Donnerstag, 18. Januar 2018, 11:55 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mome

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Deutschland

Beruf: Hausfrau und Mutter aus Leidenschaft

1

Donnerstag, 9. August 2007, 09:56

Das traurige Schicksal unserer Bullterrier Dame Mini

Den Kampf ums überleben unserer geliebten Bullterrier -Hündin Mini
haben wir verloren
sie wurde gerade mal 2 Jahre alt
sie kamm von den sogenanten" vermehrer" die nur aus Hab und Geldgier züchten
ich bin an den sinnlosen tot unserer Hündin zebrochen
was ich sagen möchte
schaut euch genaustens den züchter an
die Umgebung wo eurer welpe aufwächst fragt den züchter was euch auf den Herzen liegt
ich habe zum gedenken an unsere Mini eine HP ins Netz gestellt
ich möchte nicht das ihr tot und der vieler andere umsonst gewesen sein sollte
»mome« hat folgende Dateien angehängt:
  • fertig.jpg (75,81 kB - 376 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Februar 2013, 18:26)
  • geschaft.gif (63,43 kB - 347 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Februar 2013, 18:26)
mein Kampf gegen die vermehrer
die nur aus hab und Geldgier züchten

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

2

Donnerstag, 9. August 2007, 16:28

Hab schon die homepage gesehen und den Artikel bei dhd24.
Du Homepage ist echt Bedrückend :cry: :cry: :cry: und macht mich traurig.
Ich find das echt schade und du hast mein größtes Beileid :keks:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »APB« (9. August 2007, 17:51)


Merle

Schüler

Beiträge: 70

Wohnort: Thüringen/Jena

3

Montag, 13. August 2007, 23:50

:cry: Das ist wirklich sehr traurig... die arme und auch ihr Armen...
es gibt nichts gutes, außer man tut es

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

4

Donnerstag, 16. August 2007, 13:31

Also, so ganz verstehe ich das nicht.

Wieso ist denn dein Hund gestorben? War er krank?

Und was hat das mit der Züchterin auf sich? Ich dachte eigentlich die Bullterrier dürften nicht mehr gezüchtet werden?


Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

5

Donnerstag, 16. August 2007, 15:49

sie dachte ja auch das dieser ''Angebliche Züchter''
ihr einen Miniatur Bullterrier abgegeben hat

mome

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Deutschland

Beruf: Hausfrau und Mutter aus Leidenschaft

6

Donnerstag, 16. August 2007, 18:15

Hallo Elke
Habe gerade deinen Beitrag zu Mini gelesen
warst du schon auf Minis hp da werden all deine fragen beantwortet
natürlich war sie krank wieso hätten wir sie dann einschläfern lassen müssen
was das mit den züchter auf sich hat kann ich dir sagen
es war kein züchter es war ein vermehrer
sie kamm aus so erbärmlichen Zuständen
wir haben einen miniatur -bullterrier gekauft bekamen aber einen Standard.
Aber das schlimme war das sie schwerkrank war und zwar von Anfang an ,und mit 2 Jahren war es so schlimm das sie uns nicht mehr kannte
und uns nichts mehr anderes übrig blieb als sie einschläfern zu lassewir haben um ihr leben von Anfang bis zum Schluss gekämpft
und jeder der mal versucht hat gegen solche vermehrer anzugehen weiss wie schwer es ist, es ihnen nachzuweisen
ich finde es stellt sich auch nicht die frage ob man bullterrier noch züchten darf oder nicht hier geht es um ein lebewessen auch wen sie ein sogenannter Kampfhund war
für mich kommt es so rüber als
(die dürfte es doch sowieso nicht geben) es war ja ein Kampfhund
ich finde gerade diese Tiere brauchen besonders unsere Hilfe sind ja genug verschrien in unserer gesellschaft
in übrigen wir haben auch noch eine schnauzer Mischling aus den Tierheim der jetzt schon 7 Jahre bei uns lebt
wir sehen das lebewesen in unseren Tieren und machen es nicht rassenabhängig!!
mein Kampf gegen die vermehrer
die nur aus hab und Geldgier züchten

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

7

Samstag, 18. August 2007, 17:00

Sorry, dann kams wohl falsch rüber.
Ich zitiere nur mal, was der "Gesetzgeber" sagt, und zwar das die Zucht von Hunden der Anlage 1 nicht mehr gestattet ist.
Kann man dem Züchter damit nicht das Handwerk legen?

Außerdem: bei Claudia Schürman von "Bullterrier in Not" sitzen auch noch ganz viele liebe in Not geratene "Bullis".

Es gibt außerdem ein recht gutes Mittel um gegen solche "Vermehrer" anzugehen.....keinen Welpen zu kaufen. So hart wie das jetzt auch klingen mag, aber wo die Nachfrage ist, da ist auch das Angebot. Es gibt fast nichts Schlimmeres als Mitleidskäufe. Wo gekauft wird, wird nachproduziert.

Trotzdem habt ihr euren Hund verloren, und das ist schlimm genug. Schlimm für euch, und noch viel schlimmer für das Tier.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (18. August 2007, 17:01)