Dienstag, 16. Januar 2018, 19:08 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 69

Wohnort: Herford

Beruf: Azubi

1

Sonntag, 13. April 2008, 17:54

Wo dürfen Hunde hinmachen?

Hi,

ich habe aus aktuellem Anlass mal eine kurze Frage:
Wo dürfen Hunde ihr Geschäft verrichten?

Wir haben zwei Hunde: Einen Jack-Russel-Windhund-Mischling und einen Schäferhund-Husky-Mix. Wir gehen auch viel mit den beiden raus. Nun ist es aber so, dass wir in unserer näheren Umgebung keinen Wald haben und zur nächstgelegenen, eingezäunten Hundewiese müssen wir 10 Minuten mit dem Auto fahren. Ergo bleiben uns nur ein paar Feldwege, kleinere Wiesen und leider auch der Straßenrand, wo wir unsere Hunde langführen können.
Natürlich achten wir darauf, dass die beiden nicht in fremde, gepflegte Vorgärten machen, oder ihren Haufen auf dem Bürgersteig bzw. überhaupt direkt auf den Weg setzen.
Heute war es allerdings so, dass unser Kleiner direkt vorm Haus auf den Rasen gepinkelt hat. Prinzipiell ja kein großes Drama. Nur wurden wir daraufhin von zwei älteren Damen darauf angesprochen, dass auf dieser "Wiese" auch kleine Kinder spielen. :rolleyes: Davon mal ganz abgesehen gibt es hier hinter fast jedem Haus einen kleinen Spielplatz. Wir haben zwei große Abenteuerspielplätze ganz in der Nähe und wohnen in einer 30km-Zone, so dass es für die Kiddies wirklich mehr als genug Platz in der Nähe zum Spielen gibt und sie nicht direkt vorm Haus rumlungern müssen. Zudem habe ich hier noch kein Kind vorm Haus spielen sehen. Und erst recht hat sich noch kein Kind im Gras gewälzt oder sonst was.
Ich kann die Aufregung einfach nicht verstehen.
Zumal hier in der Straße auch eine Menge Abfall rumfliegt. Seien es Zigarettenstummel (übrigens unmittelbar vor der Haustür und das nicht gerade in geringen Mengen), Plastiktüten, Zigarettenschachteln, sonstiges Verpackungsmaterial, Glasscherben, oder andere Dinge, die man so wegwerfen kann.
Kurz: Wirklich sauber ist es hier nicht.
Was macht da also ein kleines bisschen Urin von einem Hund noch für einen Unterschied? Wo der doch eh spätestens beim nächsten Regen wieder weggespült wird.
Wenn ich mir ansehe, was andere Hundebesitzer ihren Hunden hier so durchgehen lassen, muss ich mich doch sehr wundern. Man muss auf den anderen Wiesen hier nämlich präzise darauf aufpassen, wo man hintritt.
Wir sorgen immer dafür, dass unsere Hunde nur da hinmachen, wo normalerweise eh kein Mensch rumläuft, sprich in wilde Büsche und dergleichen.

Wie seht ihr das? Wo lasst ihr eure Hunde hinmachen? Und seid ihr nicht auch der Meinung, dass die Städte von der Hundesteuer wesentlich mehr Grünanlagen für Hunde bauen sollten?

P.S.: Hätte der Kurze einen Haufen auf das Gras vor der Tür gesetzt, wäre es für uns natürlich überhaupt kein Thema gewesen, gerade reinzugehen, eine Tüte zu holen und das zu entsorgen.

jacqueline

Schüler

Beiträge: 159

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin

2

Sonntag, 13. April 2008, 18:25

ja mehr grünflächen sollten echt mehr angelegt werden da man ja nicht gerade wenig hundsteuer bezahlt! naja jedoch habe ich da kein problem mit da wir den wald direkt vor der tür haben und die felder wo man stundenlang laufen kann 5 gehminuten entfernt sind! naja aber im allegmeinen sollte die stadt echt mehr grünflächen zu hundewiesen machen
Lg Jacqui Liti und Kleintierbande
[img]http://i38.tinypic.com/2pqqmap.jpg[/img]

Nino

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: NRW

3

Sonntag, 13. April 2008, 19:01

Eine kleine Info zur Hundesteuer:
Steuern sind Geldleistungen, die keine Gegenleistung beinhalten.

Die Gründe für die Hundesteuer sind einmal die Eindämmung der Hundeanzahl insbesonders Anlagenhunden und die Erzielung von Einnahmen.

So, ich finde ehrlich gesagt die Begründung nicht einleuchtend "da liegt schon so viel Müll" .. wenn jeder die Umwelt nach diesem Prinzip behandeln würde.. Schönen Dank.

Nun schreibst du ja, dass du da drauf achtest, also mach dir nicht so viel aus der Bemerkung, wenn es halt einmalig war.. Kann ja auch mal passieren.

Ich für meinen Teil ärgere mich über Leute, die ihre Hunde guten Gewissens überall hinmachen lassen ohne im Entferntesten daran denken, es wegzumachen. Hier sehe ich das leider oft..

Wo Hunde es aber offiziell dürfen, ja das würde mich auch mal interessieren.

Beiträge: 69

Wohnort: Herford

Beruf: Azubi

4

Sonntag, 13. April 2008, 20:42

Zitat

Original von Nino
So, ich finde ehrlich gesagt die Begründung nicht einleuchtend "da liegt schon so viel Müll" .. wenn jeder die Umwelt nach diesem Prinzip behandeln würde.. Schönen Dank.

Das habe ich nur mit angeführt, weil die Damen sich einzig und allein über das Geschäft unseres Hundes pikiert haben. Dass der Müll, der hier überall rumliegt, für die Kinder wesentlich schlimmer ist, sehen die gar nicht.

Es war bisher einmalig, ja, aber es kann immer mal wieder vorkommen. Schließlich kann man den Harndrang der Hunde nicht kontrollieren. Und wenn sie nun doch mal ganz nötig müssen, dann machen sie nunmal auch direkt vorm Haus.

Hier in Herford gibt es eine Hundewiese. Die ist eingezäunt und recht groß. Da kann man die Hunde dann auch ohne Leine laufen lassen. Und für Haufen gibt es sogar einen Mülltütenspender (kostenlos). Nur wie gesagt, müssten wir da immer mit dem Auto hinfahren, weil wir sonst durch die Stadt gehen müssten und das auch noch ziemlich weit... Das wäre auf Dauer einfach zu teuer...

Es gibt ja auch Hundebesitzer, die ihre Hunde auf Spielplätze führen oder ihr Geschäft in öffentlichen Parks verrichten lassen. Das muss nun wirklich nicht sein...

Momo

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Kreis Herford

Beruf: Mutter

5

Montag, 14. April 2008, 07:51

Hundewiese

Du schreibst, dass es in Herford eine eingezäunte Hundewiese gibt.
Kannst du mir sagen, wo genau? Wir haben eine "neue" Hündin, die nichts kennt - nicht spielen kann(?) - ängstlich ist.
Ich würde ihr gerne in einem geschützen Bereich zeigen, was spielen ist und das es erwünscht ist.

Ciao Momo

Beiträge: 69

Wohnort: Herford

Beruf: Azubi

6

Montag, 14. April 2008, 14:17

Ich kenne leider die genaue Straße nicht. Aber die Wiese ist in der Nähe vom Arbeitsamt.
Das A-Amt ist ja direkt an einer Kreuzung... Du musst auf die Straßenseite, auf der die Apotheke und die ganzen Arztpraxen sind. Dieses Gebäude lässt du rechts neben dir, das A-Amt dabei hinter dir. Dann gehst du direkt auf eine Wiese zu. Dort angekommen schwenkst du den Blick nach schräg rechts und die kannst den Zaun der Hundewiese schon sehen :)
Es gibt da zwei Eingänge.
Kleiner Hinweis: Geh da nicht hin, wenn es kurz vorher geregnet hat, denn dann ist diese Wiese ein einziges Schlammloch und du wirst viel Freude damit haben, deinen Hund nach dem Spielen sauber und trocken zu bekommen :D


P.S.: Habe gerade bei GoogleMaps mal geguckt. Gib in das Suchfeld einfach 52.121346, 8.674972 ein, dann landest du direkt vor der Hundewiese ;)

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

7

Montag, 14. April 2008, 14:22

hi !

also ich lasse meine hündin auch auf die wiesen hier an der straße pillern!
und ihren haufen macht sie dort auch, natürlich mache ich den dann auch immer weg!
und ich denke das es auch ok ist, wenn sie auf die wiese pillert!
dann haben wir auch einen großen spielplatz bei uns, dort darf sie garnicht hinmachen, was sie auch weiß, denn spielplätze müssen nicht sein!

allerdings hab ich mir auch schon oft einen von leuten anhören müssen, von wegen, warum macht ihr hund hier hin? können sie das nichjt weg machen?
und ich muß denen dann lang und breit erklären das ich eine hündin habe und die sich nunmal hinhocken und kein beinchen heben zum pillern! viele denken dann, das ich die verarsche und ich mu0ß denen dann zeigen das dort kein haufen ist!

aber naja was soll ich dazu noch sagen?!
ist nunmal die unwissenheit mancher menschen.

und zu dir momo
in bielefeld am olderdisser tierpark ist auch eine kleine eingezäunte hundewiese direkt am parkplatz!

Momo

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Kreis Herford

Beruf: Mutter

8

Montag, 14. April 2008, 14:30

Danke euch beiden.

Das wird uns weiter helfen - ich freue mich jetzt schon auf schönes Wetter - und unseren dann anstehenden Ausflug nach Herford. :]

Bielefeld - Olderdissen werden wir sicher auch noch besuchen.

Ciao momo

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

9

Montag, 14. April 2008, 14:32

ja ist sehr schön dort, zumal man dort auich mit dem hund reindarf und man keinen eintritt bezahlen muß!

also meine findet das immer wieder klasse sich dort die tiere anzuschauen, vorallen die bären haben es ihr angetan

ist vielleicht auch ganz gut, wenn dein hund noch nichts kennt, ihn dann auch an andere tiere zugewöhnen

Momo

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Kreis Herford

Beruf: Mutter

10

Montag, 14. April 2008, 14:46

Ja, Olderdissen ist für Kind und Hund immer Abenteuer pur.

Wir lieben das, aber noch hat unsere Kleine zu viel Angst vor insbesondere Männern! Spaziergänge mag sie noch nicht so gern, denn da trifft am ja Männer und unser Garten ist so groß, dass er für sie im Augenblick genug ist.

Aber das wird sich sicher noch ändern. Jetzt soll sie erst mal "spielen lernen".
Es ist echt komisch einen 2-3 jährigen Hund zu haben, der nicht spielt.

Ciao Momo

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

11

Montag, 14. April 2008, 14:48

ja das stimmt! das ist echt blöd

aber sie ist ja noch jung, und ich denke sie wird sehr bald lernen wie toll spielen ist, und bestimmt auch bald lernen das sie nicht vor männern angst haben muß, drücke dir die daumen!

Nino

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: NRW

12

Montag, 14. April 2008, 15:20

Mein Hund hat das "spielen" in der Junghundespielstunde gelernt.
Hast du sowas auch vor? Oder probierst du es auf eigene Faust?

In der Junghundespielstunde passt halt jemand auf, und lässt am Anfang erst mal nur einen Hund zu deinem..

Auch wenn das irgendwie nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat ?(

jacqueline

Schüler

Beiträge: 159

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Schülerin

13

Montag, 14. April 2008, 16:28

ja das finde ich auch aber okay ;)
oder dxu gehst zunächst mal mit anderen hunden zusammen gassi damit sie sich erstmal an andere hunde gewöhnt!
LG Jacqueline
Lg Jacqui Liti und Kleintierbande
[img]http://i38.tinypic.com/2pqqmap.jpg[/img]

Momo

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Kreis Herford

Beruf: Mutter

14

Montag, 14. April 2008, 18:27

Andere Hunde sind überhaupt kein Problem, aber spielen ist ihr fremd.

unsere anderen Hunde sind schon älter - 8-14 Jahre - und andere junge Hunde, die auf sie zu kommen zum spielen sind ihr nicht geheuer.
Also will ich ihr erstmal spielende Hunde zeigen, ohne dass sie mit macht und dann mal gucken was passiert. Dazu brauche ich nur ein sicheres Gelände - darum eingezäunte Hundewiese.
Funktioniert das nicht, geht's in die Hundeschule...

Beiträge: 69

Wohnort: Herford

Beruf: Azubi

15

Montag, 14. April 2008, 21:29

Hast du schon mal versucht, sie zum Spielen zu animieren? Unsere beiden lieben Quietschtierchen :) Oder Stöckchen. Kauseile... etc. pp.
Einfach mal vor die Nase halten und ein bisschen damit wedeln ^^ Dann fallen lassen und sehen, was passiert.
Oder du holst dir Spielzeug, das man mit Leckerchen füllen kann. Dann gibt's dazu auch gleich noch was zu rätseln ;)

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

16

Montag, 14. April 2008, 22:44

RE: Wo dürfen Hunde hinmachen?

Zitat

Original von Madman-Maniac
Hi,

ich habe aus aktuellem Anlass mal eine kurze Frage:
Wo dürfen Hunde ihr Geschäft verrichten? ......
Wie seht ihr das? Wo lasst ihr eure Hunde hinmachen? Und seid ihr nicht auch der Meinung, dass die Städte von der Hundesteuer wesentlich mehr Grünanlagen für Hunde bauen sollten?

P.S.: Hätte der Kurze einen Haufen auf das Gras vor der Tür gesetzt, wäre es für uns natürlich überhaupt kein Thema gewesen, gerade reinzugehen, eine Tüte zu holen und das zu entsorgen.


Hallo,
für jeden Hundehalter sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, die "Haufen" seines Hundes sofort zu entfernen (Leider ist es das aber nicht immer). Und ich denke, man darf den Halter auch darauf ansprechen, wenn er es nicht so hält. Natürlich kann man nicht verhindern, dass ein Hund auf die Wiese pinkelt. Und als mehrfacher Vater würde ich sagen, dass ich das nicht so schlimm finde, wie rumliegende Zigarettenkippen. Tabak ist für Kleinkinder erst recht giftig. Natürlich sind Spielplätze absolut tabu.

Keine Frage, dass unsere Stadtväter in Sachen Hundefreilaufflächen deutlich zu wenig - nämlich nichts tun. Auch auf Freilaufflächen sollte nicht Haufen an Haufen liegen.

Aber wie ist man in der Lage der "großen Verpflichtung" immer sofort nachzukommen? Im KIK gibt es kleine Behälter mit einem Karabinerhaken, die 20 Plastikbeutel enthalten. Für 1,99 € ist auch gleich noch eine Ersatzrolle dabei. Diesen Behälter kann man gut an die Leine klipsen. Ich finde das eine sehr gute Lösung und überlege ernsthaft, auch für die Hundeausführer im Tierheim sowas anzuschaffen. Denn andere Spaziergänger wollen auch gern in der Senne wandern, ohne immer gleich in einen Haufen zu treten.
Also mal die Frage an unsere Paten und Ausführer: "Wie macht ihr denn die Haufen weg?"

Gruß
Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Sport-Freak

Schüler

Beiträge: 88

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Fitnesslehrer

17

Samstag, 19. April 2008, 23:56

Letzte Woche irgendwann ging ich mit Lennox nachts gegen 01:00 Uhr die letzte Runde. Er hob dann 30m weiter an einem Zaun sein Bein. Ein Ehepaar das aus der Kneipe nebenan kam raunte, "das ist ja ekelhaft!"

Hallo? Revier markieren soll ich ihm verbieten?


Auf der Ochsenheide steht seit letzter Woche ein Schild, kein offizielles sondern von Privatpersonen (also kein Schild der Stadt Bielefeld!) dort eingepflanzt, auf dem steht:

"Hundekot im Wald? Nein Danke, hier spielen kleine Kinder!"
:motz:

Beiträge: 69

Wohnort: Herford

Beruf: Azubi

18

Sonntag, 20. April 2008, 10:45

Spielende Kinder im Wald? LOL!!! Nach dem Winter haben wir doch in Deutschland massenhaft Zecken. Da würde ich meine Kinder lieber nicht im Wald spielen lassen :D
Es ist aber sehr interessant, dass es kaum Schilder von Privatpersonen gibt, die den Leuten das Wegwerfen von Müll im Wald untersagen. Was da alles an Glasflaschen/-scherben oder Konservendosen rumliegt...... Aber scheinbar dürfen Kinder damit spielen.

Schilder, die Hunden verbieten, in Vorgärten oder auf bzw. neben Privatwegen zu machen, finde ich vollkommen in Ordnung, nur auf öffentlichem Gelände ist es total beknackt!

Und was ist mit wilden Tieren? Hasen, Vögeln, Rehe etc., die sich auch mal auf Spielplätze "verirren"... Die machen da auch hin. Und das ist in Ordnung?
Wollen diese Menschen denn Tiere in Wohngebieten komplett verbieten? Dann müssen die in eine Käseglocke ziehen...

omfg!

pauli

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Deutschland

19

Montag, 21. April 2008, 18:09

Zitat

Original von Sport-Freak
"Hundekot im Wald? Nein Danke, hier spielen kleine Kinder!"


Gut, dass die Kaninchen, Mäuse, Rehe, Bussarde, Waschbären, Igel, Füchse, Fasane, Käuze, Krähen, Wildschweine, Steinmarder, Eichhörnchen ... immer brav die Toilette benutzen oder zumindest im Notfall eine dieser umweltfreundlichen Plastiktüten dabei haben!

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

20

Freitag, 25. April 2008, 21:59

hi!
also ich hab mir diese hundeleinen anhänger aus dem kid geholt und muß sagen der ist echt supi!
und vorallem nicht teuer!
der behälter kostet in der anschaffung gerade mal 1,99€ und nachfüll beutel 1€
ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig am anfang das da was an der leine mitbaumelt, aber nach 1-2 tagen ok! zumal nicht hundebesitzer, hab ich die erfahrung gemacht, gleich wissen, ohh die macht den haufen weg!
also kann ich echt nur empfehlen