Donnerstag, 18. Januar 2018, 01:38 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

1

Mittwoch, 16. April 2008, 09:39

Luisa (Easy)

Hallo,
so,nachdem nun mein Mann und ich schon seit längerer Zeit gemeinsame Spaziergänge mit Easy(das ist ihr Rufname!)und Ronnie unternommen haben(er hatte immer sie an der Leine),kam nun die "Stunde der Wahrheit"!
Ich konnte nicht und sie sollte mit ihm allein gehen! :shock:(Hat auch ein Problem mit Männern!)
Sie war sichtlich irritiert!Das erste mal verweigerte sie sich auf dem TH Gelände.Blieb einfach stehen!Dachte wahrscheinlich ich würd noch nach kommen?!
Peter hat aber super reagiert ,so dauerte es nicht lange u.sie ging weiter.Das nächste mal wollte sie im Wald nicht weiter,er schlug dann kurz eine andere Richtung ein u.ging dann aber in die Richtung in die er mit ihr wollte!Und sie sie liess sich "überlisten"und kam mit.
Danach klappte alles,sie war zwar noch etwas unsicher aber kam bereitwillig mit.Ja,sie ist leider sehr fixiert auf mich,andererseits holt sie sich dadurch ihre nötige Sicherheit!
Ich gewöhne sie nun auch täglich ans Auto!Wir gehen immer hin,ich schliesse auf und "knister"verlockend mit einer Tüte. Es hat etwas gedauert,bis sie sich dem Auto näherte aber da sie immer wieder die Erfahrung gemacht hat,dass nichts schlimmes passiert und sie was leckeres aus dem "Riesen Ding"bekommt,holt sie sich inzwischen die Leckerchen schon vom Rücksitz! :]
Tja,wir hätten uns wahrscheinlich auch einen "pflegeleichteren "Hund nehmen können,es ist leider nicht alles "easy" mit ihr.Aber es sollte nun mal Luisa sein und ich bin sicher,wir werden diesen Schritt nicht bereuen!Wir haben viel Zeit und Geduld!
Mal schauen wie es weitergeht mit ihr.........
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

2

Mittwoch, 16. April 2008, 10:28

Sorry!

Oh nein!
Habe gerade gemerkt,dass ich ein neues Thema angefangen habe!
War garnicht meine Absicht!Naja,andererseits fängt mit uns und Luisa ja nun auch ein neues Kapitel an!Hätte es dann aber wohl unter :Eigene Tiere setzen müssen!
Ich habe mich einfach verdrückt!Weiss leider nicht,wie mans rückgängig macht!?
Also,ich werd unter diesem Thema einfach Luisas weiteren Werdegang beschreiben.Die Vorgeschichte dürfte ja bekannt sein,sonst ist sie nachzulesen unter dem Thema:Ronnie und Luisa!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

3

Mittwoch, 16. April 2008, 17:28

Hallo Elke,

hab's unter "eigene Tiere" verschoben, passt ja wirklich besser, da es ja nun bald so weit ist und Easy bei euch einzieht :)
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

4

Mittwoch, 16. April 2008, 18:07

Danke Claudia,
hätte einen von Euch auch angesprochen,so passt es wirklich besser! ;)
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Momo

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Kreis Herford

Beruf: Mutter

5

Freitag, 18. April 2008, 14:41

Hy Elke, wie geht es euch nach diesem Schockerlebniss von heute mittag?

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

6

Samstag, 19. April 2008, 09:44

RE: Schock für uns alle!

Zitat

Original von Elke
Luisa kann man da keinen Vorwurf machen!Sie hat reagiert wie ein Tier.
Wir alle haben ihr das nicht zugetraut,aber wir wissen auch alle nicht,was sie auf Kreta als Stassenhund erlebt hat!Vielleicht musste sie häufig um ihr Futter kämpfen?!


... aber hast Du nicht auch Katzen ?!?
Wenn Sie bei einem Spielzeug "reagiert wie ein Tier...", was macht sie dann beim Futter ?
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

7

Samstag, 19. April 2008, 10:14

Hallo Sascha,
seit Luisa Sonntags bei uns ist,achten wir sehr darauf,dass die Rangordnung für sie klar ist!
Erst essen wir,dann bekommen die Katzen und danach sie!Die Katzen haben Privilegien,die sie nie bekommt!Z.B.dürfen die Katzen aufs Sofa und in alle Zimmeru.a. Sie nicht!
Da sie es so kennen gelernt hat,akzeptiert sie diese Ordnung !
Natürlich werden die Katzen auch in einem seperaten Raum gefüttert.Vor diesem Raum ist ein Kinderschutzgitter,wo nur die Katzen durchpassen!Dieser Raum gehört nur allein den Katzen!Sie waren nun mal vor ihr da!
Im Moment hat sie noch einen gehörigen Respekt vor den Katzen!
Wir machen uns nichts vor,es kann natürlich noch zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten kommen,deshalb haben wir auch einen Hundetrainer für Einzelstunden"eingestellt"!
Und Futterneid gibt es doch bei anderen Hunden auch!
Ich hoffe,das ich Deine Frage richtig verstanden und hiermit beantwortet habe?
Außerdem war in diesem blöden Spielzeug(ich habs in den Müll geschmissen!)Wurst drin!Also,nicht nur ein Spielzeug!
LG, Elke
P.S.
Wahrscheinlich gehört dieser Beitrag eher in Luisas Rubrik aber ich wollte doch darauf antworten!
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

8

Samstag, 19. April 2008, 10:34

Zitat

Original von Elke
P.S. Wahrscheinlich gehört dieser Beitrag eher in Luisas Rubrik aber ich wollte doch darauf antworten!


jo ;-)

... ich meinte dies ja nur, weil Du geschrieben hattest "... sie reagiert wie ein Tier..." und ein Tier kann man nicht ändern. Und es ist schwierig, wenn man die Vorgeschichte nicht wirklich kennt. Aber ich möchte Easy auch wirklich nicht schlecht machen, sie ist halt "nur" ein Hund ...
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

9

Samstag, 19. April 2008, 13:13

Ok,jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen!
Hab das wohl etwas missverstanden!Sorry,steh im Moment wohl etwas neben mir!
Ja,es gibt im Leben halt nicht nur schöne Dinge.Auch schlimme Erlebnisse gehören dazu!
Ich bin sehr froh,dass es Angel den Umständen entsprechend wieder gut geht u.werde demnächst wirklich besser aufpassen!
Es ist nicht zu glauben,erst wurde sie gebissen und nun auch noch das?!
Hoffentlich wird die kommende Zeit ruhiger!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Celina

Fortgeschrittener

Beiträge: 231

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Tierpflegerin in Ausbildung

10

Samstag, 19. April 2008, 14:28

Ja es geht ihr ja gut... das hätte man wirklich nicht von Luisa gedacht.
Aber man kann es halt leider nicht rückgängig machen..

LG Celina
[u][/u]

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

11

Montag, 21. April 2008, 20:16

Man lernt nie aus!

Hallo,
nach dieser schlimmen Geschichte ist mir so einiges klar geworden.Ich habe schon sehr viele Bücher über Hunde gelesen und habe auch den grossen Sachkundenachweis.Aber was nützt einem das alles,wenn die "praktische "Hundeerfahrung noch nicht so da ist!?
Ich habe schon des öfteren etwas über Futterneid gelesen aber halt nur gelesen.JETZT habe ich es verinnerlicht!Nur schade,dass erst so etwas schlimmes dafür passieren musste!Ich könnte mich immer noch verfluchen!Man ist manchmal so gedankenlos!
Luisa ist kein ganz einfacher Hund.Sie hat in fremden Situationen noch immer sehr viel Angst!Ich weiss nicht,was sie in ihrem recht kurzen Leben schon alles so mitgemacht hat?!Gerade das sollte einem zur Vorsicht ermahnen!
Wir,mein Mann und ich werden noch viel lernen müssen und werden das auch nicht ohne Hilfe schaffen!
Aber wir lieben unsere kleine Luisa und werden alles dran setzen,mit ihr noch viele schöne Jahre zu erleben!
Wie heisst es so schön?:In guten und auch schlechten Zeiten!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

12

Montag, 28. April 2008, 18:59

Das kann ja heiter werden!

Hallo,
heut wars mal wieder soweit.Ich hatte keine Zeit und mein Mann ging mit Luisa spazieren.Auf dem Spaziergang klappte auch alles ganz gut.
Dann gingen die beiden noch auf die Wiese hinter dem TH.
Mein Mann leinte sie mutig ab und es war auch erstmal alles ok.
Aber dann wollte er sie wieder anleinen.Tja,da hat er wohl die Rechnung ohne Luisa gemacht!Sie dachte garnicht daran sich von ihm anleinen zu lassen! :PGanz im Gegenteil ,sie öffnete selbstständig das hintere Törchen und verbellte ihn.Nun hatte sie leider auch kein Brustgeschirr um!An den Hals liess sie sich von ihm nicht packen!
Mein Mann holte sich dann Hilfe und mit "vereinten Kräften"landete Luisa dann wieder in ihrer Box.
Mit Männern hat sie es nun mal noch nicht!Wenn man bedenkt,wie lange sie schon Zeit hat sich an ihn zu gewöhnen?!
Ich denke,sie müssen beide noch im Umgang miteinander sicherer werden.Na,wir werden das(mit Hilfe!) schon hin bekommen!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

13

Montag, 5. Mai 2008, 19:09

Oh,oh!

Sonntag war Luisa mal wieder bei uns in der Wohnung.
Ich kam mir fast vor wie am 1. Tag!
Sie blieb wieder auf der Mitte der Treppen stehen u.wollte keinen Schritt mehr vor!
Mit viel Überredungskunst kam sie dann aber doch,setzte sich gleich auf ihre Decke und starrte uns mit ängstlichen Augen an!
Die Katzen sind ihr auch immer noch unheimlich!
Später im Garten war wieder alles gut!Da hat sie schon viel mehr Sicherheit!Allerdings hat sie gesundheitliche Probleme!Sie bekommt ganz komische Husten oder Luftnotanfälle!!
Hat sie jetzt schon öfter gehabt!Zwingerhusten soll es aber wohl nicht sein.Morgen schaut Dr. Qwest sie sich mal an.Barbara S. meinte,von den Symtomen her könnte es sich um eine Stimmbandverklebung handeln!?Hab ich noch nie was von gehört ?(
Noch ca. eine Woche,dann ist sie bei uns!Ich bin total aufgeregt!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

14

Samstag, 10. Mai 2008, 12:38

Morgen kommt Luisa ganz zu uns!
Es ist schon alles vorbereitet,Steuermarke hab ich auch schon und Versicherung schliess ich heute ab!
Ich bin total aufgeregt und sehr auf unsere 1. Nacht gespannt!
(Wenn ich mit tiefen Rändern untern Augen gesehen werde,wißt ihr warum! ;))
Dienstag abend kommt dann unser Hundetherapeut!
Bin mal gespannt wer mehr therapiert wird,wir oder Luisa!
Ich werd dann erzählen!
LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Beiträge: 158

Wohnort: Lambsheim/Rheinland-Pfalz

Beruf: kaufm. Angestellte

15

Mittwoch, 30. Juli 2008, 18:08

Hallo Elke ;) ,

ich hoffe, es geht Luisa und euch gut?? Wir haben uns ja schon lange nicht mehr gesehen... Wird eigentlich Zeit, mal wieder gemeinsam spazieren zu gehen... ;-).

Melde mich in den nächsten Tagen mal bei dir...

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

16

Freitag, 1. August 2008, 21:33

Luisa

Hallo Karin,

schön mal wieder von Dir zu hören!Dachte schon,Du hast mich vergessen?!

Also,ich muss sagen,es war eine unserer besten Entscheidungen die kleine Luisa zu uns zu holen!Ich glaube,wer sie noch im TH erlebt hat,wird sie jetzt im Verhalten kaum noch wiedererkennen!!Aus der Hündin,die vor fast allem Angst hatte,ist eine muntere,vor Lebensfreude sprühende,neugierige,liebe und anschmiegsame Hündin geworden!(Nicht zuletzt Dank unserem Hundetherapeuten!)Sie hat eine intensive Bindung zu mir und geniesst jeden Tag in ihrem neuen Heim!Sie macht von Tag zu Tag Fortschritte!In der unmittelbaren Nachbarschaft hat sie zwei Freundinnen,mit den beiden tobt und spielt sie fast täglich!Die eine davon ist für sie ein guter Therapie Hund,von ihr hat sie schon sehr viel gelernt!Auch Menschen gegenüber hat sie jetzt viel mehr Vertrauen!Nur Männern gegenüber ist sie noch etwas skeptisch.Sie weicht mir draussen kaum von der Seite und hört schon total klasse!Letztens hat sie sich bei meinem Mann erschrocken,bei ihm hat sie noch nicht so die Sicherheit.Da zog sie sich durchs Brustgeschirr(seitdem hat sie ein Halsband aus dem sie nicht raus kann!).Und was macht sie ...läuft zielsicher zu uns nach Hause. :] Mit den Katzen läuft auch alles super!Sie haben sich schon gut aneinander gewöhnt!Easy möchte sogar mit ihnen spielen!Am Anfang hatte sie total Angst vor den beiden!Auch die Wohnung war ziemlich schlimm für sie!(Ein grosser Käfig!)Sie bewegte sich bis vor kurzem kein Stück von ihrer Decke!(Sicherheitszone!)Vom Therapeuten bekamen wir die Aufgabe in der Wohnung mit ihr zu spielen.Haben ihre Hundefreundin Summer dazu geholt!Erst war sie noch etwas verhalten aber dann gings los!Mit dem Tennisball durchs Wohnzimmer!Unsere Wohnung sah danach vielleicht aus!! :rolleyes: Seitdem bewegt sie sich schon mehr in der Wohnung,läuft mir auch schon mal nach!Ansonsten ist sie super leise und total lieb in der Wohnung!Bellt nie und ist so angenehm!Draussen spielt sie am liebsten Ball!Bringt ihn auch schon wieder!Inzwischen lässt sie sich auch wieder anleinen.Da hatte sie auch Probleme mit!Sie hat halt ihre Freiheit genossen.Jetzt hat sie Angst,dass ich ohne sie gehen könnte!Ach ja,ich könnte Romane über sie schreiben!Wir können uns ein Leben ohne sie jedenfalls nicht mehr vorstellen!

LG, Elke
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Beiträge: 158

Wohnort: Lambsheim/Rheinland-Pfalz

Beruf: kaufm. Angestellte

17

Samstag, 2. August 2008, 08:47

:moin: Elke!

Natürlich habe ich dich nicht vergessen *tztztz* ;) .

Ich hatte nur in den letzten Monaten viel Stress und war sehr oft in der Pfalz. Zur Zeit überlegen mein Männe und ich, ob ich nicht ganz dorthin übersiedeln sollte...Ist aber alles noch am Anfang :) .

Wir können uns gerne mal wieder treffen und einen gemeinsamen Spaziergang unternehmen. Ich würde mich freuen, Luisa (und dich natürlich auch :D ) mal wieder zu sehen.

Ich freue ich sehr, dass Easy sich so schön eingelebt hat. Habe es aber auch nicht anders erwartet. Bei der Liebe, die ihr von euch entgegen gebracht wurde, konnte es ja gar nicht anders kommen :) .

Ich sehe ja an Kira, wie sie sich gemacht hat. Sicher, sie hat immer noch ihren Beschützer-Instinkt. Sie lässt sich aber super lenken und ich kann jetzt schon Besuch haben, ohne dass sie sich gleich durch kleine "Kniffe" bemerkbar macht :D .

Das sind diese kleinen Happy-ends,die einem das Leben dann wieder "erleichtern"...

Liebe Grüße an dich, Peter und Luisa von

Karin mit Kira und Marouk

pixi

Fortgeschrittener

Beiträge: 190

Wohnort: deutschland

Beruf: Jahrespraktikum im Tierheim Gütersloh

18

Samstag, 2. August 2008, 20:15

Freut mich das alles mit Luisa so gut klappt echt klasse...

Habe ich mir aber auch schon gedacht bei Aischa war es nicht anders und die war noch schissiger ;)

Elke

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Heilerziehungspflegerin

19

Freitag, 8. August 2008, 18:56

Hallo,

Sonntag haben wir Luisa 3 Monate und könnten uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen!(Ich weiss,ich wiederhol mich!) Sie ist im Haus so pflegeleicht und angenehm,man merkt oft garnicht dass sie da ist.Sie kann ohne weiteres allein bleiben . Wenn sie mal mit einer Situation nicht klar kommt,schaut sie mich an.Wenn sie dann merkt,dass ich ganz ruhig bleibe,ist es für sie auch in Ordnung.Fremde Menschen stellen für sie schon lange keine Bedrohung mehr da,ganz im Gegenteil,sie geht extra hin um sie kennen zu lernen.Wir können sie zu vielen Aktionen mitnehmen,z.B, Biergarten,Restaurant,Eisdiele u.s.w.Sie läuft dort zwar mit Leine aber unangebunden herum und bleibt immer in unserer Nähe.Oder liegt brav auf ihrer Decke.Genauso in fremden Wohnungen.Sie bleibt brav auf ihrer Decke!Sie ist super gern dabei und freut sich schon immer wenn wir ins Auto steigen!Auch mit dem Gehorsam klappts schon ganz gut!Sie hört aufs Wort wenn ich sie rufe und eilt sofort herbei!(Freudestrahlend sogar!)Auch "bei Fuss"klappt immer besser.(Findet sie aber voll doof!)Sie setzt sich am Straßenrand von allein hin und geht erst auf Aufforderung "Fuss"mit uns zusammen los!(Meistens jedenfalls! ;) )Ja,wir sind echt begeistert!Wir haben uns mit unserem Hundetrainer zusammen das Ziel gesetzt,die Begleithundprüfung zu schaffen!Schliesslich soll sie ja auch mal Aigility machen!Wird wohl noch einige Zeit dauern aber wir haben ja alle Zeit der Welt!
Wer zuversichtlich lebt,
wird das Negative zur Kenntnis nehmen.
Er wird sich aber weigern,
sich von ihm bestimmen zu lassen.

Claudia

Moderatorin

Beiträge: 396

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Industriekauffrau

20

Freitag, 8. August 2008, 19:25


Sonntag haben wir Luisa 3 Monate


Wow, schon 3 Monate :shock: ...wie die Zeit vergeht, wahnsinn... :)

Schön zu lesen, dass sie sich so gut entwickelt :thumbup:
Liebe Grüße,
Claudia mit dem schwarzen Monster Fritz

und mit Roddy für immer im Herzen.