Donnerstag, 26. April 2018, 12:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

1

Mittwoch, 24. September 2008, 15:37

Pedigree ruft Hundefutter zurück

TASSO-Newsletter




Pedigree ruft Hundefutter zurück


Betroffen sind die Sorten „mit 5 Sorten Fleisch“


und „mit Leber & Pansen“




Mars Petcare Deutschland kündigte heute eine bundesweite Rückholaktion für 2 ihrer Produkte an. Die Sorten „mit 5 Sorten Fleisch“ und „mit Leber & Pansen“ in den 400 Gramm und 820 Gramm Dosen enthalten möglicherweise zu große Knochenstücke, wodurch es zu einer gesundheitlichen Gefährdung für den Hund kommen könnte, teilte das Unternehmen mit. Ursache sein eine falsche Lieferung an die Fabrik gewesen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Produkte weder verkauft noch verfüttert werden sollen. Mars teilte mit, dass Tierhalter, die entsprechenden Dosen gekauft haben, diese zum Austausch zur Verkaufsstätte zurückbringen können. „Ein roher Knochen ist für einen Hund ein gesunder Leckerbissen und außerdem noch gut für die Zähne. In gekochtem Zustand können Knochen aber splittern und so den Magen-Darm-Trakt des Hundes verletzen.“, so Beate Karschny, Tierärztin in Rodheim. „Derartige immer wieder vorkommende Rückrufaktion fördern das Vertrauen in die Fertigfutterindustrie nicht gerade.“, vermutet Andrea Thümmel, Pressesprecherin der Tierschutz-organisation TASSO e.V.




Wer sich informieren möchte, was wirklich im Hundefutter steckt, dem sei das Buch „Katzen würden Mäuse kaufen“ von Hans-Ulrich Grimm empfohlen (ISBN-Nr: 978-3-552-06049-4).




TASSO e.V.


Frankfurter Str. 20 ● 65795 Hattersheim ● Germany


Telefon: +49 (0) 6190.937300 ● Telefax: +49 (0) 6190.937400


eMail: newsletter@tasso.net ● HomePage: www.tasso.net
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

2

Mittwoch, 24. September 2008, 21:14

Pedigree ruft Hundefutter zurück

:danke: für die Info,

ich hätte dass nicht mitbekommen (füttere das Futter zwar nicht) aber werde es an mir bekannte Hundehalter weitergeben.

Finde ich aber super, dass so etwas hier bekanntgegeben wird und dafür wollte ich auch einmal Danke sagen.

Liebe Grüße

lyn

Cecile

Fortgeschrittener

Beiträge: 185

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Hundesitterin

3

Donnerstag, 25. September 2008, 16:22

Diese Begründung (zu große Knochenteile...) lässt sich auch manchen fragen- was die da so rein tun...

Für meine Freundin war es jetzt erst ein PING! was eigentlich "tierische Nebenerzeugnisse" sind...
Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel möglichst wohlbehalten und mit einem attraktiven Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Barbiepuppen und Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt und dabei jubelnd: "WOH WOH!!! Was für ein Ritt!!!

Mary

Fortgeschrittener

Beiträge: 287

Wohnort: Schloß Holte

Beruf: Tierarzthelferin

4

Donnerstag, 25. September 2008, 22:47

Pedigree sollte man sowieso weder kaufen noch fuettern, weil sie Tierversuche durchfuehren!!
Animals are not ours to use for experiments!

5

Freitag, 26. September 2008, 19:21

Pedigree sollte man sowieso weder kaufen noch fuettern, weil sie Tierversuche durchfuehren!!
is das echt so? 8o hör ich grad zum ersten mal.... hast du ne info-quelle im netz?