Sonntag, 21. Januar 2018, 18:20 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

1

Donnerstag, 5. April 2007, 21:06

Helft den Kampfschmusern in Holland...!!!! Unbedingt ansehen

Weitergeleitete eMail:
Thema: WG: WG: Helft den Kampfschmusern in Holland
Datum: 05.04.2007 14:14:07 Westeuropäische Normalzeit
Von: ulla@fotostudio-bergob.de
An:
Internet-eMail: (Details)



Sehen Sie sich das mal an!

http://www.dogs-with-spirit.com/

Es ist zum verzeifeln
Leider ist die Unterschriftenliste nur fÜr Holländer

gruss
Ulla Bergob

++++++++++++ +++++++++ +++

From: isabell@geradts.info


Bitte nehmt diese Mail in alle möglichen Verteiler auf, wieder stehen Hundeleben auf dem Spiel.
Hier werden keine Spenden gesammelt, erbeten werden nur ein paar Minuten eurer Zeit und hoffentlich, daraus resultierend Unterschriften / e-mails gegen das Töten von Hunden, die der falschen Rasse oder Mischung angehören.
In unserem Nachbarland Holland, bekannt für Liberalität und Toleranz (so dachte ich bisher) werden jährlich Hunderte von Hunden ihren Besitzern weggenommen und eingeschläfert, nur weil sie die äusserlichen Merkmale eines Pitbulls oder Pitbullmix haben.
Ohne, dass etwas vorgefallen sein muss, werden friedliche Familienhunde aus ihrem Zuhause geholt, in einem sogenannten Laserasyl an einem geheimen Ort teilweise monatelang aufbewahrt und wie man an den Fotos der toten Hunde sieht, misshandelt oder zumindest vernachlässigt.
Nach Monaten können die Besitzer dann ihre toten Hunde im Krematorium noch einmal sehen.
Pitbulls sind seit 1993 in den Niederlanden verboten, dass betreffende Gesetz RAD (regeling aggressive dieren) besagt, dass pitbullähnliche Hunde (Also auch AmStaffs/Dogomixe etc.) keine Existenzberechtigung haben, es sei denn, sie besitzen einen Stammbaum.
Haben sie keinen, sind sie damit als Pitbullähnlich definiert und zum Abschuss freigegeben.
Niederländische Hundeliebhaber versuchen zur Zeit, 40.000 Unterschriften für eine Petition zusammen zu bekommen, um eines Gesetzesänderung zu bewirken.
Ich möchte alle, die dies lesen, bitten, sie dabei mit Unterschriften und Aktionen zu unterstützen und der Niederländischen Regierung klar zu machen, dass wir nicht mit dieser Handlungsweise einverstanden sind.

Auszug aus dem Pitbullgesetz von 1993:
De stamboomloze Staffordshire Terriër en/of kruising zal worden overgebracht naar een zogeheten ‘’LASER asiel’’ worden gebracht (instelling opgericht door ministerie van LNV), daar zal de hond verblijven tot aan de uitspraak van de Rechter. Een uitspraak kan al snel een half tot een jaar in beslag nemen, al die tijd verblijft de hond in het LASER asiel, de eigenaar mag geen contact onderhouden met de hond.
De eis van de Officier van Justitie zal altijd in navolging zijn van de Pitbullwet en RAD, dit betekend dat de hond ontrokken zal worden van het verkeer en een boeteoplegging aan de houder van de hond, dit kan een geld boete zijn of een gevangenisstraf.

Übersetzung: Der stammbaumlose Stafforshire Terrier und/oder Mix wird in ein sogenanntes Laserasyl gebracht (errichtet vom Ministerium für Landbau und Fischerei), dort bleibt der Hund, bis das Gerichtsurteil feststeht. Bis zur Urteilssprechung kann ein halbes Jahr vergehen, während dieser Zeit bleibt der Hund im Laserasyl, der Besitzer darf zum Hund keinen Kontakt unterhalten.
Die Forderung des Staatsanwalts wird entsprechend dem Pitbullgesetzes von 1993 sein, dass bedeutet, dass der Hund aus dem Verkehr gezogen wird und den Halter eine Busse oder Gefängnisstrafe erwarten.

Ellen, deren 4 Hunde im November eingeschläfert wurden, hat mir gestattet, die Fotos ihrer Hunde weiterzuverbreiten, sodass ich diese für Plakate etc nutzen werde.
http://www.dogs-with-spirit.com
Wer Fragen hat oder noch Übersetzungen möchte, kann sich gerne an mich wenden.
Barbara

------ Ende der weitergeleiteten Nachricht---
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

2

Donnerstag, 5. April 2007, 22:37

leider auch alles auf holländisch :(

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

3

Freitag, 6. April 2007, 14:00

wie traurig,die bilder :cry:
voll gemein und einfach nur sinnlos.....
X( :motz: X(
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)