Donnerstag, 26. April 2018, 06:28 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

1

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:00

wieder eine beißattake

http://www.bz-berlin.de/BZ/berlin/2007/0…eo=2090768.html

schaut einfach mal selber, weiß nicht was ich dazu noch sagen soll , außer , diesmal war es ein sogenanter familienhund!

p.s. hoffe ich hab das mit dem link richtig hinbekommen

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

2

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:09

hab ich in den nachrichten gesehen,wobei da die reaktion der besitzerin anders beschrieben wurde...
aber ich finde,man sollte eh nie ungefragt nen fremden angebundenen hund anfassen,das sollten eltern ihren kindern beibringen!
denn dann würden solche unglücke echt gemindert...
im fernsehn wurd ein polizist interviewt,der meinte,der hund wäre vom wesen her sehr lieb und umgänglich,nun würde ein wesenstest entscheiden :rolleyes:
ich drück dem wuffel alle daumen!
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Leonie

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Wohnort: Bielefeld/Senne

Beruf: Hotelfachfrau

3

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:10

RE: wieder eine beißattake

Das is heftig der Hund ist ja auch voll hübsch.
Aber das Kind tut mir richtig leid das ist richtig Heftig grade weil es ein Familienhund war.
Vllt.wollte er ja nur Beschwachen aber es is trotzdem schlimm.

Lg Leonie
Man kann vieles kaufen,
das Schwanzwedeln eines Hunde nicht.

.................................................
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hunde
mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch
mit Stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

4

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:14

also ich meine aber auch, das man NIE einen hund ungefragt anfassen sollte , meine kinder sind 4 jahre und 2 jahre, die große fragt immer schön, auch bei hunden die sie eigendlich kennt, der kleine versteht das noch nicht ganz, aber für ihn ist seine kita eh die beste!
aber die hundehalterin versteh ich auch nicht, ich würd meinen hund auch , da kann sie noch so lieb sein, alleine am laden anbinden, nicht nur weil sie beisen könnte , wovon ich nicht ausgehe das sie es tun würde, aber alleine schon weil sie sich immer freut und vor freude einen dann anspringt, und sie hat 35 kilo, und das kann ein kind auch umhauen, und auch verletzten!
tut mir leid, also ich hab absolut null verständnis für die halterin, alleine schon, weil sie ihren hund verleugnet!
hoffe trotzdem alles gute für den hund, aber auch das das kind nicht all zu großen schaden davon trägt

Leonie

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Wohnort: Bielefeld/Senne

Beruf: Hotelfachfrau

5

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:24

Ich hab auch null Verstäöndnis für die Halterin.
Ich wünsche dem Kind alles Gute.


Lg Die Leonie
Man kann vieles kaufen,
das Schwanzwedeln eines Hunde nicht.

.................................................
Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hunde
mehr Gefühle ausdrücken, als mancher Mensch
mit Stundenlangem Gerede.

Louis Armstrong

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

6

Mittwoch, 4. Juli 2007, 20:26

oh man und ich seh das soo oft das irgendwelche leute die Hunde für 1h vor nem Laden warten lassen die tun mir dann derb leid.
aber in diesem fall das Kind auch :cry:

Merle

Schüler

Beiträge: 70

Wohnort: Thüringen/Jena

7

Mittwoch, 4. Juli 2007, 22:42

Das Schlimmste dabei ist ja wirklich, dass der Hund in den meisten Fällen auch aus Angst heraus reagiert zumindest wenn er angebunden ist und ein Fremder auf ihn zu kommt und dann sowas.

Das arme Kind
es gibt nichts gutes, außer man tut es

tala

Fortgeschrittener

Beiträge: 171

Wohnort: Bielefeld

8

Donnerstag, 5. Juli 2007, 21:31

mir tut es für das kind natürlich auch leid!aber man faßt auch echt keinen hund so an.habs einmal selber erlebt das ein total lieber hund beim abtrocknen gebißen hat.(schäferhund)der arme kerl hatte einfach nur schmerzen wegen ner ohrentzüdung.würden wir uns da anpacken laßen?nö!
auch wenn das alles sehr unschön ist,ich freue mich das endlich mal kein anlaghund in die schlagzeilen gekommen ist!
endlich sehen auch mal die zeitungsleser das es auch noch andere seien können!

Eve

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Bielefeld

9

Donnerstag, 5. Juli 2007, 22:52

Normalerweise zeigt ein Hund durch seine Körperhaltung, wenn er sich nicht wohl fühlt oder etwas nicht möchte, aber ein so kleines Kind kann das natürlich nicht beurteilen. Zum anderen gibt auch Hunde, die sich nicht von jedem anfassen lassen, wo eigentlich auch nichts dagegen spricht. Deswegen finde ich es wichtig, das man Kindern das beibringt.
Kommt es aber dann zu einem Beissunfall, ist mal wieder der "böse Hund" schuld.
Natürlich tut es mir leid für die Kleine, das sie verletzt worden ist, ich denke aber auch, das eine gewisse Aufsichtverletzung vorliegt, habe nämlich auch schon, wie ein anderes Forenmitglied gelesen, das der "Fall" etwas anders geschildert war.

Wie dem auch sei, würde ICH meinen Hund aus versch. Gründen nicht vor dem Geschäft anbinden.
Jetzt kann man nur noch für den Hund hoffen, das er die Auflagen besteht und die Kleine schnell gesund wird.

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

10

Freitag, 6. Juli 2007, 10:59

ich denk auch,keiner hat das recht ungefragt einfach so nen fremden hund anzutatschen,vor allem wenn kein herrchen dabei ist....
und das ist einfach verletzung der aufsichtspflicht.
ich geh auch nicht so an fremde hunde,bloß weil sie niedlich aussehen..
bestes beispiel,letztens in der stadt,mein freund wollte zur bank und davor war ein staff angebuden,und er war soooo niedlich :D
da ich eh warten musste hab ich ihn einfach beobachtet und auch die reaktion der passanten X( :motz:
als die besitzerin rauskam hat er sich voll gefreut und da hab ich sie angesprochen,ob ich ihn streichel darf....sie fands gut,und der wuffel sowiso :D :D :D und dann kamen wir ins gespräch...
sie meinte auch das es selten wäre,das wegen streicheln gefragt werden würde, wobei um ihren wuffel leider ehr ein bogen gemacht wird. :rolleyes:
aber es ist doch wirklich so,die hunde haben doch kein schild um :"fass mich an"... :rolleyes: :motz:
vielleicht wird das thema jetzt wieder aufgegriffen und in den familien/schulen/kigas nochmal aufgeklärt...
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Eve

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Bielefeld

11

Freitag, 6. Juli 2007, 12:24

Ja, da hast du Recht, wäre jedenfalls sehr wünschenswert.

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

12

Freitag, 6. Juli 2007, 15:22

das iost eine sehr gute idee, mit den kindern zu sprechen!
ich muß ja meine große auch jeden morgen in die kigs bringen, und die kinder dort kennen die kira!
aber ich werd es nach den sommer ferien mal ansprechen, das ich mich mal zu einem gespräch mit den kindern anbiete und dort auch aufklärung mache!
vielleicht ist das auch ein kleiner schritt, denn ich beitragen kann damit soetwas nicht nochmal passiert!

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

13

Freitag, 6. Juli 2007, 19:52

das finde ich sehr gut von dir missy!!! :danke:
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)