Sonntag, 21. Januar 2018, 22:03 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Freitag, 12. Oktober 2007, 10:38

Esel und Wolf

17. Mai 2007 Esel und Wolf

In Albanien ereignet sich derzeit eine kuriose, dabei allerdings sehr unschöne Geschichte: Dort lebt ein Wolf, der vor einigen Monaten gefangen wurde, in einem Gehege, ca 40 km von der Hauptstadt Tirana entfernt. Nun wurde vor wenigen Tagen ein Wildesel gefangen und zu dem Wolf ins Gehege gesperrt - als lebendes Futter für den Wolf!

Die beiden Tiere haben ihrem "Besitzer" aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und sich miteinander angefreundet:
Der völlig verängstigte Wolf benutzt den Esel als Schutzschild gegen die Besucher.

Bitte helfen sie, die Qual dieser beiden Tiere zu beenden, indem sie die Petition der dortigen Tierschützer unterschreiben, die sehr bemüht sind, den beiden Tieren wieder ein artgerechtes Leben zu ermöglichen.







Original Bericht lest bitte hier:
http://www.thepetitionsite.com/takeactio…&ltl=1179486606
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (12. Oktober 2007, 10:39)


APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

2

Freitag, 12. Oktober 2007, 14:59

WOW


Spektakulär!!!!!!!
Diese Freundschaft hat es ganz schön in sich(oder so) ;)

Beiträge: 158

Wohnort: Lambsheim/Rheinland-Pfalz

Beruf: kaufm. Angestellte

3

Samstag, 13. Oktober 2007, 06:53

Zitat

Original von APB
WOW


Spektakulär!!!!!!!
Diese Freundschaft hat es ganz schön in sich(oder so) ;)


Entschuldige bitte...aber was bitteschön ist daran spektakulär??? Und Freundschaftf?? ?(

Ich bitte dich! Das sind zwei arme Kreaturen, die mal wieder unter der Willkür und Grausamkeit des Menschen zu leiden haben bzw. hatten. X(

Und es zeigt auch mal wieder, dass Wölfe keineswegs die blutrünstigen Bestien sind, wie es auch heutzutage immer wieder gesagt und geschrieben wird... Aber das ist ein anderes Thema.

Soweit ich informiert bin, sind inzwischen beide Tiere wieder frei... ;)

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

4

Samstag, 13. Oktober 2007, 16:34

Natürlich hab ich auch die NEgativen Sachen gelesen...
Aber das Wort ''Spektakulär'' kann einen positiven UND einen Negativen Grund haben!!!!!
und ich weiß nicht ob ich mich verlesen habe aber irgendwo steht da doch was von Freundschaft oder nicht?
Genau: Miteinander Angefreundet.
Und wenn das Nicht spektakulär ist das Ein Wolf und Ein Esel eine Freundschaft schliessen, dann weiß ich auch nicht.
Bitte liebe Karin gib mir ein gleiches/ähnliches Beispiel damit ich einsehen kann das solche Freundschaften völlig normal/häufig vorkommen damit ich auch verstehe warum das nicht spektakulär ist.

liebe Grüße,

Michael

Beiträge: 158

Wohnort: Lambsheim/Rheinland-Pfalz

Beruf: kaufm. Angestellte

5

Samstag, 13. Oktober 2007, 17:19

Dass die beiden unglücklichen Kreaturen Freundschaft geschlossen haben sollen, halte ich für unglaublichen Unsinn.

Diese Formulierung hat sich der Schreiber des Artikels einfallen lassen. Ich denke, wenn man die beiden fragen könnte, würden sie antworten, dass sie eine Art Zweckgemeinschaft gebildet haben.

Dem Wolf ist sicherlich vor lauter Angst der Hunger vergangen; schau dir doch mal seine Augen an. Den Blick vergesse ich nie wieder.

Und der Esel...nun ja, was soll er denn tun? Weglaufen geht ja nicht. Also verhält er sich still in der Hoffnung, so keinen Opferstatus zu haben...

Ich wollte dir auch nicht an den Kragen, lieber APB (wie ist eigentlich dein richtiger Name??); sondern nur mal klarstellen, was meine Meinung dazu ist...

Also: NIX FÜR UNGUT ;). --> Und glaub nicht immer gleich alles, was du liest :]

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

6

Sonntag, 14. Oktober 2007, 12:43

kla ich hab gar kein problem damit das du deine Meinung sagst.
Find ich auch gut, wenn man mal jemand findet der hier einen Verbessert.

dein ''Michael''
(wegen deiner Frage, aber den Namen hab ich auch schon öfter unter meine Antworten geschrieben ;) )

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

7

Sonntag, 14. Oktober 2007, 12:48

Freundschaft geschlossen haben diese beiden Tiere wohl wahrhaftig nicht. Sie haben sich in ihrer unbeschreiblichen Not zu einer Symbiose zusammengeschlossen. Das würde in freier Natur niemals vorkommen!

Es ist nur so unbeschreiblich grausam (und auch dämlich),einem völlig verängstigtem Wolf einen lebenden Esel als Futter hinzustellen!
Da zeigt es sich doch wieder, das Wölfe alles andere als blutgierige Bestien sind. Sie sind sehr scheue und äußerst sozial lebende Tiere. Man hätte dem Wolf auch einen Hasen in den Käfig setzten können. Ich bin fast sicher...auch den hätte er nicht angerührt.
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pesetas Frauchen« (14. Oktober 2007, 12:50)


fiffchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 357

Wohnort: NRW

Beruf: Vollzeitmami

8

Sonntag, 14. Oktober 2007, 14:19

Unterschrieben, naja wenigstens müssen sie jetzt schon mal nicht mehr zusammenleben.
APG nichts für ungut, aber so manchmal grübel ich ob du das hier immer so ganz ernst nimmst, was du so von dir gibst...

APB

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Bielefeld

Beruf: azubi

9

Sonntag, 14. Oktober 2007, 17:51

also in wie fern ernst...
ICh sehe das dort Tiere leiden, aber ja es tut mir leid ich bin kein Tierkenner aber ich nehme das sehr ernst wenn Tiere leiden.
Ich habe wenig probleme damit das leute erzählen das ich den Tierschutz nicht ernst nehme.
Aber ich finde esschlimm das du Fiffchen die du mich ja eigendlich gar nicht kennst über mich urteilst.
Natürlich kann man mich so oder so sehen , man kann sagen :oh ja der APB ist einer der diese Fourm/Thread nicht ernst nimmt und sich vielleicht soger in einer gewissen Weise über Grausamme Tierschicksale lustig macht!
Oder man versteht das ich mich vielleicht falsch ausgedrückt habe.

Ich bin kein Tierschützer ich bin nur ein Azubi zum Zimmermann.
Es tut mir leid wenn ich mich hier im Forum verirrt habe.
Wenn man mich hier nicht will und in meiner Hinsicht nach falsches über mich schreibt dann sollte ich mich besser aus diesem Forum zurück ziehen. :cry:

liebe grüße,

Michael ;)

(nehmt das hier mal nicht ganz so ernst)

Beiträge: 158

Wohnort: Lambsheim/Rheinland-Pfalz

Beruf: kaufm. Angestellte

10

Montag, 15. Oktober 2007, 11:22

Hey Michael,

sei jetzt keine beleidigte Leberwurst und stell dich - wie ein MANN :P.

Natürlich will dich hier keiner (nehme ich jedenfalls an) aus dem Forum vertreiben...

Aber ab und zu ein ehrliches Wort muss man(n)/frau hier auch mal vertragen können... ;).

Du weißt ja bestimmt:

Das Leben ist hart, aber ungerecht 8).