Montag, 22. Januar 2018, 16:20 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sascha

Admin

Beiträge: 599

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Angestellter

1

Montag, 19. Februar 2007, 09:21

Gütersloh - Fangeisen ausgelegt

Fangeisen ausgelegt

Hauskatze geriet in die Falle / Jagdhund rettet dem schwer verletzten Tier das Leben

VON ANETTE ISRINGHAUSEN


Gütersloh. Shirkana hat seit Jahren ihren festen Rhythmus. Nachts ist sie auf Streifzug, morgens kehrt sie zurück, frisst und schläft sich im Kinderzimmer aus. Als sie am Montagmorgen nicht erscheint, ahnt ihre Besitzerin, dass der Katze etwas zugestoßen sein muss. Am nächsten Tag findet sie Shirkana - hilflos an ein Fangeisen gefesselt.

"Ich habe die ganze Umgebung abgesucht, sogar nachts um zwei Uhr bin ich nochmal aufgestanden, habe sie gerufen", berichtet Sabine Schmidt. Erst als sie am Dienstagmorgen, Shirkanas besten Freund, den Jagdhundmischling Zladdy, als Suchhund einsetzt, hat sie Erfolg. "Er hat ihre Fährte aufgenommen und angeschlagen, als er sie im Gras liegend gefunden hat" - auf einer Wiese nur 50 Meter entfernt von ihrem Zuhause.


Wenigstens 24 Stunden muss das Tier gelitten haben. An dem Eisen hatte sich zwar die Kette gelöst, so dass Shakira sich noch bewegen konnte, doch mit der Metallfalle am Hinterlauf konnte sie keine Hürden mehr überwinden, um sich nach Hause zu schleppen.

Nach zweitägigem Aufenthalt in der Tierklinik konnte die Pfote gerettet werden, Shirkana wird aber für den Rest ihres Katzenlebens hinken. Sabine Schmidt hat bei der Polizei Strafanzeige erstattet.


Woher die Falle stammt und wo genau sie ausgelegt wurde, ist unklar. Da Shirkana und zwei weitere Katzen am Finkenweg in Avenwedde-Bahnhof im vergangenen Jahr mit Stockschlägen auf den Rücken verletzt wurden, hat Sabine Schmidt den Verdacht, dass das Fangeisen gezielt platziert wurde. Die Falle war gespannt, eine bloße Unachtsamkeit ist damit auszuschließen.

Nur Jäger dürfen in ihren Revieren mit so genannten Totfallen arbeiten, müssen aber eine Reihe von Vorschriften beachten. Eine bestimmte Größe des zuschnappenden Bügels und seine Spannung muss garantieren, dass das Genick des Tieres bricht, der Fang also sofort tot ist. Der Standort muss - etwa durch einen Zaun und durch Warnschilder - so gesichert sein, dass Menschen nicht zu Schaden kommen können. Die Falle darf überdies erst auslösen, wenn das Tier den Köder zu sich heranzieht. Trittfallen sind verboten. Denn sie verletzen - wie im Fall von Shirkana - das Tier nur, das zu einem qualvollen Tod verurteilt ist.

Um kein Risiko einzugehen, arbeiten die Jäger im Kreis Gütersloh nur mit Lebendfallen. "Verirrt sich doch mal eine Katze statt einem Iltis oder Marder darin, bringen wir sie ins Tierheim", sagt Gerhard Sussiek, Jagdberater für den Kreis.

Bei Familie Schmidt herrscht Erleichterung, dass der Hinterlauf des Grautigers nicht amputiert werden musste. Der Jagdhund Slaggy begrüßt seine Freundin bei ihrer Rückkehr aus der Tierklinik enthusiastisch und nach Hundeart: schwanzwedelnd und mit einem feuchten Kuss. Die Katze erträgt’s widerwillig, aber mit Gelassenheit.
... man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar ... :)
aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry

fiffchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: NRW

Beruf: Vollzeitmami

2

Montag, 19. Februar 2007, 11:08

Oje, hoffentlich kann der Fall aufgeklärt werden und schön, dass die Katze gefunden wurde....

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

3

Montag, 26. Februar 2007, 19:04

hier mal ein foto von den beiden fellnasen und natürlich ein reißerischer artikel... :D
http://www.bild.t-online.de/BTO/news/200…tung-falle.html
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)