Freitag, 27. April 2018, 05:32 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

1

Montag, 22. Januar 2007, 21:27

biobauer

so,nach vielen diskussionen und aufklärung hab ich mal ne frage:
wer kann mir nen guten bauern oder laden oder stand aufm markt kaufen,wo man eier,wurst,fleisch usw kaufen kann,wo man weiß,das es den tieren vorher gut ging?
nein,es ist nicht für mich,aber meine bessere hälfte mag nicht auf fleisch verzichten....
bevor hier wieder diskutiert wird...
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Claudia38

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Gütersloh

2

Freitag, 26. Januar 2007, 20:03

vom Kiebitzhof in Gütersloh hab ich nur gutes gehört.

Ob die allerdings auch Fleisch oder speziell Bio-Fleisch haben, weiß ich nicht.

So weit ... bin ich noch nicht gekommen.
Interessiert mich aber auch, das Thema.

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

3

Mittwoch, 31. Januar 2007, 20:27

@claudia38:danke dir ;)
dann werd ich mal demnächst nach gütersloh telefonieren bzw fahren...
fällt sonst noch jemandem was ein?
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »poldi_82« (31. Januar 2007, 20:28)


Lupus

Anfänger

Beiträge: 9

Wohnort: OWL - Bielefeld

Beruf: Hundetrainerin, Schwerpunkt Verhalten

4

Freitag, 2. Februar 2007, 17:42

Bio-Bauer mit Hofladen

Du kannst es mal in Babenhausen beim Köckerhof versuchen. Da kannst Du dir den Schinken noch am lebenden Schweinchen anschauen. Der Bauer hat auch einen sehr gut sortierten Hofladen und ist immer gut besucht ist halt eben nur etwas teurer als im Supermarkt.

Lieben Gruß
Lupus

Beiträge: 616

Wohnort: aus timbuktu

5

Freitag, 2. Februar 2007, 20:40

supi,danke für den tip!!!
:]
hunde haben herrchen
katzen haben angestellte ;)

Wibi

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Bielefeld/Sennestadt

6

Samstag, 11. August 2007, 17:42

Brock in Bielefeld kann ich empfehlen. Ich weiß zwar nicht ob der selber schlachtet aber die Kühe kannst du auf der Weide sehen. ;)
"Menschen werden in Einzelhaft gesteckt um sie zu bestrafen, was haben aber Kaninchen und co. verbrochen?!"
diebrain

iris_k

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Bielefeld

7

Mittwoch, 25. Januar 2012, 20:06

Auch, wenn dieser Thread noch einige Jahre alt ist, wärme ich das Thema nochmal auf. :-)

Ich bin ebenfalls auf der Suche nach Fleisch, das von Tieren kommt, die nicht Ewigkeiten im LKW auf dem Weg ins Schlachthaus ausharren mussten. Ich habe im Internet nun z.B. "Gut Wilhelmsdorf" gefunden. Das Fleisch, das sie anbieten, ist mit "naturland" oder "Bioland" deklariert. Bevor ich aber irgendwelchen Mist kaufe, wüsste ich gerne, ob sich von euch jemand besser mit der Materie auskennt....?!

Es gibt in der Bio-Branche mittlerweile so viele schwarze Schafe, dass ich kaum noch jemandem vertraue, der seine Produkte als "Bio" verkauft.

Würde mich über Antworten und Empfehlungen freuen! DANKE!

8

Donnerstag, 26. Januar 2012, 07:28

soweit ich weiß, verarbeitet gut wilhelmsdorf nur eigene tiere. die leben zwar auch nur im stall, haben aber zumindest platz, sich zu bewegen. die haben auch nix dagegen, wenn du dir den hof anschauen möchtest.

Verler Straße 258 33689 Bielefeld
Tel. 05205 950760

Benny

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: Bielefeld

9

Donnerstag, 26. Januar 2012, 10:21

Weiß einer, wo man Hühnerhälse von artgerecht gehaltenen Hühnern bekommt? Ich barfe und brauch die für den Hund. Derzeit bestelle ich im Internet, aber das ist nicht "Bio". Es gibt einen Shop, der auch Biohuhn verschickt, aber da kosten die Hälse fast 5 Euro das Kilo. Das ist bei den Mengen, die ich brauche, ein bisschen viel...

10

Freitag, 3. Februar 2012, 08:26

Bioland hat wie Demeter eigentlich sehr strenge Auflagen. Wenn ein Hof Bioland-zertifiziert werden will, müssen die Tiere z.B. durchgängig auf eigener Weide bzw. mit Zufutter ernährt werden, das ebenfalls den Bioland-Richtlinien entspricht, nähere Infos gibt es auf den Websites von Bioland & Demeter.

Ich habe das mal bei einen Hof mitbekommen, wie der Weg der Bioland-Zertifizierung abgelaufen ist und kann diesen Hof in der Nähe von Rheda wirklich wärmstens empfehlen. Zudem zählt der Hof zur Arche, d.h. dort werden alte, robuste Haustierrassen gehalten, die nicht auf Ertrag & Effizienz gezüchtet wurden: http://www.hof-frenser.de Der Hof ist auch toll für Kinder, die sonst nicht in Kontakt kommen mit Schweinen, Ziegen, Schafen, Enten, Hühnern usw. :)

Auf der Liste der Arche-Höfe kann man weitere Höfe in der Region entdecken, bei denen sich zumindest ein Besuch lohnt (siehe Deutschlandkarte rechts: http://www.g-e-h.de/geh/index.php/das-arche-projekt) Arche-Höfe haben als oberstes Ziel den Erhalt der Biodiversität - dennoch gibt es im Arche-Kriterienkatalog Punkte, die für uns wichtig sind, siehe Punkt 3 & 4: http://www.g-e-h.de/geh/index.php/arche-hof-kriterienkatalog Inwiefern der jeweilige Hof dem nachkommt, davon muss man sich letztlich durch in Augenscheinnehmen selbst überzeugen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hraban« (10. Februar 2012, 07:49)