Donnerstag, 26. April 2018, 01:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

1

Freitag, 10. August 2007, 21:12

Artikel aus der NW vom 10.08.2007

Keine Spur von Winston
Weißer Boxer war nur für eine Urlaubswoche im Tierheim abgegeben worden / Zum Spaziergang abgeholt
VON TANJA BABIC

Winstons Zwinger steht seit Mittwoch leer

Bielefeld-Sennestadt. Falls der weiße Boxer Winston bis heute Nachmittag nicht wieder auftaucht, werden sein Frauchen und sein Herrchen eine böse Überraschung erleben. Wegen einer Reise hatte ein englisches Ehepaar den Hund am Montag für fünf Tage zur Pflege im Bielefelder Tierheim untergebracht. Seit Mittwochnachmittag ist Winston verschwunden. Zwei Frauen, die mit ihm Gassi gehen wollten, haben den dürren Vierbeiner scheinbar gestohlen.

"Wir freuen uns über jeden, der mit den Hunden spazieren gehen möchte", sagt Michael Hanke (52) vom Tierheim. Bei 50 Hunden, 120 Katzen und 40 Kleintieren hätten die zehn Mitarbeiter keine Zeit zum Gassi gehen. Rund 20 feste "Ausführer" kommen teilweise täglich, um einem Tier eine halbe Stunde Auslauf zu verschaffen. Am Mittwoch um 16 Uhr wollten zwei unbekannte schlanke Frauen – beide zwischen 20 und 30 Jahre alt – einen Hund ausführen und meldeten sich bei Hanke am Empfangstresen an.

Sie hätten keinen Personalausweis dabei gehabt, den normalerweise jeder als Pfand hinterlegen müsse, sagt Hanke. Ausnahmsweise nahm der 52-Jährige stattdessen ein Schlüsselbund mit einem Stoffteddy-Anhänger als Sicherheit. In der Liste sah er, welcher Hund an dem Tag noch nicht draußen war – so fiel die Wahl zufällig auf den Pensionshund Winston. Die Auszubildene Anna Venske (17) ging mit den "ordentlich gekleideten" Frauen zum Zwinger und übergab ihnen den Boxer. Draußen habe die 17-Jährige beobachtet, wie die Frauen vom Heim aus links in die Kampstraße Richtung Autobahnbrücke gingen. Sie kamen nicht zurück.

Eine der Frauen soll kurze blonde Haare haben und eine grüne Jacke mit feinen braunen Karo-Linien darauf getragen haben. Die andere habe ihre kurzen bordeaux-roten Haare mit einer dunklen Baseballkappe bedeckt und eine Jeans-Latzhose getragen, erinnern sich die Heim-Mitarbeiter. Als der Hund nicht zurück kam, informierte Hanke sofort die Polizei. Gestern Mittag erstattete er Strafanzeige gegen Unbekannt.

"Winston ist ganz weiß und so dünn, dass man die Rippen sehen kann", sagt Hanke. Mit diesen markanten Merkmalen sei er sicher der einzige Boxer in Bielefeld, deshalb hofft Hanke auf Hinweise, die Winstons Verschwinden aufklären. Hanke kann sich nur erklären, dass die Frauen dachten, das hagere Tier bekäme im Heim nichts zu Fressen und wollten ihn zum Aufpäppeln mit nach Hause nehmen. Die Spaziergängerinnen hätten nicht gewusst, dass Winston nur für eine Urlaubswoche im Heim sein sollte. Die Hundebesitzer werden erst heute Nachmittag von dem Verschwinden erfahren, sie waren telefonisch nicht erreichbar.

Winston sei der dritte Fall dieser Art in fünf Jahren, erinnert sich Hanke. 2002 sei ein Jack-Russell nicht vom Spaziergang zurück gekommen, 2004 ein Schäferhund. Beide sind später wieder aufgetaucht. Das hofft Hanke nun auch im Fall Winston.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

MrsGoalkeeper

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Bürotuse

2

Sonntag, 19. August 2007, 21:11

der Hudn ist dochw ieder da oder?
Ich bin Tierschützer und esse trotzdem Fleisch!

Mein Hund ist ein Jagdhund...da ich keinen Prinzen aufm Pferd haben möchte, sucht er nun den Vampir im Volvo für mich

reina

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: Bielefeld

3

Sonntag, 19. August 2007, 21:27

Wenn Du Winston meinst, ja, er ist wieder da. Gott sei Dank! Ich habe es in der Tageszeitung, NW gelesen.

Übrigens, schade, dass nicht in diesem Forum über das glückliche Ende von Winston berichtet wurde. :cry:

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

4

Sonntag, 19. August 2007, 21:59

Winston ist natürlich längst wieder da!

Hallo reina,

Kritik ist gut, aber diese lass ich mir doch nicht einfach so gefallen ;-)))

Leider habe ich das ganze an dem Abend irgendwie ungeschickt angefangen. Denn zunächst hatte ich über das glückliche Ende berichtet (siehe unten) und dann noch einen zweiten Beitrag eingestellt (man vergißt ja immer irgendwas). Der zweite Beitrag war gut zu finden, der erste ist irgendwie schwer zu finden. Aber auf jeden Fall über Suche "Winston".

Also ???

Viele liebe Grüße
Albert

Hallo,Hallo,

heute wurde über den Diebstahl eines unserer Pensionshunde in den Bielefelder Tageszeitungen berichtet.
Zwei Gassigeherinnen hatten den weißen Boxer unterschlagen und nicht zurückgebracht.
Soeben erhielt ich die Nachricht, dass der Hund schon letzte Nacht von einem Bielefelder gefunden wurde. Unverständlich nur, dass dieser nicht sofort das Tierheim informierte. Am heutigen Tage wurden also unnötiger Weise tagsüber einigen anonymen Hinweisen nachgegangen und ganze Straßenzüge abgefahren. Erst auf einen Hinweis seines Vaters meldete sich der Finder dann am späten Abend bei uns. Der Hund ist natürlich schon wieder bei seinen glücklichen Eigentümern.

Da der Hund wohl letzte Nacht an einem Hillegosser Getränkemarkt angebunden worden ist, wären sachdienliche Hinweise auf die in der Zeitung beschriebenen Frauen erwünscht.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

reina

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: Bielefeld

5

Montag, 20. August 2007, 11:37

RE: Winston ist natürlich längst wieder da!

Hallo Albert,

entschuldige bitte, dass ich Dir zu nahe getreten bin, das war nicht meine Absicht. :O
Ich werde demnächst das Forum gründlicher durchforsten, damit mir das nicht noch einmal passiert, versprochen. :)

MrsGoalkeeper

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Bürotuse

6

Montag, 20. August 2007, 11:56

ich habs ja auch n icht gefunden sorry :O ;)
Ich bin Tierschützer und esse trotzdem Fleisch!

Mein Hund ist ein Jagdhund...da ich keinen Prinzen aufm Pferd haben möchte, sucht er nun den Vampir im Volvo für mich

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

7

Montag, 20. August 2007, 21:52

Schon gut

ich habe es ja auch nicht so einfach wiedergefunden, wußte aber doch, dass
ich gerade so eine Info mal schnell und vor der Lokalpresse weitergeben wollte.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

8

Dienstag, 28. August 2007, 14:55

na zum glück hat das noch ein glückliches ende gefunden!
is aber nen nen starkes stück!

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

9

Dienstag, 28. August 2007, 20:18

Fall Winston ist aufgeklärt

28.08.2007 -So war es heute im Westfalen-Blatt zu lesen:

Fall Winston ist aufgeklärt
Die beiden Mädchen haben Boxer entführt

Sennestadt (mba). Die Polizei hat den Fall Winston aufgeklärt: Die beiden 16- und 17-jährigen Mädchen aus der Windflöte, die den neun Monate alten Boxer am 8. August zu einem Spaziergang aus dem Sennestädter Tierheim ausgeliehen hatten, haben den Hund entführt. "Das Ganze war eine abgekarterte Geschichte" sagte gestern Polizeisprecher Friedhelm Burchard. Die beiden Mädchen wollten nach Angaben der Polizei wissen, wie es ist, einen Hund zu haben. Kurz danach hätten sie jedoch die Lust an Winston verloren und ihn zu einem Freund in Hillegossen gebracht. Dieser habe sich dann beim Tierheim als Finder des Hundes ausgewiesen. Die Mädchen müssen sich nun wegen Unterschlagung verantworten. "Für uns ist der Fall abgeschlossen", sagte Burchard. Besitzer-Familie Ogden ist sich indes noch nicht im Klaren, ob sie das Tierheim verklagen soll. "Darüber müssen wir noch einmal nachdenken", sagte Amanda Ogden. Hund Winston ginge es nach seiner Entführung inzwischen aber wieder sehr gut.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

10

Dienstag, 28. August 2007, 23:43

das ist ja was :shock:
wie naiv kann man sein....
aber das tierheim verklagen ist auch nicht in ordnung,es war doch zufall das es ausgerechnet der hund war...
das fände ich übertrieben,ich drück die daumen das die gemüter sich wieder abkühlen!
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

11

Mittwoch, 29. August 2007, 14:30

RE: Artikel aus der NW vom 10.08.2007

Und jetzt stand in der Zeitung, das der Finder des Hundes ein Bekannter der beiden Mädchen ist die den Winston entwendet hatten. Sie hatten irrgendwann wohl genug von dem Hund und baten ihren Bekannten den "Finder" zu spielen. :rolleyes:
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Albert

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

12

Donnerstag, 30. August 2007, 19:59

Winston

Ich habe den Artikel mal im "Original" abgeschrieben.

Den Spruch mit der Frage nach einer Klage gegen das Tierheim kann ich nicht wirklich einordnen. Vielleicht müsste man Jurist sein.

Gegenstand des Pensionsvertrages war die Verwahrung und Versorgung des Hundes. Wir sehen diesen Vorgang nicht als Geschäft (auch wenn wir Geld dafür nehmen), sondern als Dienstleistung für Tierhalter.

Winston wurde vereinbarungsgemäß zurückgegeben / sogar spät abends noch gebracht. Auch wenn die Übergabe dann etwas verspätet war.

Winston hat dabei auch keinen Schaden genommen. Die Aufregung für die Halterfamilie war sicher nicht sehr schön. Aber wenn es auch dumm gelaufen ist, haben wir nicht vorsätzlich gehandelt.

Auf gut Deutsch, ich denke da wird nichts mehr nachkommen.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Wibi

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Bielefeld/Sennestadt

13

Sonntag, 2. September 2007, 14:32

Mhhh...also ich wüsste nicht was ich machen würde wenn das mein Hund gewesen wäre. Tierheim verklagen auf keinen Fall. Das schadet nur den Tieren die da sitzen.
Aber extrem sauer wäre ich auf jeden fall aufs Tierheim.
"Menschen werden in Einzelhaft gesteckt um sie zu bestrafen, was haben aber Kaninchen und co. verbrochen?!"
diebrain

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

14

Sonntag, 2. September 2007, 17:12

Hm,den einzigen Vorwurf den man dem TH machen kann,ist der, das ein Hund rausgegeben wurde obwohl kein Personalausweis vorgelegt wurde. :motz: Da kann man von Glück reden,das es ein gutes Ende gefunden hat. :)
Das ganze TH deswegen verklagen,dürfte wohl wenig Sinn machen. Wäre es mein Hund gewesen,dann hätte ich demjenigen,der meinen Hund so rausgegeben hat,ganz gehörig die Meinung gesagt. X( :motz:

Ich hoffe,man hat daraus gelernt und wird nie wieder ohne Vorlage von Personalausweis ein Tier herausgeben. :]
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .