Donnerstag, 18. Januar 2018, 14:07 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. Juli 2004, 09:46

Katzenmörder unterwegs!

Hallo an alle!
In Bechterdissen/Leopoldshöhe ist ein Katzenhasser unterwegs, der schon seit 1996 sein Unwesen treibt. Es ist unglaublich, dass er schon so lange Katzen umbringt, ohne dass er beobachtet wurde. Darum möchte ich alle aufrufen, sich zu melden, falls sie etwas in der Umgebung bemerken, was merkwürdig ist. Alles kann helfen ihn zu fassen.
In diesem Jahr sind schon wieder etliche Katzen umgekommen. Meine auch. Der Täter hat seinen Wirkungskreis erweitert , sodass unsere zunächst vermeintlich sichere Gegend auch betroffen ist. Es laufen auch kaum noch Katzen in der Umgebung herum.
Der Täter geht so vor, dass selbst scheue Katzen, wie meine es war, nicht verschont bleiben. Er legt einige mit Genickbruch auf verschiedenen Plätzen aus, damit sie gefunden werden.
Ich habe keine Worte für diesen Täter. Aber ich wünsche uns allen und auch den Katzen, dass er bald gefasst wird. So kann es nicht weitergehen. Bitte meldet euch, falls ihr in dem Gebiet eine Katze vermisst. Eine schwarzgrau-weiße ist in den letzten Tagen tot aufgefunden worden, nicht tätowiert und nicht gechipt. Der Besitzer ist somit nicht bekannt.

Arielle, die traurig ist
:(
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

2

Donnerstag, 3. Februar 2005, 17:59

Hat man diese Schwein schon erwischt ??

3

Dienstag, 8. Februar 2005, 11:51

Hallo DekaS!

Danke, dass du nachfragst!
Leider nein! :(
Ich denke, das Problem ist, dass derjenige zu sehr freie Hand hat. Es gibt zu wenige, die das zu interessieren scheint oder er ist zu geschickt. Einmal muss ihm doch ein Fehler unterlaufen :x

Man könnte echt verrückt werden :cry:

Lieben Gruß
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

NS-6

unregistriert

4

Samstag, 12. Februar 2005, 20:24

Jeder Mensch hat doch nen "Genetischen Fingerabdruck" oder nicht? Vielleicht mal die Polizei mal bemühen, die sind doch meister auf dem Gebiet von "DNA-verbrechen"!

5

Samstag, 12. Februar 2005, 23:35

Hallo NS!

Das ist vielleicht eine Idee. Ich werde das mal weitergeben, ob die Möglichkeit besteht. Aber ich fürchte, der Täter wird mit Handschuhen arbeiten...
Doch wer weiß, vielleicht ist es ein Weg, versuchen muss man es. Ich hoffe nur, dass es auch gemacht wird und dass es wichtig genug ist...

Vielen Dank!
Lieben Gruß
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

NS-6

unregistriert

6

Dienstag, 22. Februar 2005, 18:19

Also wenn die Polizei sich weigern sollte, dann kann man ja zur not noch einen Anwalt einschallten, und über den alles weitere machen lassen. Anwälte sind zwar teuer, haben aber meist einen "längeren Arm" zum Gesetz.

Im Extremfall einfach mal beim "Deutschen-Tierschutzbund" nachfragen. :wink:

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

7

Dienstag, 22. Februar 2005, 20:18

Hallo,
ich fasse es ja nicht. Haben sie den immer noch nicht? Ich frage mich,wie schafft er es,selbst an scheue Katzen ranzukommen? Warum legt er sie dann so hin, das sie gefunden werden müssen? Irgendwie komisch,das ganze oder soll man sagen,krank? Gibt es denn gar keine Hinweise? Hört sich jetzt vielleicht blöd an aber habt ihr schon mal an eine Sekte gedacht (Satanisten z.B.)? Vielleicht sollte man sich mal was einfallen lassen um diesem Typen das Handwerk zu legen,z.B. die Medien auf die Geschichte aufmerksam machen. Je mehr Leute davon wissen umso größer die Chance, ihm das Handwerk zu legen.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

NS-6

unregistriert

8

Mittwoch, 23. Februar 2005, 18:15

Das ist ne Idee. Schaltet doch mal die NW ein, oder ne andere Lokale Zeitung. :roll:

9

Dienstag, 8. März 2005, 15:02

Hallo Tammy und NS-6!

In der NW hat es schon gestanden, sogar zweimal. Jemand, der einen "Draht" zur Polizei hat, ist bereits auch dabei und arbeitet mit. Leider bisher tatsächlich immer noch ohne Erfolg. Es ist wirklich nicht zu fassen, dass der Täter bisher so ungeschoren davon kommt.

Ja, ich denke auch, Tammy, dass der krank sein muss.
Eine Sekte, so wie die Satanisten würde die Tiere nicht so auslegen. Ich tippe da auch eher auf einen Einzeltäter, der Macht ausüben möchte.
Ich bin immer noch so entsetzlich traurig darüber, dass meine Katze ihm zum Opfer fiel. Und all die Katzen die davor und danach noch ums Leben kommen mussten... :cry:

Darum hab ich auch hier den Beitrag reingesetzt, damit viele davon wissen und gewarnt sind. Vielleicht kann man so die Tiere nun besser schützen bzw. es werden noch mehr aufmerksam. Einmal muss ihm doch ein Fehler unterlaufen, den einer sieht. Egal was, wenn ihr etwas beobachtet habt, dann schreibt doch bitte hier rein. Auch Sachen, die erst gar nicht nach einem Hinweis aussehen. Vielleicht ist es das letzte Puzzel, das fehlt und nur mit dem alles andere einen Sinn ergibt...?!

Jetzt fängt wieder die Zeit an, da der Täter aktiv wird. Bitte, an alle Katzenbesitzer, lasst eure Katzen nicht nachts raus! Passt bitte auf!

Einen lieben Gruß! Danke, dass ihr so viel Anteil daran nehmt!
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

10

Mittwoch, 9. März 2005, 09:57

Hallo,
wie sieht es mit Fernsehen aus z.B. Aktuelle Stunde, Warnmeldungen im Radio wären auch noch ne Möglichkeit, sodenn die bereit sind etwas zu senden. Ich würde Zettel drucken und in den Geschäften der Umgebung aushängen oder in Briefkästen verteilen.
Werde demnächst bei uns tätig werden. Ich weiß aus einem anderen Forum, das es 'Organisationen' gibt, die stellen Wäschekörbe vor die Haustüren um angeblich Altkleider oder Altschuhe zu sammeln. Bei uns nämlich auch. Einige davon sind schwarze Schafe und teilen durch die Farbe der Körbe Tierfängern mit ob in diesem Haushalt Katzen leben und welche Fellfarbe sie haben. So brauchen sich die Tierfänger dann nur noch auf die Lauer legen. In einigen Körben liegen Zettel mit Namen der Organisation und für welchen Zweck sie sammeln. Geht man dem nach, sind sie häufig nicht bekannt, die Telefonnummer stimmt nicht, usw. Komischerweise werden, nachdem die Körbe weg sind, in diesen Gebieten Katzen vermißt. Ich hatte mir bis jetzt nichts dabei gedacht, wenn Wäschekörbe vor den Haustüren standen. Dann habe ich den Beitrag gelesen und dabei fiel mir auf, das in unserer Straße ja sowieso auf Dauer ein Altkleidercontainer vom DRK steht. Wieso werden dann noch zusätzlich Wäschekörbe von anderen 'Organisationen' hingestellt. Werde beim nächsten Mal jedenfalls sehr genau darauf achten und auch die Katzenbesitzer warnen.
Ihr könnt ja selbst nachlesen: www.Im-Sinne-der-Tiere.de
Auch wenn der Bericht von 2002 ist, ist die ganze Sache zur Zeit im Frankfurter Raum wieder brandaktuell. Ich glaube, das zuwenig Leute wissen, was die Körbe für eine Bedeutung haben, wenn es sich nicht um eine ehrliche Organisation handelt.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

11

Montag, 21. März 2005, 19:57

:shock: ach du meine Güte, das wusste ich auch noch nicht! Kann es sein, dass die "Gefäße" auch so aussehen können wie kleine Mülltonnen? Die hatten wir mal vor der Tür.... :roll: allerdings hatte die jeder vor der Haustür, also auch an Türen, bei denen ich wusste, dass dort keine Katzen leben...

Aber danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast! Ich werde es auch weitererzählen und darauf achten!

Leider höre ich nicht mehr viel von der Aktion, weil wir umgezogen sind und zwar etliche Kilometer weit weg. Hin und wieder frag ich aber nach, denn es geht mir ja nicht aus dem Kopf, nur weil ich da nicht mehr wohne. Allerdings bekomme ich so nicht mehr so gut mit, was gemacht wird. Ich gebe aber die Ideen von euch telefonisch weiter :-). Danke dafür!

Jetzt jährt es sich bald und ich habe vor diesem Tag einen richtigen Horror. :cry:

Liebe Grüße
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

12

Montag, 21. März 2005, 20:31

Hallo,
ja,ich habe auch davon gehört, das es Gefäße gibt, die kleinen Mülltonnen ähneln. Die sollen wohl meistens weiß sein. Auffällig: Die Deckel lassen sich nur nach innen öffnen, d.h. was reinfällt, kann nicht mehr raus. Doch wie auch schon erwähnt, sind es nur einige 'Organisationen' die dahinter stecken.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Lucyvermisst

unregistriert

13

Montag, 13. Juni 2005, 04:20

Hallo!
Ich wohne auch in Bechterdissen und meine Katze ist seid dem 04.06.05 auch verschwunden. Da sie nie weit weg gelaufen ist und genau eine Woche vorher der Kater von meinem Nachbarn verschwunden ist glaube ich dass der Katzenmörder auch hier zugeschlagen hat. Meine vermutung ist,dass er in der Danzigerstr. oder in der Milser Heide bzw Milser Ring wohnt! Namen darf man ja nicht nennen. Wenn jemand mehr weiß melde sich doch bitte bei mir.
Sage schon mal Danke!

catcat12

unregistriert

14

Montag, 13. Juni 2005, 11:14

Auch Jäger sind Katzenmörder

Da kommt einem der Verdacht das hier Jäger am Werk sind, die nicht als solche erkannt werden wollen und deswegen keine Munition einsetzen.
Wie ich erst vor kurzem nachlesen konnte setzen die zur Hundausbildung auch junge Katzen ein.
Es ist schon echt grausig was hier passiert. schaut selbst mal nach auf der Internetseite: www.Tatort-Wald.de
Falls jemand einen Katzenmord oder Diebstahl beobachtet, sollte er unbedingt die Polizei verständigen und Anzeige erstatten.

Lucyvermisst

unregistriert

15

Mittwoch, 15. Juni 2005, 04:17

RE: Auch Jäger sind Katzenmörder

Also in diesem Fall glaube ich nicht,das hierJäger am Werk sind dann würden sie die Katzen wahrscheinlich im Wald fangen,welcher hier ist. Und ER würde die toten katzen nicht irgendwo nebeneinander hinlegen,so das jeder sie sehen kann. ES ist ein Katzenhasser,der will das man die toten Katzen sieht! Ein Pshychisch Kranker!!!

16

Mittwoch, 15. Juni 2005, 14:29

Hallo Lucyvermisst!

Das tut mir sehr leid zu lesen, dass deine Katze vielleicht auch getötet worden ist. Ich weiß, dass man immer noch Hoffnung hat, gerade, wenn sie nicht ausgelegt wurde, wie bei meiner....die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt...
Es ist so grausam, man darf gar nicht nachdenken...
Obwohl ich seit einem dreiviertel Jahr nun in einer anderen Gegend wohne, höre ich immer mal wieder von Freunden, Bekannten und Verwandten, was so passiert und mir wurde von weiteren Katzen erzählt, die vermisst werden.

Es hat sich eine kleine Gruppe gebildet, jemand versucht Hinweise zu sammeln, um so vielleicht dem Täter auf die Spur zu kommen. Jede noch so kleine Sache könnte das Puzzel vollständig machen. Weißt du davon und hast dich dort vielleicht schon gemeldet?

Ich klammere mich auch an jeden Strohhalm. Auch nach einem Jahr ist es noch sooo schrecklich.
Ich hoffe sehr, dass Lucy Glück hatte und bald wieder bei dir ist!

Lieben Gruß
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

17

Mittwoch, 15. Juni 2005, 14:31

RE: Auch Jäger sind Katzenmörder

Hallo catcat!

Was es nicht alles gibt, unglaublich. Aber ich schließe mich da der Meinung von Lucyvermisst an, ich glaube auch nicht, dass dieses hier zutrifft.

Lieben Gruß
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

Lucyvermisst

unregistriert

18

Donnerstag, 16. Juni 2005, 04:05

RE: Auch Jäger sind Katzenmörder

Hallo

Ja,ich habe schon von der Gruppe gehört und ic kenne auch jemanden, der sich da sehr einsetzt, aber selbst die sagen, dass es unwahrscheinlich ist, das man diesen "Menschen" schnappt. Hoffen kann man ja.

Lucyvermisst

unregistriert

19

Donnerstag, 16. Juni 2005, 04:09

RE: Auch Jäger sind Katzenmörder

Achso, kann ich mal wissen, wo er deine Katze ausgelegt hat? (schrecklich)
Meine Eltern hatten mal eine Katze,die lag auf dem Rasen bei der Kirche, und wir vermuten, das der Mörder auch da in der Nähe wohnt.

20

Donnerstag, 16. Juni 2005, 12:02

Hallo Lucyermisst!

Meine Katze wurde nicht ausgelegt. Jede Katze legt der Täter nicht aus. Ich weiß nicht, nach welchem Motiv er ausgeht, aber vielleicht liegt es daran, dass wir sie über Plakate gesucht haben. Einige Wochen später, normalerweise legt er nach 2 Wochen aus, wurde eine sehr verweste Katze gefunden. Wir sind nicht sicher, ob sie es ist oder nicht. Diese wurde bei Roller auf dem Parkplatz gefunden. Weitere Stellen sind noch beim Friedhof und auch bei Möbel Fillies.

Gut, dass du Kontakt zu den Leuten hast, die sich dafür einsetzen. Auch wenn es aussichtslos zu sein scheint, irgendwann wird er sich doch verraten und einen Fehler machen, da bin ich mir sicher. Nur, wenn keine guckt, dann wird es auch nicht gesehen und wenn man nicht alles darüber sammelt, wird auch kein Bild entstehen....

Weil meine Katze nicht ausgelegt wurde, hoffe ich trotz aller Vernunft, dass sie vielleicht durch widrige Umstände nicht nach Hause kann. Sie war zwar schon mal eine Nacht weg, aber am nächsten Morgen wieder auf der Matte. Auch, weil sie so scheu war, kann ich mir nicht vorstellen, dass er sie ohne Hilfsmittel fangen konnte.
Ach, es ist so schrecklich....

Doch die Hoffnung stirbt zuletzt....

Lieben Gruß
Arielle
Ob eine schwarze Katze Glück oder Unglück bringt,
hängt davon ab, ob man ein Mensch oder eine Maus ist.
(E. Kästner)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arielle« (16. Juni 2005, 12:02)