Mittwoch, 25. April 2018, 13:45 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

1

Sonntag, 20. Mai 2007, 23:45

schnupfenkaninchen draussen oder drinnen was meint ihr?

da ja nun hier einige kaninchenbesitzer im forum aktiv sind,und jeder andere erfahrungen hat, mal ne frage:

findet ihr für schnupfen ninis aussenhaltung oder wohnungshaltung besser?

bisher dachte ich wäre wohnung besser,aber emma schnupft ja nun auch,und wenn sie draussen rum tobt,niest sie nicht...
hab den eindruck es ist besser für sie..
werde noch nen abstrich wegen des erregers machen lassen und dann sehen wir weiter...
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

tala

Fortgeschrittener

Beiträge: 171

Wohnort: Bielefeld

2

Dienstag, 22. Mai 2007, 22:21

Hi Süße,
mein Reden!
Seitdem Tala drauße lebt nießt sie kaum noch-und das sind jetzt fast 2 Jahre.Außer wenn sie sehr aufgeregt ist.Sie buddelt,liegt freßend im Gras und genießt es!Auch im Winter.Für die ganz ganz kalten Tage habe ich eine Rotlichtlampe angeschafft, die ich bei Minus Graden einschalte.Wenn ich morgens rüber gehe um sie in den Garten zu lassen, liegt sie nie unter der Lampe,ist ihr wohl zu warm.Obwohl der Abstand mindestes 30 cm beträgt.Also genug zum wärmen, aber nicht zu heiß.
Probier es einfach aus.
Aber,hast du ne Idee warum die süßen draußen weniger niesen als in temperierten Räumen?Müsten doch eigendlich anfälliger sein,oder?

fiffchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: NRW

Beruf: Vollzeitmami

3

Donnerstag, 24. Mai 2007, 12:39

Naja, die Luft draußen ist nicht so trocken, es gibt keine heizungsluft, weniger Staub in der Luft.
Mit erkälteten kindern soll man doch auch raus, das hilft den nasenschleimhäuten ungemein. Im Kinderkrankenhaus werden die Kinder mit Bronchitis und Lungenentzündung warm eingepackt und nach draußen gestellt.

tala

Fortgeschrittener

Beiträge: 171

Wohnort: Bielefeld

4

Donnerstag, 24. Mai 2007, 21:31

grins,macht man das echt so?
verständlich wär es ja.Aber was sagen die überängstlichen neuen Mamas...?
Habe vor 3Jahren Sylvester im Garten verbracht.Weil die Mäuse meinten im Loch zu schlafen, und weil mein Husten da soooo viel besser war als in der Wohnung!Wenns nicht so kalt gewesen wäre hätte ich auch draußen geschlafen!

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

5

Donnerstag, 24. Mai 2007, 22:15

hallo tala hallo fiffchen :ganzdolllieb:
bei emma ist es wirklich krass,drinnen niest sie und draussen ist alles bestens!!!! ?(
bin froh wenns gehege fertig ist nächste woche wird vorsorglich noch nen schnupfenabstrich ins labor geschickt und wenn wir keine erreger finden werd ich ne zf mit emma und nepumuk starten,
poldi ist ja leider über die regenbogenbrücke gehoppelt :cry:
und nepumuk muss jetzt erstmal gesund werden...
aber es wäre natürlich mega klasse wenn emma keine erreger mehr hat und die beiden sich vertragen würden...
ich finde fiffchens erklärung was drinnen/draussen schnupfen angeht sehr logisch!
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)