Tierheilpraktiker über eine Bachblütentherapie für Silja informieren.Die Bachblüten dürfen nur auf keinen Fall Alkohol enthalten, das schadet den Tieren. Soweit ich weiß, gibt es da Tropfen oder auch kleine Pillen, die das Tier "harmonisieren" und ihm das seelische Gleichgewicht wiedergeben.

Liebe Grüße

Antje und die 2 Lauseköppe
gibt es ein größeres geschenk
als die liebe einer katze?
(charles dickens)

Mince

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieherin

20

Samstag, 10. Oktober 2009, 19:32

Habe Silja schon BAchböüten gegeben, es stellte sich keine Besserung
ein, leider, ich will für sie Kämpfen aber so gehr es echt nicht weiter

Ähnliche Themen