Mittwoch, 25. April 2018, 22:55 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 523

Wohnort: na, hier!

Beruf: Altenpflegerin

1

Montag, 22. Oktober 2012, 13:14

Grausiger Kaninchenmord in Bielefeld !

Am Freitag machten zwei Frauen die mit ihren Hunden im Grüngürtel in der Nähe des Hofeichenweges unterwegs waren, einen grausigen Fund. Keine zehn Meter von einem gut besuchten Spielplatz entfernt lagen mitten auf dem Rasen zwei tote Kaninchen mit grausig verdrehten Köpfen. Neben den Tieren befand sich eine Transportbox sowie ein Käfig.
Bei den Tieren handelt es sich um ein schwarzes Zwergkaninchen sowie um ein beigefarbenes Löwenköpfchen. Beide Tiere waren noch recht jung.
Es wurde Strafanzeige bei den Polizei gestellt, sowie Informationen und Photos an die Presse geschickt. Als nächstes werden die Tierärzte angeschrieben ob dort die Tiere bekannt sind. Bitte helft uns ! Diese grausamen Menschen haben die Kadaver der Tiere ja auch noch direkt an den Spielplatz gelegt......wie krank ist das ?????
:motz:





Sind jemandem diese beiden Tiere bekannt? Ich hoffe nicht, das sie sogar aus dem Tierheim sind......
"Das einmal das Wort Tierschutz erfunden werden musste, ist eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung"
- Theodor Heuss -

2

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:03

Rein theoretisch wäre doch auch möglich, dass jemand die Tiere lebendig BEWUSST in Nähe des Spielplatzes ausgesetzt hat, damit Kinder die Kaninchen entdecken und mit nach Hause nehmen? Und irgendwelche Perversen die Tiere entdeckt, erwürgt & "ausgelegt" haben?

Egal, wie es passiert ist, grausig & krank ist es in jedem Fall X(

Update von heute, Artikel in der NW: http://www.nw-news.de/lokale_news/bielef…ufgefunden.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hraban« (25. Oktober 2012, 12:14)