Sonntag, 21. Januar 2018, 02:39 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

1

Freitag, 19. Januar 2007, 16:01

erste läufigkeit!

hallo!
ich brauch dringend eure hilfe und auch tipps!
also meine kira ist nun fast 10 monate alt und ist jetzt das erste mal läufig!
das es eine schwere zeit wird, war mir ja bewußt, also das sie zickig wird und sowas! obwohl ich dazu sagen muß das sich das zickige so ziemlich in grenzen hält, ok sie hört nicht mehr so dolle und ich kann sie deswegen nicht von der leine lassen.
aber das is noch soweit ok für mich.
mein problem ist nun das sie wieder anfängt in die wohnung zu machen, und das obwohl sie regelmäßig raus kommt.
sie trinkt auch nicht übermäßig, sondern normal.
das sie draußen vermehrt macht, ist mir ja auch klar .
aber in der wohnung??
zumal es ja nicht nur pippi ist , sondern auch ihren haufen hier macht!
hab schon ,mit dem tierarzt telefoniert , und der sagte mir das es sein kann das sie das macht wegen ihrer ersten läufigkeit, oder es aber eine blasenentzündung ist, was ich aber eher nicht glaube, da sie erstens ja alle 3 std rauskommt und dazu ja auch noch ihren haufen hier macht!
kann mir vielleicht wer weiter helfen?
über tipps und tricks wäre ich euch echt super dankbar!!!
vielen lieben dank sagt petra mit kira

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

2

Freitag, 19. Januar 2007, 16:58

RE: erste läufigkeit!

Hi,
als Peseta das erste Mal läufig wurde, hatte ich eigentlich keine größeren Probleme.
Aber wie bei Menschen ist das bei den Hunden auch unterschiedlich.

Im schlimmsten Falle würde ich sagen...für die nächsten drei Wochen: VIEL SPASS !!

Ich denke aber, das wird sich wieder normalisieren. Auch für den Hund ist diese hormonelle Umstellung nicht einfach. Ich hab Peseta etwa zwei Monate nach der ersten Hitze kastrieren lassen. Für den Hund war das eine echte Erleichterung und sie hat auch heute noch keinerlei Probleme mehr.

Gruß, Elke
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

missy979

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Wohnort: bielefeld

Beruf: im verkauf

3

Freitag, 19. Januar 2007, 17:28

ja kastrieren will ich sie auch noch lassen!
nur kommt das erstmal nicht in frage, weil ich ja auch noch nen kind von 2 jahren habe. und das ist mir zu gefährlich noch weil mein sohne mann das ja noch nicht versteht! und bevor da was passiert mit der narbe oder so , warte ich lieber.
aber men arzt sagt emir das ich auch in 4 monate kira eine spitze geben lassen kann, damit die nächste läufigkeit ausbleibt, ich denke mal das das dann erstmal in frage kommt und die kastration erst in 2 jahren wenn mein kleiner älter ist!
und das dann besser versteht das kira nun etwas ihre ruhe braucht!

lyn

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Bielefeld

4

Freitag, 19. Januar 2007, 21:28

Hallo missy 979,

leider kann ich auch keinen rechten Rat geben.
Ich habe drei Hündinnen groß gezogen und keine hat sich so verhalten,
aber alle wussten mit der ersten Läufigkeit nichts anzufangen. Sie haben
sich alle ein wenig "dusselig" verhalten. Auch die Hündinnen müssen lernen mit dieser Veränderung umzugehen. Meine jetzige Maus wird im Mai 11 Jahre und ich habe sie auch gegen die Läufigkeit spritzen lassen.

Nach der ersten Läufigkeit hatten wir ein echt, für meine Sandy traumatisches Erlebnis , ein fremder Neufundländer-Rüde hat sie dermaßen belästig, dass sie nur noch in Panik geraten ist wenn sich ihr ein Rüde näherte.

Ich glaub auch nicht das Kira eine Blasenentzündung hat, vielleicht möchte sie einfach dass"niemand mitbekommt was mit ihr los ist" und macht deshalb in die Wohnung. Ich würde sie einfach ganz normal behandel und ihr auch klar machen das Stubenunreinheit nicht erwünscht ist.

Ich glaube genauso wie Pesetas Frauchen, dass auch Hunde
unterschiedlich sind, genau wie Menschen und man nicht von einem auf dem nächsten schließen kann.

Ohren steif halten und durch für die nächsten Wochen, wird wieder besser.

LG
Evelyn