Montag, 22. Januar 2018, 06:08 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffie

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Detmold

1

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:08

Pflegestelle?

Hallo,

mein Mann und ich sind schon seit längerem auf der Suche nach einem seriösen Tierschutzverein, für den wir als Pflegestelle (für Katzen) tätig werden können.

Daher wollte ich hier mal nachfragen, ob das Tierheim Bielefeld mit Pflegestellen zusammenarbeitet?



LG

Steffie

2

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 16:08

hallo steffi,
das personal vom katzenhaus liest hier - glaube ich - eher selten mit, versuch´s doch mal per telefon, die durchwahl vom katzenhaus ist die 05205-984320,

lg!

Beiträge: 574

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Rentier

3

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 20:32

Private Pflegestellen

Hallo Steffi,

jeder Verein, jedes Tierheim ist an seriösen, guten Pflegestellen für Katzen interessiert. Nun muss so eine Zusammenarbeit natürlich auch gut koordiniert werden, und da fehlt es dann evtl. an der nötigen Manpower für die Anfangszeit. Die beidseitigen Vorstellungen müssen ausgetauscht und geklärt werden. Auf der einen Seite könnten wir garnicht genug guter Pflegestellen haben, auf der anderen Seite überfordert es uns (Katzenhaus) schnell, dass dann alles im Blick zu haben.

Bei einem Wohnsitz in Detmold bietet sich vermutlich eine Zusammenarbeit mit dem Tierheim Detmold / Tierschutz der Tat e.V. an. Selbstverständlich ist dieser Verein, dieses Tierheim seriös. Ich bin gern bereit, den passenden Mailkontakt herzustellen.

Näheres tauschen wir bitte per PN .

LG
Helmut Albert
Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit. Albert Schweitzer

Crinaeae

unregistriert

4

Montag, 9. Januar 2012, 15:14

ich klink mich hier einfach mal mit ein, weil ich es doof finde ein neues thema mit dem selben titel zu eröffnen
hoffe das ist ok
hab in der vergangenheit telefonisch schon mal gefragt, was man für vorraussetzungen erfüllen muss, um fürs tierheim eine pflegestelle zu werden und hab mich hinterher ein wenig geärgert
probleme:
1. scheint man ohne auto od. sonstige ständige mobilität keine chance zu haben
2. scheint es nur einen einzigen tierarzt in bielefeld (in brackwede) zu geben, der mit dem tierheim zusammen arbeitet u. da können fußgänger ja wirklich nur aus dem nähesten umkreis pflegestelle werden
angerufen hatte ich im herbst oder frühling, weil da ja aktuell die kittenschwemme waren (denke zu jeder kittenzeit drüber nach wie ich irgendwo helfen könnte) und finds einfach doof, dass ich da nicht so helfen darf wie ich gern würde, nur weil ich eingeschränkt bin
bin aus gesundheitlichen gründen schon seit jahren arbeitslos, habe selber katzen/hamster und hätte daher auch für flaschenkitten jede menge zeit/liebe zu geben, aber wegen mobilitätsproblemen in verbindung mit dem tierarzt wurde ich abgelehnt und das find ich schade
denn immerhin ist ja hilfe etwas was kostenlos angeboten wird
ist ja auch nicht so, dass ich hier keinen tierarzt in der nähe habe (die praxis an der ziegelstraße ist 5-10 fußminuten weit weg), aber der scheint ja nicht mit euch zusammen zu arbeiten
werde also vermutlich auch bei den nächsten kittenschwemmen wieder eure aufrufe um hilfe verfolgen und wieder mal nur seufzend sagen können "ich könnte kitten versorgen, aber das allein reicht ja nicht"
find ich einfach schade u. wenn sich da mal was dran ändert gebt bescheid. bis dahin bin ich halt dosenöffnerin/körnergeberin u. gastgeberin für urlaubstiere (siehe tiersittingbereich)

5

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:17

hallo crinaeae !
es ist wohl richtig, dass eine pflegestelle mobil sein sollte, falls mal tierarztbesuche anstehen. (für pflegestellenkatzen übrigens beim tierheim-tierarzt, nur in absoluten notfällen in brackwede.
weiterhin arbeiten wir auch mit dr. hosang in sennestadt zusammen.
ist eben letztendlich eine kostenfrage... eine "offizielle" tirarztpraxis muss bestimmte gebührensätze abrechnen, unser tierarzt im tierheim nicht, da er ja nicht selbstständig als niedergelassener TA arbeitet, sondern nur tierheimtiere behandelt.
wenn du mit ner pflegekatze zu deinem TA gehst, bist du auch diejenige, die die rechnung bezahlt, und das ist sicher nicht der sinn einer pflegestelle, und übersteigt auch irgendwann dein budget, oder?

Crinaeae

unregistriert

6

Mittwoch, 11. Januar 2012, 19:30

klar ist das so, aber es ärgert nun mal schon, dass man helfen möchte aber von der umwelt/der stadt (wem auch immer) dran gehindert wird durch die gegebenheiten
gefällt mir nun mal nicht, da ich viel zeit und liebe zu geben hätte u. nirgends helfen kann, denn geld hab ich nicht zu geben. ich habe "nur" zeit/liebe
und das dies nirgends was zählt finde ich schon sehr traurig