Mittwoch, 17. Januar 2018, 00:59 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AngelaV

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Lippstadt

1

Montag, 5. März 2007, 13:30

Verletzte Taube in BI Zentrum gesichtet

Hallo,

leider weiss ich nicht, ob mein Thema in dieser Rubrik richtig ist.

Heute, während meiner Mittagspause zum Ende hin gegen 12.45 Uhr habe ich bei der Zimmerstr. / Ecke Tchibo eine stark verletzte Taube gesichtet. Ihr Schwanz fehlte und ein Bein stand komplett ab (wohl gebrochen). Da sie normal frass, hüpfte usw. denke ich, steht ihr ein langer Leidensweg bis zum Tod vor.

Leider konnte ich sie nicht fangen und komme heute auch nicht mehr dort hin. Beim TH hatte ich angerufen, nur war natürlich Mittagszeit.

Wer kann helfen, die Taube zu fangen und sie in den Tod zu begleiten?

Ich poste das hier, weil es mir keine Ruhe lässt.

Angela

Albert

Profi

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

2

Dienstag, 6. März 2007, 20:12

RE: Verletzte Taube in BI Zentrum gesichtet

Leider sehe ich direkt auch keine Möglichkeit, der verletzten Taube zu helfen. Ich hoffe es findet sich kurzfristig jemand, der genug Mut und Kurage hat, das Tier einzufangen. Es dann aus der Stadt abzuholen, wird sich sicher organisieren lassen.
Wenn das Tierheim mal nicht sofort zu erreichen ist, gibt es aber noch die Tel-Nr. unserer Geschäftsstelle. Und da ist dann in der Regel die 1. Vorsitzende erreichbar, um das notwendige zu organisieren.

Zum Thema Tauben: Ist euch bekannt, dass wir auf dem Parkhaus an der Jöllenbecker Str. ein Taubenhaus eingerichtet haben? Ziel ist es, ein übermäßiges Taubenaufkommen im Stadtbild dadurch zu reduzieren. Wenn das Haus wie gewünscht angenommen wird, halten sich die Tauben dort viele Stunden am Tag auf. Sie werden dort gefüttert und es ist dann schon mal möglich, ein krankes Tier auszusondern.
Leider fühlen sich die Tauben in dem Taubenhaus noch nicht so wohl, dass sie dort auch ihre Eier ablegen (vermutlich ist das Haus dafür etwas zu klein, aber das ist eine andere Geschichte). Wir hatten gehofft, dort auch den Nachwuchs zu einem großen Teil zu verhindern.

Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

3

Freitag, 6. Juli 2007, 16:39

RE: Verletzte Taube in BI Zentrum gesichtet

Zitat


Wer kann helfen, die Taube zu fangen und sie in den Tod zu begleiten?



Ja, das Einfangen ist nicht immer leicht... Gibt diverse Möglichkeiten dazu.

Aber, ganz wichtig: Eine verletzte Taube muß nicht "in den Tod begleitet" werden! Auch behinderte Tauben, denen evtl. das Bein amputiert wurde, können in artgerechter Haltung (schließlich sind Stadttauben ja ohnehin Haustiere - Brieftauben und deren Kinder nämlich) noch ein sehr schönes Leben führen! Es gibt Möglichkeiten, solche Tauben zu vermitteln, zum Beispiel hier: www.stadttaubenhilfe.org

Leider neigen viele Tierärzte tatsächlich dazu, verletzte oder kranke Tauben direkt zu töten. Aber zum Glück gilt das nicht für alle und man kann auch welche finden, die einer Taube angemessen helfen. Die Tötung ist nur in den allerseltensten Fällen angezeigt.