Donnerstag, 26. April 2018, 14:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

1

Freitag, 16. März 2007, 07:20

über ängstlicher hund

weiss jemand von euch, wie man einen hund, den man nicht kennt, und der anscheint wild lebt, anlocken kann?


es geht darum, in der gemeinde verl, streut seit wochen ein deutscher schäferhund herum, die anwohner haben mich schon zig mal angerufen, und ich bin auch schon einige male rausgefahren, um das tier eventuell einzufangen, bloss das problem ist, das der hund dann meist auch schon weg ist, das lezte mal, konnte ich ihn zumindest aus ca 200 meter entfernung 1x sehen.

der hund ist nach meinen informationen schon ca 2 monate unterwegs, und man redet schon von abschiessen ( bevor er total verwildert, und wegen hunger jemand anfällt ) nachts reist er sämmtliche mülltüten auf um an fressen zu kommen

aber er ist leider so scheu, das wenn man sich auf ca 10 schritte nahert, er sofort reissaus nimmt

ich habe auch schon versucht, ihn mit meiner hündin mal zu locken, aber selbst da macht der hund nen grossen bogen.

einige der nachbarn da haben auch schon versucht ihn mit futter in stall oder so zu locken, aber auch da ist kein rankommen

* ich kann nicht sagen obs nen rüde, oder hündin ist, auf 200 meter nnerhalb von ca 5 sekunden war das nicht zu erkennen*

Lupus

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: OWL - Bielefeld

Beruf: Hundetrainerin, Schwerpunkt Verhalten

2

Sonntag, 18. März 2007, 09:07

RE: über ängstlicher hund

Da hast Du dir ja was vorgenommen. Es ist verdammt schwierig, vielleicht auch schon nicht mehr möglich diesen Hund einzufangen. Er hat gelernt "frei" durchzukommen und wahrscheinlich aufgrund schlechter Erfahrung und zunehmender Verwilderung das Vertrauen in den Menschen verloren. Du kannst versuchen zusammen mit einem Helfer, diesen Hund an einem ruhigen, sehr abgelegen Platz anzufüttern.
Wenn er sich partout nich anfassen läßt, hast Du nur die Möglichkeit wie es Günther Bloch mit seinen verwilderten Haushunden in Italien gemacht hat um die Hunde mit Telesendern auszustatten, einen Tierazt mit einem Betäubungsgewehr beordern.
In anbetracht der Tatsache das Verl sehr ländlich ist und es dort viele Landwirte gibt, die meistens auch alle Jäger sind und das in ca. 8 Wochen das Jungwild gesetzt wird, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass dieser Humd einem Jäger vor die Flinte läuft, wenn er sich seine Nahrung beschaft :cry: Schade ist auch das einige Menschen immer wieder versuchen anderen Menschen Angst einzujagen indem sie behaupten der Hund würde dann Menschen anfallen. Die verwilderten Haushunde im Italienprojekt von Günther Bloch gehen Menschen aus dem Weg, von anfallen keine Rede, solchen Menschen wollen nur eine schnelle Lösung und wieder ihre gewohnte Sicherheit und das geht eben am schnellsten mit einem gezielten Schuß aus der Flinte.
Schade das ich Dir da so auch nicht weiterhelfen kann ich finde es jeden falls super, was Du machst und Du dich für die Tiere so einsetzt.

Lieben Gruß
Lupus

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

3

Sonntag, 18. März 2007, 20:40

Man könnte es mit einer fest eingerichteten Futterstelle versuchen. Weiß man denn in welchem Umkreis dieser Hund sich bewegt oder läuft er ziellos umher?
Die andere Möglichkeit wäre,was mein Vorgänger schon erwähnte,es mit Betäubung zu versuchen. Nur,selbst damit,muss man den Hund erstmal sehen bzw.wissen wo in etwa er sich aufhält.
Wie sicher ist es,das es sich um einen Streuner handelt? Es gibt ja leider auch diese Besitzer,denen es egal ist,wo ihr Hund rumläuft und wann er nach Hause kommt (in unserer gegend wohnt nämlich so jemand) X(
Halte uns bitte auf dem laufenden bzw.wenn Hilfe gebraucht wird,einfach melden. ;)
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

4

Dienstag, 20. März 2007, 10:16

Gibt es denn Neues ?
Bei vielen Internetmeldungen wird auch angeraten, dem Hund eine feste Futterstelle zu bieten, manchmal hatten auch Lebendfallen Erfolg. Manche Tierärzte/-kliniken verleihen solche Geräte.
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

5

Mittwoch, 21. März 2007, 19:13

momentan gubts nix neues zu berichten, er wird zwar immer mal gesehen, aber das wars dann auch schon, er reist nachts müllsäcke auf, um an fressen zu kommen, iauf hundefutter steht er soweit garnicht, aber ne streuende katze hatte sich da nachts mal bedient :D

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

6

Donnerstag, 22. März 2007, 09:43

Dann vielleicht mal mit normalen Lebensmitteln versuchen ?
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

7

Donnerstag, 22. März 2007, 11:44

hab schon wienerle ausgelegt, aber alle sind angekommen, nur "der hund" nicht, aber immerhin weiss man jetzt wieviele tiere da nachts rumschleichen :rofl:

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

8

Donnerstag, 22. März 2007, 12:36

Hast Du Dich da auf die Lauer gelegt, oder wie ? Vielleicht mal öfters versuchen ?
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

9

Mittwoch, 28. März 2007, 10:06

jetzt sollen sogar seit montag einige tierschutz orgas. jagt auf dem wufff machen...bisher ohne sichtlichen erfolg...ist ja schon fast wie mit dem braunbären damals, ich hoffe nur, das es mit dem wuff nicht auch so endet

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

10

Mittwoch, 28. März 2007, 19:38

Da bin ich mal gespannt,was das werden soll. Ich denke,je mehr rummel gemacht wird umso größer das Risiko,das der Hund sich da nicht mehr blicken lassen wird. Halte uns doch bitte weiter auf dem laufenden.
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

11

Freitag, 30. März 2007, 21:06

Zitat

Original von Fenrir
jetzt sollen sogar seit montag einige tierschutz orgas. jagt auf dem wufff machen...bisher ohne sichtlichen erfolg...ist ja schon fast wie mit dem braunbären damals, ich hoffe nur, das es mit dem wuff nicht auch so endet


Kannst Du vielleicht in Erfahrung bringen welche Orgas das sind?´ :) Wir würden sie gerne unterstützen,z.B. würden auch von uns Leute vor Ort suchen helfen. Wir würden uns gerne mit ihnen in Verbindung setzen. ;)
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

12

Freitag, 30. März 2007, 21:50

gibts schon was neues vom wuffel????
habt ihr ihn schon einfangen können?
gibts denn keinen besitzer der ihn vermisst???
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

13

Sonntag, 1. April 2007, 19:31

ja, der wuffel wurde heute wieder des öffteren gesehen, aber sobald sich jemand nähert, isser wech...schätze die einzige möglichkeit den einzufangen, wäre mit mehrere leute, aber da werde ich alleine nix ausrichten können

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

14

Sonntag, 1. April 2007, 19:35

wer weiß,was er schon erlebt hat,nicht jeder ist gut zu tieren.... :motz: X( :motz:
welche orgas kümmern sich denn?dann kann man evtl was organisieren und dir helfen...
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

15

Sonntag, 1. April 2007, 20:07

Wenn Hilfe gebraucht wird,sind wir doch prombt zur Stelle. ;)
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

16

Montag, 2. April 2007, 16:45

tja, wenn ich das so mitbekomme, das da anscheint noch niemand was erreicht hat, würde ich fast behaubten, die orgas kümmern sich doch nicht...

eventuell mal paar leute hier aus umgebung zusammen holen, und versuchen den einzufangen, nen kollege hat gerade ne , oder naja schon fast ne heisse hündin, eventuell wäre das nen gutes lockmittel :D

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

17

Montag, 2. April 2007, 19:53

welche orgas hast du denn an der hand?
erst sinds vielenun hilft keiner ?( ?( ?(
du kannst von hier auch hilfe bekommen,musst nur mal den mund aufmachen
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Fenrir

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: nrw

Beruf: xxx

18

Dienstag, 3. April 2007, 11:10

hab ich doch gemacht oder?, sagte doch eventuell mal paar leute von hier zusammenholen, die orga "tiere in not" wollte sich eigendlich kümmern

Tammy

Profi

Beiträge: 543

Wohnort: NRW

19

Dienstag, 3. April 2007, 20:37

Wir müssen nur wissen wann und wo und schoooon sind wir da. :]
Ich bin die Schnellste :

Während andere noch stolpern - liege ich schon auf der Fresse .

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

20

Mittwoch, 4. April 2007, 05:01

jep,kann mich tammy mal wieder nur anschließen :D
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)