Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:31 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

knuerpsel

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Kalletal

1

Montag, 12. Februar 2007, 19:32

Ich hätte gerne eine Katze

Hallo Leute!
Mit meinen stolzen 20 Jahren bin ich erfolgreich von zuhause ausgezogen und bei der Familie meines Partners mit untergekommen. Zeit meines Lebens wurde dieses von Katzen begleitet: Von 5-17 hatten wir eine sehr liebevolle Katze, im Anschluss daran hat uns ein sehr eigenwilliger Kater "adoptiert".
Es fehlt mir, eine Katze um mich zu haben und das ist das Problem.

1.) Meine Schwiegermutter in spe mag nicht so gerne Tiere. Wenn ihr bei Besuchen die Katze ihrer ausgezogenen Tochter auf den Schoß springt, weiß sie nicht wie sie sich verhalten soll und hat glaube ich ein bisschen Angst. Außerdem hat sie glaube ich ein Problem mit den Haaren...
Ich weiß aber das sie Katzen manchmal auch ganz niedlich findet, zB das Bild auf meinem Desktop findet sie total süß, und direkt nachdem ihre Tochter sich eine kleine Katze angeschafft hat, hat sie mich auch gefragt ob wir nicht eine Katze haben wollen... Nur hat sie dabei das Gesicht sehr skeptisch verzerrt, als ob sie selbst nicht weiß was sie da grad redet :-)

Also außer Fischen und Hamstern waren hier im Haus den Kindern bisher noch nie Tiere gestattet gewesen. So ist auch mein Partner kein Tierliebhaber- er akzeptiert sie: nur nicht in direktem Kontakt zu ihm und er würde auch nie freiwillig ein Tier anfassen (krank ne'?). Aber ich denke es wäre okay für ihn wenn ich meinen Wunsch durchsetzen könnte.


2.) Unsere räumliche Situation sieht folgendermaßen aus: Wir haben ein Schlafzimmer im 2. OG und ein Büro im 1. OG, Wohnzimmer usw. teilen wir uns mit den Eltern. Im EG ist nur der Eingang und die Küche, sowie die Wohnung der Großeltern.
Ich hätte die Katze gerne als Freigänger vormittags wenn ich nicht zuhaus bin. Meint ihr sie versteht das sie einige Räume nur durchqueren und sich nicht länger darin aufhalten sollte? Wenn sie das machen würde, hätte ich kein Problem mit meiner Schwiegermutter, aber ich halte das für sehr unwahrscheinlich... ("Wie das is dein Lieblingsplatz? Nee, das is doch jetzt meiner!!")

3.) Der Kostenfaktor. Als Schülerin hab ich kein Einkommen und hab echt Sorgen was ich für die Katze alles aufbringen muß. Ich weiß noch das mich die Tierarztkosten jedesmal umgehauen haben wenn ich meine Eltern begleitet habe... Und Futter hab ich auch noch nie selbst kaufen müssen?

Was sagt ihr nun zu dem Ganzen?
Soll ich warten bis ich einen eigenständigen Haushalt habe und finanziell auf eigenen Füßen stehe? Aber mit wem schmuse ich dann in der Zeit in der mein Freund nicht zuhause ist ;-) ? Ich brauche dringend Rat.

Liebe Grüße von

Knuerpsel

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

2

Montag, 12. Februar 2007, 20:25

hi knuerpsel und herzlich willkommen hier!
also ich kenne mich zwar nicht mit katzen aus , aber ich würde mal sagen , daß ich , denke ich an deiner stelle keine katze holen würde!
wie schaut es den mit einem kaninchen aus ? soweit gibt es im th auch einige!
die hüpfen nicht durchs haus und schmusen kann man auch mit denen !
denke das die futter und tierarzt kosten auch nicht sohoch sind da ja auch die impfungen soweit ich weiß nicht anfallen!
also das wäre jetzt mein vorschlag.
lg missy

knuerpsel

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Kalletal

3

Montag, 12. Februar 2007, 20:44

Danke für die schnelle Antwort und das Willkommen missy! :)

Ich hatte auch schon ein Kaninchen aber irgendwie ... :O war das nicht das richtige für mich. Iich bin einfach mehr der Katzentyp. Ich steh total auf dieses Schnurren :-)
Naja dann muß ich halt warten.
Vielleicht darf ich ja im Tierheim ein bisschen knuddeln gehen? ?(

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

4

Montag, 12. Februar 2007, 22:04

hallöchen und willkommen!!!!!!! :]
so wie du deine situation beschreibst,würde ich dir abraten....
ihr habt noch keine eigenen vier wände und eine katze versteht nicht immer,wenn sie wo nicht hin darf!!!was ist,wenn ihr in deiner abwesenheit in schwiegermutters gemach ein haarmallen mit bischen magensaft entweicht??? (um es nett auszudrücken)
wenn sie eh nicht so den draht zu tieren hat,wird seie sowas nicht gutheißen,und es kommt bei katzen schon mal vor...
und vor allem darf man das finanzielle nicht vergessen...
futter,katzenstreu,kratzbaum,spielzeug,näpfe,anschaffungs-und unterhaltskosten musst du dir vorher ausrechnen ;)
und tierärzte kosten nunmal auch...impfen,untersuchen,wenns ein freigänger ist,kann es sein,das mietze mal in ne scherbr tritt...du solltest also immer was in petto haben für den notfall..
ich will keineswegs den teufel an die wand malen,aber schön reden will ich es halt auch nicht.
klar ist ne katze was schönes,aber nur als kuschelersatz wenn dein freund nicht da ist,fänd ich nicht ok...
ach ja,und du hast geschriben,wenn du vormittags weg bist,kann die katze raus und dann kommst du nach hause und die katze soll da sein?
dasfunktioniert nicht,ich weiß es aus erfahrung...
unser mietze ist manchmal tage und nächte gestreunert...die kommen nicht immer auf komando...
knuerpsel,ich möcht dir das nicht ausreden,
ich möchte nur das du dir der verantwortung bewusst bist,denn eine katze kann schon so 20 jahre erreichen,und sie ist immer auf dein wohlwollen und das der familienmitglieder angewiesen.
und am besten fänd ich es,wenn du niemanden vor vollendete tatsachen stellst,sondern mit allen mitbewohnern (schwiegermutter....etc) das ganze besprichst,dann merkst du wie alle dazu stehen.
denn wenn keiner die katze mag ausser dir,und du nicht da bist,fänd ich auch nicht so schön....
halt uns mal auf dem laufenden was die family sagt ;)
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

5

Dienstag, 13. Februar 2007, 08:11

Hallo, Knuerpsel, herzlich Willkommen im Forum.
:moin:
Prima, daß Du Dir erst Gedanken machst ! Ich habe von Katzen nicht wirklich Ahnung, denke aber, daß Poldi_82 da ausnahmsweise vollkommen Recht hat. Im Katzenhaus des Tierheims wird immer Hilfe gebraucht ! Komm doch einfach mal vorbei !

Viel Spaß noch weiter hier !
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

6

Dienstag, 13. Februar 2007, 08:23

hanne,das ausnahmsweise kannst du ruhig extra groß schreiben :D
knuerpsel,guck doch infach mal bei dir in der ecke,ob ein tierheim da ist und dann kannst du dich da ja auch informieren.
vielleicht auch deine family mitnehmen....
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

7

Dienstag, 13. Februar 2007, 09:43

:pfeif: :D
Auch ein guter Vorschlag, nimm doch Deine Familie mal mit ins Tierheim.
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

knuerpsel

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Kalletal

8

Dienstag, 13. Februar 2007, 10:26

ich weiß nich, ich fühle mich ein bisschen missverstanden...
Ich mein das doch nich im Ernst so, das ich nur eine Katze zum kuscheln haben will und so.. Ich weiß auch das Katzen selten das machen was man sich wünscht usw. wie gesagt ich hatte schon welche.
Räumlich und finanziell ist es halt bei mir echt ungünstig, aber ich hab manchmal den Eindruck das manche Leute im Netzt total elitär darin sind, zu bewerten, wer ihrer Meinung nach "geeignet ist" eine Katze zu haben..
Naja, trotzdem danke für eure Antworten. Eigentlich wusste ich ja schon das es relativ "unmöglich" ist, nur jetzt muß ich mich damit abfinden. :cry:

LG Knuerpsel

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

9

Dienstag, 13. Februar 2007, 10:48

Neee, komm, das haben wir schon richtig verstanden, Du hast ja Katzenerfahrung. Du hast aber nach Rat gefragt und ich fänd's halt das Beste, wenn Du noch ein bißchen wartest und dann Deiner Samtpfote vielleicht mit eigener Wohnung und eigenem Einkommen ein für alle stressfreies Zusammenleben ermöglichst. Auf meinen Pepe habe ich auch so lange gewartet, obwohl ich schon viel früher einen Hund hätte haben wollen, aber es ging eben nicht, mit winziger Mietwohnung, Studium und unregelmäßigem Tagesablauf.
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

10

Dienstag, 13. Februar 2007, 11:19

;)hey knuerpsel,das hat mit elitär nix zu tun,du hast uns nach unserer meinung gefragt,und die haben wir geschrieben.
und es geht uns hier an erster stelle um das wohl des tieres,und unserer meinung nach ist es in deiner jetzigen situation wohl besser,noch etwas zu warten...
wir können dir nur tipps geben,entscheiden musst du es ganz allein.
und hier will dir doch keiner was,im gegenteil,grad wenn man bischen in der zwickmühle ist und sich dann ne meinung von aussen holt,find ich es super,wenn man das so wie du in nem tierheimforum macht!!! ;)
kopf hoch,eines tages hast du ja bestimmt wieder nen kleinen tiger 8)
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

knuerpsel

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Kalletal

11

Mittwoch, 14. Februar 2007, 17:49

okay, okay...

;) is halt nur das problem, wenn man die antwort bekommt, die man nicht hören will!

:P Dann bis bald im Tierheim...

ciaoy knuerpsel

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

12

Mittwoch, 14. Februar 2007, 18:42

das kann ich gut verstehen,
aber willst du das wir dir honig ums maul schmieren???
wir sind hier alle ehrlich und damit wollten wir dir auf keinen fall weh tun,oder dich ärgern.
wir lesen uns bestimmt jetzt öfter :]
und im sommer gibts ja vielleicht auf nem basar ein forentreff im tierheim,dann bekommt man auch gesichter zu den namen :D
dann macht das schreiben nämlich nochmehr spaß :D
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Pepes Frauchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Wohnort: Leopoldshöhe

13

Donnerstag, 15. Februar 2007, 08:00

@knuerpsel: Prima, uns findest Du meistens irgendwo bei den Kleintieren. Schön, daß Du mal vorbeikommst !
"Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt."
Christian Morgenstern