Freitag, 20. April 2018, 21:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Helmut

Profi

Beiträge: 576

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

1

Sonntag, 15. Mai 2016, 00:05

Katzen: Kastration ist notwendig !!

Kastration ist notwendig.
„Die Katze soll einmal werfen, um Nachwuchs erleben zu dürfen.“

Ja, sicher. Die Paarung ist ein Trieb, sehr schmerzhaft für eine Katze
und kein romantisches Zusammentreffen. Der Kater drückt die Kätzin mit
den Krallen auf den Boden, beißt in den Nacken und begattet sie. Das
Geschlechtsteil des Katers ist mit Widerhaken ausgestattet, der beim
herausziehen starke Schmerzen verursacht und so den Eisprung verursacht.
Die Katze schreit massiv. Kurz darauf
wiederholt sich das Ganze und nicht unbedingt vom selben Kater. Denn
eine Katze kann von mehreren Katern während der Rolligkeit gedeckt
werden.
Für eine Katze ist eine Rolligkeit auch eine hormonelle Belastung. Auch dies sollte man nicht vergessen.

Wird eine gedeckt, verkürzt man nicht nur ihre Lebenserwartung und
nimmt die Deformation der Gebärmutter in Kauf, sondern man vermehrt auch
das bereits bestehende Katzenelend.
„Meine Katze ist eine Wohnungskatze und kann nicht gedeckt werden.“

Gut, sie kann nicht gedeckt werden und was passiert dann? Wenn Deckakt
und Eisprung ausbleiben, kann eine Dauerrolligkeit entstehen. Es gibt
keine Pausen mehr, während der Rolligkeit. Hier besteht die Gefahr von
Eierstockzysten.
Weitere Gefahren:
Unkastrierte Kater mit
Freigang, laufen weiter von Zuhause weg, um eine Partnerin zu finden.
Sie geraten in Revierkämpfe und somit laufen sie Gefahr, sich mit den
verschiedensten Erregern zu infizieren (z. B. Katzenaids - FIV oder
Leukose -FeLV). Kämpfe zwischen den Katern können schwere bis tödliche
Verletzungen bedeuten.
Kätzinnen können durch den Biss in den Nacken beim Deckakt mit FIV angesteckt werden.
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer