Dienstag, 16. Januar 2018, 07:55 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Bielefelder Tierheims. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 30. Juli 2011, 22:08

Mehr Geld für das Tierheim Bielefeld

Ich habe vor einigen Wochen gehört, dass aufgrund der fianziellen Misere des Tierschutzvereins Bielefeld Mitarbeiter des Tierheims entlassen werden sollen.

Abgesehen davon, dass ich es für eine komplette Fehlentscheidung halte, Mitarbeiter zu entlassen (unter Berücksichtigung dessen, was an Arbeit geleistet werden muss, fehlt es eher an Mitarbeitern), würde ich es sehr begrüßen, wenn man sich Gedanken dazu machen würde, was es für Möglichkeiten gibt, mehr Geld in die Tierheimkasse zu bekommen.



In diesem Zusammenhang denke ich z.B. daran, dass man sich als Tierschutzverein an die Öffentlichkeit wendet (seien es die hiesigen Tageszeitungen, sei es das "örtliche" Radio Bielefeld, der WDR etc.), um den Bürgern der Stadt Bielefeld nachdrücklich klar zu machen, dass es an der Zeit ist, sich gemeinsam mit dem Tierschutzverein Bielefeld dafür einzusetzen, dass die Stadt Bielefeld mehr Geld an den Tierschutzverein zahlen muss.

Die Stadt Bielefeld hat gerade die Hundesteuer um 22% erhöht. Als Hundebesitzer würde ich es begrüßen, wenn diese Steuererhöhung komplett an den Tierschutzverein Bielefeld fließt. Eigentlich sollten die gesamten Einnahmen aus der Hundesteuer dem örtlichen Tierschutz zufließen, damit hätte die Hundesteuer wenigstens irgendeinen Sinn.

Benny

Schüler

Beiträge: 147

Wohnort: Bielefeld

2

Sonntag, 31. Juli 2011, 12:44

Ich kann mich Susanne nur anschließen. Die Stadt hat die Verpflichtung, ein Tierheim zu unterhalten, schon allein wegen der vielen ausgesetzten Tiere. Die Stadt weigert sich bisher, eine Kastrationsverpflichtung freilaufender Katzen auszusprechen, die Hundesteuer wird erhöht. Das Tierheim kann sehen, wie es die Mitarbeiter finanziert. Wo leben wir denn eigentlich? Es ist wirklich eine Frechheit. Man sollte dies alles auf jeden Fall mal bei den nächsten Kommunalwahlen berücksichtigen. Offenbar sitzen die falschen Leute im Rathaus!