Dienstag, 24. April 2018, 13:19 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AllyAnke

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Vlotho

1

Mittwoch, 7. November 2007, 20:43

Katze "Sternchen" in Vlotho entlaufen

Unsere Samtpfote "Sternchen" ist nun schon seit dem 07.10. in Vlotho verschwunden - sie ist wie vom Erdboden verschluckt. Zeitungsanzeigen, Suchplakate, Tierheime, Tierärzte ,Radioaufrufe, Polizei, Nachbarn...keiner hat sie gesehen. Sie ist tätowiert und bei Tasso registriert - das ist die einzige Hoffnung, die ich noch habe....Hat sie vielleicht jemand aufgenommen und nicht bemerkt, dass sie ein Zuhause hat ?
Bei meiner Suche habe ich jedoch eine andere süße Katzendame gefunden, die sich wohl verlaufen hat...dazu einen extra Beitrag, sonst kommen die Fotos noch durcheinander...
Viele Grüße
AllyAnke
»AllyAnke« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild.jpg (45,27 kB - 291 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. August 2008, 09:01)

kathi

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Wohnort: bielefeld

Beruf: schülerin...leider

2

Mittwoch, 7. November 2007, 20:47

RE: Katze "Sternchen" in Vlotho entlaufen

hallöchen
ich wünsche dir viel glück das dir die suche doch noch gelingt und du deine mieze zurück bekommst
lg kathi
Ärgere dich nicht darüber das der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freu dich darüber das der Dornenstrauch Rosen trägt.

liebe grüße von kathi, blacky, der kleintiergruppe und den paar fischis :]

AllyAnke

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Vlotho

3

Mittwoch, 7. November 2007, 21:07

RE: Katze "Sternchen" in Vlotho entlaufen

Danke...ich habe die Hoffnung schon etwas aufgegeben..als ich eben jedoch von der Katze aus Bielefeld las, die im Tierheim Vlotho nach 10,5 Wochen aufgefunden wurde....da kann man doch nicht aufgeben !
Diese Ungewissheit macht einen ganz schön mürbe...

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

4

Donnerstag, 8. November 2007, 21:44

Entlaufene Katze / Katzen

Bitte die Hoffnung nicht so schnell aufgeben. Anders als bei Hunden dauert es in der Regel immer eine gewisse Zeit, bis die vermisste Katze im Tierheim landet. Katzen schließen sich schon mal kurzzeitig anderen Dosenöffnern an - oder werden aus falsch verstandener Tierliebe erst mal "behalten und gefüttert" und auch in der Wohnung festgehalten. Da muss sich dann wohl mal erst die Gelegenheit zum "ausbüchsen" ergeben.

Was ich damit sagen will: Bitte auch ein weiteres Mal in den umliegenden Tierheimen nachfragen. Deine Katze ist bei Tasso gemeldet, da besteht auf jeden Fall die Möglichkeit der späten "Rückführung". Ist die Katze tätowirt?
Fals noch nicht geschehen bitte ein Mail mit Foto und Angabe der Tätonummer an info - at - tierheim-bielefeld.de
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

AllyAnke

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Vlotho

5

Donnerstag, 8. November 2007, 21:55

RE: Entlaufene Katze / Katzen

Hallo "Albert"..
Sternchen ist tätowiert und registriert....zum Glück...
Die Tierheime kriegen schon einen Anfall, weil ich wohl zu oft anrufe...grins.....
Nein, die Hoffnung gebe ich nicht auf...vielen, vielen Dank für die aufmunternde Worte....ich weiß, daß sie wiederkommt....irgendwann...obwohl ich nicht glaube, daß sie sich festhalten läßt....wir sind umgezogen...nach ihrem ersten Freilauf -nach 3 Wochen Hausarrest - ist sie nicht zurückgekehrt...ich habe ihre Decke vor die vorherige Wohnungstür gelegt...alle halten die Augen auf....sie ist schon mal fremdgegangen...und tauchte nach einer Woche bei einem Tierarzt wieder auf dem Behandlungstisch als "Minka" auf...Dank Tattoo ist sie wieder zurückgekehrt....so hoffe ich auch jetzt, daß sie sich in der neuen Umgebung -trotz mehrmaliger Markierung im Garten. wieder auftaucht....wir vermissen sie so sehr...sie hat jeden morgen -ohne Wecker- unseren Sohn geweckt...sie ist so lieb und anhänglich und weiß, wo sie hingehört...Daumen drücken...Danke für die Tipps....bitte mehr Aufmunterung :-)
Viele Grüße
Anke

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

6

Donnerstag, 8. November 2007, 22:22

Katze entlaufen

Hallo AllyAnke,

ich denke das nervt die Tierheime nicht wirklich, wenn jemand intensiv und ernsthaft nach seinem Tier sucht. Unser Personal arbeitet bei uns, weil es sich z.B. darüber freut, wenn ein Tier glücklich wieder in seine Familie kommt. Es sind gerade diese Momente, die den Beruf des Tierpflegers auch ausmacht. Als Tierschützer (und so verstehen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) erlebt man viel schlimmes. Was aufbaut sind die eben schönen Erlebnisse.

Leider ist eben die Quote der Katzen, die vom Eigentümer wieder abgeholt werden können zu gering, anders als bei den Hunden.

Wir überlegen daher z.B. auch, ob wir nicht alle Katzen chippen lassen, um so zumindest bei unseren jährlich ca. 800 vermittelten Tieren die Chancen noch zu erhöhen. Sicher kostet der Chip etwas und wir müßten unsere Vermitlungspreis pro Katze vermutlich von 70 auf 80 € erhöhen.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

AllyAnke

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Vlotho

7

Donnerstag, 8. November 2007, 22:54

RE: Katze entlaufen

..woran liegt es, daß die Qoute bei Katzen höher ist....
Weil das Herrchen/Frauchen immer aufpasst ? mmh....aber wenn sie doch nun schon tätowiert sind, dann stellt sich für mich die Frage: Wenn ich ein Tier über einen längeren Zeitraum füttere o.ä., dann muß mir doch auffallen, dass sie wirklich irgendwo schmerzlich vermisst wird...ja, ja..wir Menschen...wenn wir doch Katzen wären...grins....die schalten das Hirn wohl echt öfter an, als wir Menschen....
Hilft ein Chip mehr als ein Tattoo ? Sorry, dass ich diese Frage stelle...aber wenn doch wenigstens jemand mit dem Tier zum Arzt geht, ist es dann nicht egal ? Sorry, wenn ich unqualifizierte Äußerungen von mir gebe...ich beschäftige mich "leider" -wie blöd von mir- erst seit Wegsein meiner Sternchen intensiv damit...wo ist der Unterschied ? Chip viel länger haltbar ? Keine Ahnung...nun gut, meine Sternchen hat das Tattoo, sie ist registriert und ich möchte, dass sie jetzt ganz schnell wieder nach Hause findet....was kann ich noch tun ? Ich weiß nur eins...dieser Verlust hat mich aufgeweckt...es war mir leider nie so bewußt, wieviele Miezis verschwinden...einfach so...ich lese Dinge, wie Tierfänger etc...das kann doch nicht sein ?! Was tun diese Menschen...sie sollen mir bloß nicht begegnen...schreibe viel zu viel und durcheinander...aber ich muß mal meinen Unmut über diese -teilweise- schreckliche, gleichgültige Gesellschaft loswerden...ich befragte einen Mann, ob er sich eine "Fundkatze" anschauen könnte...Antwort: Für so etwas habe ich keine Zeit...hallo...er hat Laub gefegt !!!
In diesem Sinne - laßt uns den herrenlosen, armen, verlaufenen Katzen helfen...
Einen wunderschönen Abend mit Samtpfote wünscht
AllyAnke

AllyAnke

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: Vlotho

8

Dienstag, 1. Januar 2008, 21:32

Frohes neues Jahr..

mmh...seid Ihr noch da in Bielefeld ? Keine neuen Berichte...keine neuen Suchmeldungen ???!!! kann doch gar nicht sein.....
Hallo Admin...Hallo Tierheim...gibt es bei Euch keine neuen Zugänge ?
Kleine Frage (ich kenne den Aufwand nicht) ...könntet Ihr die Neuzugänge nich mal öffentlich machen ?????

Das würde schon -glaube ich- vielen Menschen helfen....

Liebe Grüße
Ally Anke