Sonntag, 25. Februar 2018, 23:33 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

Freitag, 9. März 2012, 11:06

autounfal lelster

seid dem wochenende hüpft eine elster im kamphofviertel herum , einfangen lässt sie sich nicht , was könnte mensch tun ?

Benny

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: Bielefeld

2

Sonntag, 11. März 2012, 15:40

Mit Futter anlocken und ein Bettlaken drüberschmeißen? Ich hab mal auf diese Weise eine verletzte Amsel gefangen. Man muss aber schnell sein und gut werfen können, da man nur 1 Versuch hat. Hat die (kluge!!!) Elster nämlich gemerkt, dass man sie fangen will, hat man keine Chance mehr.

3

Freitag, 23. März 2012, 10:26

Gibt's ein Update?

Habe vor ein paar Jahren mal eine Aaskrähe gefangen, die nur noch flattern und kurze Strecken fliegen konnte, ein Flügel hing auf halbacht und ein Bein war bis zum Körper angezogen und seltsam verkrümmt und dürr.

Wie hier empfohlen fing ich sie ebenfalls mit einem alten Bettlaken, das ich über sie warf, aus kurzer Entfernung, als ich sie in einem Hinterhof in die Ecke getrieben hatte (vorher ging die Verfolgung über mehrere Grundstücke und diverse Straßen).

Ich habe sie dann zu einer Tierärztin gebracht, die feststellte, dass das Bein wohl schon seit längerem am Körper mumifiziert war (sah von nahem sehr gruselig aus), der Flügel mehrfach gebrochen und stark vereitert, wohl auch eine nicht ganz frische Wunde. Sie hat die Krähe eingeschläfert. Weil es ein Wildtier war, übrigens kostenlos.

freako

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Berlin

Beruf: Tierpflegerin

4

Freitag, 10. Oktober 2014, 08:49

@Hraban: genau richtig gehandelt, müsste jeder so machen in solchen Fällen :)
Jetzt ‘ne Stunde schlafen und dann ins Bett! :P